Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Die beliebtesten Kindersportarten im Überblick
So finden Sie den richtigen Kindersport!
Überblick in Bildern

Tanzkurse für Kinder

 

Ballettstunden sind meistens mädchenlastig! © Tristan Legros - Tanzkurse für Kinder
Ballettstunden sind meistens mädchenlastig! © Tristan Legros
Tanzen ist mehr als nur ein Sport: Es ist eine Leidenschaft und eine Kunst.

Daher auch die Voraussetzungen:
  • Ab 4 Jahren kann sich ein Kind ausreichend konzentrieren, um die Tanzbewegungen zu koordinieren.
  • Das Kind muss nicht talentiert sein, sollte sich aber gerne zu Musik bewegen und (vielleicht noch mehr als bei anderen Sportarten) von sich aus Interesse an dem Kurs mitbringen.
  • Der klassische Balletttanz ist nur eine Möglichkeit von vielen. Es gibt auch alternative Kindertanzkurse, in denen verschiedene Stilrichtungen geübt werden und mehr Wert auf spielerische Elemente gelegt wird.
Vorteile
  • Tanzen ist eine ausgezeichnete Schule für die Haltung, das Gleichgewicht, die Körperelastizität, die Muskelstärkung am ganzen Körper (und insbesondere die Rückenmuskeln), die Gelenkgeschmeidigkeit und den Rhythmus.
  • Tanzen weckt die musikalische und künstlerische Sensibilität bei Kindern.
  • Tanzen erfordert viel Disziplin! Deshalb sollten Sie immer gut beobachten, ob Ihr Kind weiterhin motiviert und mit Freude bei der Sache ist.
  • Phantasievolle Kinder können sich sehr gut entfalten und einbringen, denn Tanzkurse bieten viel Platz für Improvisation und Kreativität (die Kleinen dürfen oft eine halbe Stunde lang improvisieren!)
  • Die Kinder dürfen hübsche Kostüme tragen, sich verkleiden und schminken (Balletkleidchen, Prinzenkostüm …). Ansonsten wird aber nur wenig Ausstattung gebraucht (Ballettschuhe). 
  • Der Sport kann auch jederzeit in der Freizeit praktiziert werden. Viele Vereine bieten auch Tanzfreizeiten an.
  • Häufig werden kleine Aufführungen einstudiert. Die Kinder lernen also, mit Lampenfieber umzugehen und bekommen vom Publikum gleichzeitig viel Anerkennung für ihre künstlerische Leistung.
  • Es gibt eine unendliche Auswahl an Tanzdisziplinen, um sich später zu spezialisieren: Jazzdance, Formationstanz, Karnevalstanz, Rhythmische Sportgymnastik, Rock'n'Roll, Hip-Hop Street-Dance, Steptanz...
  • Folgende Fähigkeiten werden geschult: Koordination, Rhythmus und Multitaskfähigkeit (mit Beinen und Armen unterschiedliche Bewegungen ausführen!), Disziplin und Pünktlichkeit!
Nachteile
  • Es wird fast ausschließlich im Tanzstudio trainiert, also so gut wie überhaupt nicht an der frischen Luft, was im Sommer etwas schade ist.
  • Das Wort "Tanzunterricht" deutet schon an, dass die Schule nach der Schule weitergeht, was nicht immer viel Zeit zum Austoben und Rumtollen lässt.
  • Es herrscht ein eindeutiger Mädchenüberschuss. Jungen sind also - wenn sie sich trauen - immer in der Minderheit. Ab einem gewissen Alter entsteht zwischen den Mädchen viel Konkurrenz, was zwar den Ehrgeiz anheizt, aber dafür das Gruppengefühl schwächt.
  • Ab einem gewissen Niveau wird täglich trainiert.
Der Pluspunkt: Tanzen kann den Ausschlag für den Berufswunsch geben (als Ballerina, Bühnentänzer/in,Tanzlehrer/in, Schauspieler/in, Choreograf/in ...). Die Deutsche Oper Berlin lädt Kinder im Alter von 6-17 Jahren zum Vortanzen ein.

Weitere Informationen: Deutscher Tanzsportverband e.V.




  
  

Video: Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

  • Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!
  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 11/10/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Kindersport
Was gibt’s Neues? 05/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Frisur-Tutorial für Kinder: Aussehen wie Dornröschen!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de