Geburt:
30 Fragen rund um die Entbindung

Was tun gegen einen Dammriss?

 

 - Was tun gegen einen Dammriss?

Etwa jede zweite Geburt bringt einen Dammriss mit sich. Deshalb heißt es: Vorbeugen!
Um das Gewebe am Damm elastisch zu halten, beginnen Sie ca. sechs Wochen vor der Geburt mit der Dammmassage.
Wie das funktioniert? Massieren Sie die Schamlippen und den Dammbereich (Gewebe zwischen der hinteren Scheidenwand und dem Anus) täglich ein paar Minuten mit speziellen Damm-Massageölen, am besten unter der Dusche.
Wussten Sie, dass eine Entbindung in Rückenlage das Dammriss-Risikio erhöht? Vielleicht beeinflusst das die Wahl Ihrer Geburtsposition.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Veröffentlicht von Angelika Zahn
am 25/06/2009
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 19/10/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Diese 5 Regeln zum eigenen Körper MUSS jedes Kind kennen
Risikoschwangerschaft: Was bedeutet das für Mama & Baby?
Lifestyle-Box gewinnen: Mach mit bei der großen gofeminin Mama-Umfrage!
Laternen basteln mit Kindern: 3 genial einfache Ideen, die ganz viel hermachen
Alle Mama News sehen
Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Kinderbasteln mit Maggy: Steinhasen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de