Elterngeld – das müssen Sie wissen...
  
Krankenversicherung

Krankenversicherung


Für die Krankenversicherung gilt folgendes:
Für die Dauer des Elterngeldbezugs sind gesetzlich Krankenversicherte kostenlos versichert (außer studentisch Krankenversicherte).
Den Mindestsatz zahlen müssen unverheiratete freiwillig gesetzlich Versicherte, bei Verheirateten werden die Einkünfte des Ehepartners hälftig angerechnet.
Privat Versicherte müssen ihre Beiträge in bisheriger Höhe weiterhin zahlen, allerdings werden ihre Beiträge bei der Berechnung des Elterngeldes nicht vom Bruttoeinkommen abgezogen.


Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!
  • Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 12/01/2009
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 17/08/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Diese Schwangerschafts­anzeichen lügen nicht!
Willkommen, kleiner Erdenbürger! 10 tolle Geschenke zur Geburt
Experten warnen: So gefährlich ist Nikotin in der Kleidung für Babys
8 geniale Tipps, mit denen dein Kind abends besser einschläft
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Schritt für Schritt: Winterliche Girlande aus Salzteig basteln
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de