Geburt:
30 Fragen rund um die Entbindung

Begünstigt die PDA eine Zangengeburt?

 

 - Begünstigt die PDA eine Zangengeburt?

Zwar sprechen einige Statistiken dafür, was aber nicht Schuld der PDA ist. Denn sie wird oft eingesetzt, um schwere Geburten zu erleichtern.
Ohne die schmerzlindernde PDA müssten die Ärzte dann erst recht zur Saugglocke oder Zange greifen - oder sogar einen Kaiserschnitt machen.
Wenn Sie die PDA nur vorbeugend ohne medizinische Indikation gegen die Wehenschmerzen wünschen, verlängert sch die Eröffnungsphase dadurch vielleicht ein wenig. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit für eine Saugglocken- oder Zangengeburt nicht erhöht.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Kennt ihr das? Diese 6 nervigen Fragen hat JEDE Schwangere schon gehört!

Veröffentlicht von Angelika Zahn
am 25/06/2009
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 29/06/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Wundermittel Muttermilch: Dieses faszinierende Bild zeigt, welche Kraft sie wirklich hat
Erste Anzeichen oder Fehlalarm? Was Schwangere über Wehen wissen sollten
Bademode für Schwangere: Diese 10 Teile setzen die Babykugel in Szene
Gewusst? 14 Dinge, die bei der Geburt passieren, die dir niemand verrät
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Yoga für Schwangere: Rücken kräftigen und Gelenke entlasten
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de