Home / Mama / Kind & Familie / Der erste Schultag: Daran sollten Sie denken!

Mama

Der erste Schultag: Daran sollten Sie denken!

von Redaktion Veröffentlicht am 2. August 2010

Die Einschulung ist für die meisten Kinder ein ganz besonder Tag, an dem Sie endlich zu "den Großen" gehören: Sie werden Lesen, Schreiben und Rechnen lernen und werden dadurch unabhängiger und selbstständiger. Sie freuen sich auf die Schule, tragen Schulranzen und Schultüte mit Stolz und behalten den ersten Schultag meist in besonderer Erinnerung.

Aber auch wenn Ihr Kind zur Einschulung weint: Machen Sie sich keine Sorgen. Für viele Kinder ist trotz der Vorfreude auf die Schule am ersten Schultag die neue Herausforderung einfach zu groß. Das legt sich in der Regel spätestens nach der Einschulung, wenn das Kind im Mittelpunkt steht und als ABC-Schütze und I-Dötzchen gefeiert wird.

Ein schöner Start in den Tag der Einschulung ist es, wenn Sie den Schulweg gemeinsam mit Ihrem Kind und vielleicht sogar mit einigen Gästen gehen. Vergessen Sie den Fotoapparat oder die Videokamera nicht!

Die Einschulung findet immer vormittags statt - in der Aula oder der Sporthalle der Grundschule, die Ihr Kind besuchen wird. Die Schulleitung wird die Erstklässler (auch ABC-Schützen oder I-Dötzchen) begrüßen, oft führen die älteren Schüler kleine Theaterstücke oder Ähnliches auf. Die Kinder werden dann in ihre Klassen eingeteilt und gehen mit ihren Klassenlehrern oder Klassenlehrerinnen in die neuen Klassenräume. Häufig wird am Tag der Einschulung auch das erste Klassenfoto geschossen.

Im Klassenraum sind die Eltern nicht dabei. Die Kinder suchen sich ihren Sitzplatz aus, die Klassenlehrer stellen sich den Kindern vor und erzählen ihnen, was auf sie zukommen wird. Häufig werden Informationsbroschüren für die Eltern an die Kinder verteilt. Außerdem wird im Klassenzimmer oft gemeinsam die Schultüte geöffnet. Der Besuch im Klassenzimmer dauert nicht lange. Anschließend übernehmen Sie als Eltern wieder Ihr Kind und können den restlichen Tag nach Ihren Ideen gestalten. Dazu gehört meistens das Foto des ersten Schultags, das mit Schulranzen und Schultüte geschossen wird, oft neben einer Tafel, auf der der Name des Kindes und das Datum der Einschulung notiert sind. Anschließend folgt in der Regel die private Einschulungsfeier.

Die private Feier
Die meisten Familien in Deutschland feiern nach der offiziellen Einschulung zu Hause mit Freunden und / oder Verwandten. Überfordern Sie Ihr Kind nach dem ohnehin schon aufregenden Tag aber nicht. Kaffee und Kuchen mit einer kleinen Anzahl Gäste reicht völlig aus.

Geschenke zur Einschulung
Zur Einschulung eignet sich jedes Geschenk, einige erhalten den ersten Schultag aber in besonderer Erinnerung. Schenken Sie Ihrem Kind beispielsweise sein erstes Poesiealbum oder ein Erinnerungsbuch für diesen Tag. Im Erinnerungsbuch können Sie später gemeinsam die Bilder vom ersten Schultag, den ersten Stundenplan und Zeichnungen Ihres Kindes einkleben. Oder ein Stück der Schultüte, die erste Fahrkarte etc. Gäste können während der Feier Glückwünsche eintragen und Sie können eine kleine Erinnerung des Tages verfassen. Vielleicht möchte Ihr Kind hier auch seine ersten Buchstaben oder seinen Namen reinschreiben.

Tipp: Lassen Sie sich teure Schulmaterialien schon zum vorangehenden Geburtstag Ihres Kindes schenken bzw. schenken Sie selber Ihrem Kind z. B. den Schulranzen schon zum Geburtstag. So vermeiden Sie, dass alle Anschaffungen auf einmal auf Ihre Geldbörse drücken.

Tolle Geschenkideen zum ersten Schultag finden Sie hier.

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen