Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Schmerz adé: SOS-Hilfe bei Blasen
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Familie & Job

Kind krank

Das Kind krank - und was ist mit dem Job?  - Kind krank
Das Kind krank - und was ist mit dem Job?
Kind krank - eine Katastrophe? Für viele Eltern ja. Vor allem, wenn beide berufstätig sind. Die typische Situation: Morgens wollen alle aus dem Haus, die Kleinen in die Kita, die Eltern zur Arbeit. Und dann ist das Kind krank. Was tun? 

Kind krank: Wann kann ich bei der Arbeit fehlen? 
Zunächst gibt es eine gesetzliche Regelung: Jeder Elternteil darf Zuhause bleiben, wenn das Kind krank ist, insgesamt  zehn Arbeitstage im Jahr. Alleinerziehende haben Anspruch auf die Gesamtzahl, das heißt 20 Tage.

Bei zwei Kindern verdoppelt sich die Anzahl der Krankheitstage. Bei mehr als zwei Kindern gibt es dann allerdings eine Obergrenze: Diese liegt bei 25 Tagen pro Elternteil und 50 Tagen bei Alleinerziehenden.

Ehepaare können sich die Tage auch gegenseitig überschreiben: Ist das Kind krank, aber die Tage des Vaters aufgebraucht, kann er die Resttage der Mutter nutzen. Manchmal lohnt sich auch der Blick in den Arbeitsvertrag, denn viele Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeitern zusätzliche Tage.

Wenn das Kind krank ist: Werde ich weiter bezahlt?

Eltern haben also den Anspruch zuhause bleiben zu dürfen, wenn das Kind krank ist.  Um für diese Fehltage trotzdem ihren Lohn zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Der Arbeitgeber bezahlt den Lohn, wenn: 
  • Das Kind jünger als zwölf Jahre ist.
  • Ein Arzt bescheinigt hat, dass das Kind krank ist und zuhause gepflegt werden muss. Dieses Attest muss bereits ab dem ersten Tag der Krankheit an den Arbeitgeber gehen.
  • Die Betreuung des kranken Kindes durch eine andere Person nicht möglich ist. Wichtig: Hier geht es nur um Personen, die auch mit in Ihrem Haushalt leben, z.B. Verwandte oder Aupairs.
  • Die Freistellung nicht länger als fünf Arbeitstage dauert. Achtung: Sehen Sie hier nach, was in Ihrem Arbeitsvertrag steht. Dieser kann hier anderes regeln.
Treffen diese Voraussetzungen nicht zu, etwa, weil das Kind älter als 12 Jahre ist, haben Eltern trotzdem das Recht, bei ihrem Kind, das krank ist zu bleiben, dann werden diese Tage jedoch vom Lohn abgezogen.

In diesen Fällen zahlt die gesetzliche Krankenkasse ihren Versicherten Krankengeld, 70 bis 90 Prozent des Nettogehalts. Aber nur, wenn das Kind auch in der gesetzlichen Krankenversicherung ist und keine andere Person einspringen kann. Das Krankengeld muss bei der Versicherung beantragt werden.

Ist das Kind krank, weil es einen Unfall im Kindergarten, in der Schule oder sowie auf dem Weg dorthin hatte, so zahlt die Unfallversicherung das Krankengeld.

Kind krank - Notfallbetreuung?
Oft ist Eltern es schlicht unmöglich, der Arbeit fern zu bleiben. Oder es sind bereits alle Tage aufgebraucht, was schnell passiert. In vielen Städten gibt es dafür eine Notfallpflege, etwa in München, Hamburg oder Berlin. Der Kinderschutzbund bietet zudem eine bundesweite Suche für Notfallbetreuung an.

Eine Übersicht über alle Regelungen bietet das Familienministerium.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de: 
> So finden Sie den richtigen Kinderarzt
> Kindergesundheit: Das ist wichtig bei Fieber
> Testen Sie sich: Bin ich reif für den Wiedereinstieg in den Job?





Shila Meyer-Behjat

  

Video: Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!

  • Schuhe anziehen kann doch nicht so schwer sein! Jede Mutter weiß: Doch, das kann es!
  • Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

Veröffentlicht von Shila Meyer Behjat
am 27/05/2010
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Mama-Workout: Baby tragen & Rücken schonen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de