Richtiger Umgang mit dem Thermometer

 
Richtiger Umgang mit dem Thermometer

Bei Kleinkindern bis zum Alter von 3 Jahren ist nur das rektale Fiebermessen zuverlässig.

Rektales Fiebermessen tut nicht weh, außer Sie messen die Temperatur Ihres Kindes viel zu oft... Wir weisen noch einmal darauf hin, dass man nur dann zum Thermometer greift, wenn das Kind wirklich krank aussieht und eine fieberheiße Stirn hat.

Es wird jedoch vehement davon abgeraten, jeden Tag die Temperatur des Babys zu messen, nur um sicher zu gehen, dass alles in Ordnung ist oder um dem Baby beim Stuhlgang zu helfen. Benutzen Sie für Ihr Baby ein elektronisches Thermometer mit einem spitzen Ende. Das praktische dabei ist auch, dass ein Piepsignal nach ca. 60 Sekunden darauf hinweist, dass die Messzeit zu Ende ist.




  
  

Video: Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?

  • Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?
  • Das kennt garantiert jede Mama: So einfach können wir die Laune unseres Kindes ruinieren!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 10/10/2007
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 27/06/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Nichts als die Wahrheit: Was sich mit dem zweiten Kind WIRKLICH ändert
Sommer, Sonne, Schweiß: Wie oft muss man Kinder WIRKLICH baden?
Aufgepasst: Vor diesen Erkrankungen müssen sich Schwangere schützen!
Achtung Eltern! Das solltet ihr zum Seepferdchen-Abzeichen wissen
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Rückbildungs­gymnastik: Bauch und Rücken stärken
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de