Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?
Leben mit HIV: "Das Laufen hat mir Kraft gegeben"
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Die beliebtesten Kindersportarten im Überblick
So finden Sie den richtigen Kindersport!
Überblick in Bildern

Reiten für Kinder

 

Beim Reiten fühlen sich die Kinder plötzlich  - Reiten für Kinder
Beim Reiten fühlen sich die Kinder plötzlich
Schon im Kindergartenalter, also mit knapp 4 Jahren, darf ein Kind das erste Mal auf dem Poney reiten.

Es kontrolliert sein Gleichgewicht und versucht bereits, eine gute Haltung einzunehmen.

Das richtige Reiten beginnt im Grundschulalter, also mit 7-9 Jahren. Das Pferd wird erst an der Longe geführt, damit sich der kleine Reiter an das Gefühl gewöhnt. Dann darf das Kind die Zügel selbst in die Hand nehmen und lernt auf dem Reitplatz, alle Gangarten zu beherrschen: Gehen, Trab und Galopp. Wenn die Grundlagen stimmen, darf das Kind in Begleitung im freien Gelände ausreiten!

Voraussetzungen:
Um selbst aufsteigen zu können, sollte das Kind mindestens 1,20 m groß sein. Man kann aber durchaus auch schon vorher anfangen.

Vorteile:
  • Der Spaßfaktor ist groß und tierliebe Kinder sind begeistert!
  • Reiten wird auf dem Reitplatz, in der Halle oder sogar im freien Gelände praktiziert. Es ist nahezu wetterunabhängig und stellt den Kontakt zur Natur her.
  • Der Umgang mit einem Tier schult beim Kind zahlreiche soziale Kompetenzen. Es lernt zusätzlich zum Reiten, wie das Pferd gepflegt, ernährt, gebürstet, gesattelt wird und darf es selbstverständlich streicheln.
  • Reiten kräftigt die unteren Körperteile (Schenkel), die Bauchmuskeln und fördert eine gute Haltung.
  • Es wird kaum Ausstattung gebraucht, denn das Reitmaterial (Helm, Stiefel, Peitsche, Zaumzeug, Sattel …) wird überall geliehen.
  • Das Kind gibt dem Pferd Befehle und nimmt dadurch eine Führungsposition ein, was das Selbstbewusstsein stärkt. Gleichzeitig muss es aber auch die Anweisungen des Reitlehrers umsetzen.
  • Der Reitsport ist für zahlreiche Varianten offen: Westernreiten, Voltigieren (Turnen auf dem Pferd), Polo, Springreiten, Barockreiten ...
  • Folgende Fähigkeiten werden geschult: vorausschauendes Verhalten, Beobachtungsgabe, Multitaskfähigkeit, Disziplin und Pünktlichkeit (!), denn das Pferd muss rechtzeitig vorher gesattelt werden.
Nachteile:
  • Ohne Pferd kein Reiten. Zwischen den Kursstunden kann das Kind den Sport also nicht ausüben (außer vielleicht bestimmte Gymnastikübungen für die Haltung).
  • Das Hobby ist sehr zeitaufwendig: Das Kind muss sich vor- und nach der Reitstunde um das Pferd kümmern.
  • Reitstunden sind nicht ganz billig, vor allem wenn der Preis für die Reitstunde eine Schulpferdehaftplichtversicherung enthält, was dringend überprüft werden sollte.
  • Falls Ihr Kind ein eigenes Pferd haben möchte, sind größere Investitionen fällig: die Anschaffung für das Pferd (ca. 1000-4000 Euro) + Kosten für die Box, Futter und Tierarzt. Vernünftiger ist dann schon ein „halbes“ Pferd, das sich Ihr Kind mit einem anderen Reiter teilt. Das kostet weniger und das Pferd wird oft genug bewegt.
  • Nichts für Kinder mit einer Pferdeallergie.
  • Es besteht Sturzgefahr, dafür sind die sonstigen Sportverletzungen eher unwahrscheinlich (Blaue Flecke, Schürfungen, Zerrungen, Umknicken …).
Der Pluspunkt:
Viele Reiterhöfe bieten ein tolles Ferienprogramm an und welches Kind hat nicht schon einmal von einer Reiterfreizeit geträumt?

Weitere Informationen: Deutsche Reiterliche Vereinigung




  
  

Video: Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)
  • Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 11/10/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Kindersport
Was gibt’s Neues? 02/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Wie im Märchen! Das Prinzessin Anna Frisuren Tutorial
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de