Home / Mama / Kind & Familie / Indianer schminken: So gelingt die Kriegsbemalung!

© iStock
Mama

Indianer schminken: So gelingt die Kriegsbemalung!

von der Redaktion Veröffentlicht am 1. Januar 2017

Karneval ohne Indianer? Undenkbar! Selbst Jungen lassen sich gerne schminken, wenn sie sich so in einen der tapferen Krieger verwandeln können. Während beim Cowboy vor allem coole Accessoires wie Revolver und Cowboyhut zählen macht beim stolzen Indianer das Schminken am meisten Spaß.

Auch wenn die Ureinwohner der USA heute politisch korrekt "Native Americans" heißen: Der Prototyp des mutigen, naturverbundenen Helden ist für Kinder immer noch der Indianer wie ihn Winnetou oder Yakari verkörpern. Das heißt das volle Programm: von Kriegsbemalung bis Kopfschmuck, über Kriegsbeil bis zu Friedenspfeife.

Wie du aus deinem kleinen Liebling einen echten Indianer schminken kannst, zeigen wir dir hier Schritt für Schritt. Übrigens, das Gebot der Gleichberechtigung gilt heute natürlich auch im Wilden Westen. Also nicht vergessen: Auch tapfere Squaws lassen sich gerne als Indianer schminken!

Das brauchst du, um einen glaubwürdigen Indianer zu schminken:
• Fettschminke in Rot, Blau, Weiß und Braun
• Kosmetikschwämmchen
Kosmetik-Pinsel, z.B. Lippenpinsel

Schritt 1: Prärie-Bräune

Indianer sind den ganzen Tag an der frischen Luft und kriegen viel Sonne ab. Deshalb braucht unser kleiner Karnevals-Krieger zunächst eine Grundierung mit brauner Fettschminke.

Die Farbe trägst du am besten mit einem Schwämmchen auf. Achte dabei darauf, dass der Auftrag nicht zu deckend wird. Den Augenbereich solltest du lieber aussparen oder zumindest nur ganz leicht einfärben.

Tipp: Nicht vergessen, die Übergänge an den Seiten auszublenden, indem du mit dem Schwamm die Farbe zum Rand hin ausstreichst. So ist der Kontrast zu Hals und Ohren nicht zu groß.
Und, wie steht dem kleinen Krieger der männlich herbe Prärie-Teint?

Schritt 2: Markante Augenbrauen

Ein dunkler Teint lässt helle Augenbrauen unsichtbar werden. Um den Brauen deines Goldjungen Tiefe und einen markanten Charakter zu verleihen, kannst du sie mit brauner Fettschminke betonen, die du am besten mit feinen Pinselstrichen aufträgst.
Auch ein brauner Kajal oder ein Brauenstift für Erwachsene können zum Einsatz kommen um einen gefährlich blitzenden Indianer-Blick zu schminken

Schritt 3: Kriegsbemalung

Das Ziel der Kriegsbemalung eines Indianers ist es eigentlich, Angst einzuflößen und andere abzuschrecken. Weil Karneval alleine aber keinen Spaß macht, haben wir uns für eine nicht ganz so martialische Variante entschieden.

Unseren Indianer schminken wir daher lieber mit ein paar einfachen aber prägnanten Farbstrichen: Einfach breite, kurze Linien mit Fettfarbe in Blau, Rot und Weiß auf Wangen und Stirn malen.

Tipp: Mit einem Kosmetik-Pinsel wird's besonders genau!

Schritt 4: Geheimnisvoller Blick

Indianer sind für ihre große Weisheit und Naturverbundenheit bekannt. Sie sind mit den unzähligen Geheimnissen der Natur vertraut und scheinen die Mysterien unserer Mutter Erde bis ins Tiefste zu durchschauen. Deshalb ist auch ihr Blick immer weise, geheimnisvoll und undurchdringlich.

Um die Augen des kleinen Kriegers mit einem Hauch Mysterium zu umgeben, kannst du mit dem Pinsel etwas braune Fettfarbe auf das bewegliche Lid auftragen. Wetten, dass die Augen deines kleinen Indianers jetzt vor Stolz nur so blitzen?

Wenn jetzt noch Federschmuck und (Plastik-)Kriegsbeil dazukommen, ist das Indianer-Outfit unseres kleinen Helden perfekt!

Fertig: der stolze Indianerhäuptling grüßt!

Die Freude über die gelungene Kriegsbemalung steht unserem Indianer ins Gesicht geschrieben! Statt jetzt Feinde mit dem Tomahawk in die Flucht zu schlagen, teilt er zum Glück lieber ein paar leckere Faschingskrapfen mit seinen Freunden. Aber natürlich nicht ohne den obligatorischen Indianer-Jubel und möglichst lauten Trommelwirbel!

Fotos: Maria Luckey, Make-up: Jennifer Kolodziej

Auch auf gofeminin: Karnevalskostüme 2018: Alle Trends und die Top-Verkleidungen 2018

Karnevalskostüme: Alle Trends 2018! © studiodiy.com

Das könnte dich auch interessieren:
- Hexe schminken: so geht's Schritt für Schritt
- Pirat schminken für den Karneval
- Die weltbesten Karnevalskostüme für Kinder
- Persönlichkeitstest: welches Kostüm passt zu mir?
- Geniale Kostüme für Karneval zum Selbermachen

von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen