Sexuelle Befürchunten nach der Geburt

 
Sexuelle Befürchunten nach der Geburt

Gewisse Befürchtungen können selbst nach einer gewissen Zeit fortbestehen und Sie innerlich blockieren, zum Beispiel die Angst, dass die Narbe aufplatzen könnte oder Ihr Körper immer noch von der Entbindung traumatisiert ist. Doch dies ändert nichts daran, dass Ihr Partner sicherlich weiterhin Lust auf Sex hat.

Diese psychologische und imaginäre Dimension ist völlig normal.

Ihre Angstgefühle lassen nach wenn Sie mit Ihrem Partner darüber sprechen. Tasten Sie sich in Ihrer Intimbeziehung langsam voran, gehen Sie schrittweise vor und sprechen Sie miteinander!

Solange Sie sich nicht sicher fühlen können Sie die Penetration durch andere Zärtlichkeiten oder Lustquellen ersetzen.

Wenn Ihr Partner Sie in diesem Zeitraum begehrt und Sie sich nicht dazu bereit fühlen, sagen Sie ihm, dass Sie sein Bedürfnis verstehen, aber dass Sie sich im Moment nicht dazu in der Lage sehen, darauf einzugehen. Es ist für Ihre Partnerschaft sehr wichtig, dass er sich nicht zurückgewiesen fühlt.

Eine weitere – obligatorische – Etappe, die Sie durchlaufen müssen, ist die Akzeptanz Ihres postnatalen Körpers.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 06/05/2008
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 27/06/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Bademode für Schwangere: Diese 10 Teile setzen die Babykugel in Szene
Gewusst? 14 Dinge, die bei der Geburt passieren, die dir niemand verrät
Nichts als die Wahrheit: Was sich mit dem zweiten Kind WIRKLICH ändert
Sommer, Sonne, Schweiß: Wie oft muss man Kinder WIRKLICH baden?
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Umfrage: Welche Babynamen finden Sie echt unmöglich?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de