Weniger bekannt, aber doch sehr wirkungsvoll: Bitten Sie ihn darum, Ihren Busen zu streicheln, vor allem auf und um die Brustwarzen herum. Diese Stimulierung sorgt für eine schnellere Ausschüttung des Hormons Ocytocin im Blut, verantwortlich für den Anreiz der Milchejektion UND des Orgasmus! Aufgepasst: Diese kleinen Streicheleinheiten wirken auch bei ihm! Probieren Sie es ganz einfach.
Sommaire
Wählen Sie die richtige Beinstellung - Finden Sie Ihre bevorzugte Position - Atmen Sie - Bewegen Sie sich - Simulieren Sie - Lassen Sie ihn sprechen - Geben Sie den Rhythmus an - Stimulieren Sie Ihre Klitoris - Lassen Sie Ihren Busen streicheln - Stärken Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur - Fantasieren Sie - Üben Sie allein zum Orgasmus zu kommen


Was gibt’s Neues? 24/09/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Partner-Test: Reif & erfahren oder jung & wild - wer passt am besten zu dir?
Burnout-Test: Leidest du am Burnout-Syndrom?
Unglücklich verliebt: Wie man eine unerwiderte Liebe übersteht
Mehr als 90-60-90: DAS macht dich wirklich attraktiv für andere Menschen
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Eine sichere Sache: Das solltet ihr über den Verhütungsring wissen
Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Umfrage: Wie war Ihr erster Kuss?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de