Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Die beliebtesten Kindersportarten im Überblick
So finden Sie den richtigen Kindersport!
Überblick in Bildern

Rugby für Kinder

 

Rugby ist der Kindersport von morgen © Kipsta - Rugby für Kinder
Rugby ist der Kindersport von morgen © Kipsta
Rugby ist in Deutschland noch ein relativ unbekannter Sport, aber das ändert sich gerade.

Erste Schwierigkeit: Der Ball ist nicht rund, sondern oval (oder für Matheprofis: in Form eines verlängerten Rotationsellipsoids), was die Zielgenauigkeit unberechenbarer und damit spannender macht.

Das Ziel beim Rubgy ist, den Ball in das gegnerische Feld über die Linie (das „Malfeld“) zu befördern und dabei mehr Punkte zu sammeln als der Gegner. Für Laien wird der Sport oft als Mischung aus Fuß- und Handball beschrieben.

Voraussetzungen:
  • Keine, außer dass man keine Angst vor dem Ball und vor engem Körperkontakt haben sollte.
  • Hyperaktive und rauflustige Kinder können sich hier gut austoben und ihre Aggressionen in positive Energie umwandeln.
  • Am Wichtigsten ist jedoch, dass die Kleinen einen guten Teamgeist mitbringen.
Vorteile
  • Auch wenn das inszenierte Gedränge mit dazu gehört, ist Rugby alles andere als ein „Raufsport“, denn er bringt Kindern hohe Werte bei: Fairness, Solidarität, gegenseitige Hilfsbereitschaft, die Einhaltung der Regeln und den Respekt der anderen.
  • Es herrscht ein echter Teamgeist, denn ein Einzelspiel ist unmöglich. Die Spieler müssen einander vertrauen und sich gut untereinander koordinieren, um zu gewinnen (anders als beim Fußball, wo auch ein Einzelner ein Tor schießen kann). Der Zusammenhalt ist deshalb noch wichtiger als bei anderen Mannschaftssportarten.
  • Die Kinder lernen, sich an Regeln zu halten, denn es gibt echte Strafen!
  • Rugby ist ein ganzheitlicher Sport und sehr gut für die Ausdauer. Der Spielverlauf ist schnell und intensiv, die Kinder werden also körperlich stark gefordert: Die Kräftigen sind vorne, die Schnellen hinten.
  • Die Spielzeit beträgt eigentlich 2x40 Minuten, doch am Anfang werden die Spielphasen an das Alter der Kinder angepasst.
  • Rugby zählt in vielen Ländern (England, Australien, Südamerika…) zu den Elitesportarten und wird oft an Universitäten gespielt. Daraus ergibt sich, dass die Stimmung unter den Fans freundschaftlich und kultiviert ist.
  • Unglaublich, aber wahr: Es gibt auch Frauen-Rugby. Dass kein gemischtes Training angeboten wird, wollen wir aufgrund des starken Körperkontakts eher als Vorteil rechnen!
Nachteile
  • Der Sport ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Daher gibt es im Moment leider nur eine sehr dünne Vereinsstruktur. Hier finden Sie einen Rugbyverein in Ihrer Nähe!
  • Deutschland nimmt weder an der Rugby-Weltmeisterschaft, noch an der Europameisterschaft teil und befindet sich international auf Platz 26 (also auf Regionalmeisterschaftsniveau). Die gute Nachricht lautet: Deutscher Rugby hat noch viel Potential!
  • Rugby kann nicht alleine gespielt werden (anders als Basketball). 
  • Da eine Mannschaft aus 15 Spielern besteht, bekommt man nicht so oft die Gelegenheit, den Ball zu berühren.
  • Die Spiele finden normalerweise nur im Freien statt, insofern sind die Spieler stark der Witterung ausgesetzt. Mit Kindern wird aber manchmal auch in der Halle trainiert.
  • Es besteht die Gefahr üblicher Sportverletzungen (Blaue Flecke,  Zerrungen, Schürfungen, Umknicken…). Aus Sicherheitsgründen wird beim Rugby generell ein Zahnschutz getragen.
Der Pluspunkt: Um den Sport bekannter zu machen, wird Rugby immer öfter auch als Schulsport angeboten.

Weitere Informationen: Deutscher Rugby Verband




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 11/10/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Kindersport
Was gibt’s Neues? 03/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Kinderleichtes Basteln: Lustige Klopapiermännchen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de