Home / Mama / Kind & Familie / Ab nach draußen! 6 tolle DIY-Outdoor-Spiele für die ganze Familie

Mama

Ab nach draußen! 6 tolle DIY-Outdoor-Spiele für die ganze Familie

Jane Schmitt
von Jane Schmitt Veröffentlicht am 15. April 2017

Spiele für die ganze Familie - das sind die besten Ideen zum Selbermachen!

Die Temperaturen werden langsam immer wärmer und die meisten von uns zieht es nach draußen in Garten oder Park. Mit diesen tollen Spielen, die man kostengünstig selbst basteln kann, kommt garantiert nie wieder Langeweile auf!

1. Garten-Memory

Das überdimensionale Memory-Spiel ist perfekt geeignet für Garten, Hinterhof, Picknick und auch für den Ausflug zum Strand. Das Beste daran ist die Vorarbeit beim Basteln. Da es aus quadratischen Korkplatten gemacht wird, ist das Spiel selbstverständlich wiederverwendbar. Legt euch eine gerade Anzahl an Korkplatten zurecht und bemalt oder besprüht diese paarweise mit dem gleichen Muster.

Die genaue Anleitung gibt es auf diesem englischsprachigen Blog .

2. Bälle-Mikado

Wer kann sich noch an den Spieleklassiker Murmel-Mikado erinnern? Genau, ein Riesenspaß! Das könnt ihr euch auch in groß in den Garten holen. Dazu braucht ihr nur ein wenig Hasendraht als Umrandung, ein paar Holzreste für das offene Podest, kleine Bälle und dünne Bambusstangen.
Eine detaillierte Anleitung findet ihr hier.

Wem das zu aufwändig oder zu groß ist, kann das Spiel auch in der etwas kleineren Variante nachbauen, wie es Meri Cerry vormacht. ​

3. Wasser-Schwamm-Bomben

Oh ja, so eine Wasserschlacht macht an heißen Tagen wahnsinnig viel Spaß und sorgt für Abkühlung! Aber mal ganz ehrlich, manchmal zieht es doch ein wenig, wenn man davon getroffen wird. Außerdem, an wem bleibt es wieder hängen, die kleinen Ballonschnipsel einzusammeln? Klar, an Mama. Mit dieser simplen Idee wird das Aufräumen leichter und man kann die Munition immer wieder verwenden, den ganzen Sommer lang: Wasser-SCHWAMM-Bomben!

Was ihr dafür braucht und eine genaue Anleitung zum Binden, findet ihr hier.​

4. Rasen-Twister

Für das beliebte Farbenspiel mit Körpereinsatz könnt ihr euch die rutschige Plastikmatte sparen und einfach Farbkreise auf den Rasen sprühen. Zum Wohle der Umwelt solltet ihr natürlich keine Lackfarbe verwenden. Benutzt Sprühkreide - die Farben sind dann zwar etwas blasser, aber man sollte es dennoch erkennen. Schneidet dazu eine Runde Schablone aus Pappe aus und sprüht die farbigen Kreise in Reihen auf.

Mit Schablone sprüht ihr kreisrund. © onegoodthingbyjillee.com

Das geht selbstverständlich nur im heimischen Garten und nicht auf öffentlichen Grünflächen.

Hier seht ihr, wie es funktioniert.

5. Eis-Schatzsuche

Mit diesem eisgekühlten Spiel könnt ihr eure Kinder für Stunden beschäftigen. Nehmt euch dazu eine große Plastikschüssel, Wasser und einige altersgerechte Spielzeuge und friert alles zusammen ein. Mit kindgerechten Werkzeugen wie Löffel und Kinderhammer, können die Kleinen dann auf Schatzsuche gehen. Hier seht ihr die Anleitung in Bildern.

Achtung, lasst das Eis ein wenig antauen, damit die Kids nicht mit der Haut am Eis kleben bleiben!

6. Wiesen-Kegeln

Was haben Gartenzwerge und Recycling gemeinsam? ​Man kann aus alten Plastikflaschen und einem Ball ein Kegelspiel zaubern. Dazu benötigt ihr neun leere Flaschen (beim Bowling sind es zehn Flaschen), etwas Farbe zum Verzieren und einen Ball. Natürlich könnt ihr eure Flaschen anmalen wie ihr mögt, aber gebt es zu, Gartenzwerge passen einfach ideal, oder nicht? Schon aus der Bastelrunde könnt ihr eine tolle Beschäftigung für eure Kids schaffen. Jedes Kind bekommt einen Smoothie oder ein Milchgetränk zu trinken und sind die Flaschen leer, wird gemeinsam angemalt.

Hier gibt's die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

von Jane Schmitt
Einmal Prinzessin sein: Step-by-Step Tutorial für die perfekte Elsa-Frisur

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam