Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate

Studie: Mütter zufriedener als vor 30 Jahren

Die Mehrheit der Mütter verbringt ihre Zeit am liebsten mit ihren Kindern. - Studie: Mütter zufriedener als vor 30 Jahren
Die Mehrheit der Mütter verbringt ihre Zeit am liebsten mit ihren Kindern.
„Ich führe ein kleines Familien-Unternehmen“ - mit dieser Aussage beeindruckte vor einiger Zeit eine selbstbewusste Mutter in einem Werbespot einen piefigen Bankberater. Eine witzige Szene fürs Fernsehen und dennoch ganz nah an der Wirklichkeit. Eine aktuelle Studie* hat ermittelt: 68 Prozent der befragten Frauen stimmen der Aussage zu, dass Mütter heute hauptsächlich die Rolle einer 'Familienmanagerin' einnehmen.

Gleichzeitig fanden die Autoren der Studie heraus: Moderne Mamas sind der Auffassung, sie seien besser dran als ihre eigenen Mütter früher, wenn es darum geht, Haushalt, Kinder und Beziehung unter einen Hut zu bekommen.

Mütter und Manager - viele Gemeinsamkeiten
'Familienmanagerin' - so will es die Studie verstanden wissen - ist dabei kein neuer Begriff für das alte Etikett 'Hausfrau und Mutter'. Das Wort soll ausdrücken, dass sich die Mutterrolle real, aber vor allem in der Wahrnehmung der Mütter selbst gewandelt hat. Frauen bespaßen heute nicht mehr nur ihre Kinder, kaufen ein und bekochen ihre Lieben - sie organisieren den kompletten Familienalltag. Die Jungs gehen in den Turnverein, die Schwiegermutter muss zum Arzt, das Auto in die Werkstatt - Mütter erledigen das - und noch mehr. Mit einer hauptberuflichen Managerin haben sie darum tatsächlich einiges gemeinsam: voller Terminplan, arbeiten abends und am Wochenende als Regelfall, ein hoher Grad an Selbstorganisation und die langfristige Planung anstehender Aufgaben.

Und dann sind Mütter nicht nur Mütter, sondern auch Partnerinnen - und wollen neben den Ansprüchen von Kind und Kegel auch die des Mannes an ihrer Seite befriedigen. Ehrgeiz und ein Hang zur Perfektion: Das haben viele Mütter mit Berufs-Managerinnen ebenfalls gemeinsam. Frauke Ludowig, Moderatorin und Gesicht der P&G Marke 'Olaz Total Effects‘ kennt das aus eigener Erfahrung:

„Ich glaube, dass Frauen, besonders Mütter, oft zu Perfektionismus neigen. Sie wollen eine großartige Mutter und Partnerin, tolle Hausfrau und gleichzeitig erfolgreiche Karrierefrau sein - das ist unnötiger Druck. Als frische Mama war ich genauso. Ich war erst glücklich, wenn die Kinder versorgt waren, ein gesundes Drei-Gänge-Menü auf dem Tisch stand und die Wohnung glänzte, dabei wollte ich dann auch noch für meinen Mann perfekt aussehen. Heute sehe ich das alles viel gelassener. Dann bleibt die Wäsche eben mal ein paar Tage liegen und ich laufe am Wochenende halt mal ungestylt durchs Haus. Meinen Kindern ist‘s egal und mein Mann liebt mich auch ohne Schminke.“

Multitasking - für Mütter Alltag.
Multitasking - für Mütter Alltag.
Vergleich mit der eigenen Mutter
Die Mehrheit der befragten Frauen glaubt dennoch, die Vielfalt an Aufgaben leichter zu bewältigen als die Generation von Müttern vor ihnen. Einen großen Anteil daran haben die Partner: Die Mehrheit der befragten Mütter (68 Prozent) gab an, die meiste Hilfe bei der Kindererziehung von ihren Partnern zu erhalten. Im europäischen Durchschnitt sagten dies 71 Prozent. Über vier Fünftel der befragten Frauen kamen beim Vergleich mit der eigenen Mutter zu dem Schluss, dass die Väter heute bei der täglichen Erziehungsarbeit mehr mithelfen als die Papas vor 30 Jahren.

Entlastung bei den täglichen Aufgaben kommt für viele Mütter aber auch von ganz anderer Seite: Durch innovative Haushaltsprodukte, davon sind fast 90 Prozent der Mütter überzeugt, werden heute Küche, Bad und Wohnzimmer schneller sauber als früher. Konsequenterweise haben darum auch 39 Prozent der befragten Mütter das Gefühl, mehr Zeit für sich selbst zu haben als die eigene Mutter in der gleichen Situation.

Auch wenn es auf die Minute nicht ankommt: Tatsächlich haben Mütter in Deutschland durchschnittlich 53 Minuten am Tag Zeit für sich. In Finnland sind es 69 Minuten Freizeit pro Tag, Mütter in Portugal stehen dagegen nur 29 Minuten zur Verfügung. Egal, wie viel Freizeit Mütter europaweit besitzen: Die Mehrheit der befragten Frauen verbringt diese am liebsten mit ihren Kindern, so ein weiteres Ergebnis der Studie.

Die eigene Mutter als Beraterin
Und noch eine Gemeinsamkeit zwischen Managern und Müttern gibt es: Stehen schwierige Entscheidungen an oder sind knifflige Probleme zu lösen, greifen sie auf Berater zurück - im Falle der befragten Frauen waren das mehrheitlich die eigenen Mütter! Die Hälfte von ihnen holt sich in schwierigen Situationen zuerst Rat bei der eigenen 'Mama'. Auch Frauke Ludowig ist da keine Ausnahme: „Ich finde die Beziehung zu meiner Mutter hält uns beide unheimlich jung. Ich tausche für einen Moment die Rolle der Mutter und werde selbst wieder zum Kind.“

* P&G Studie, durchgeführt von SIRC (Social Issues Research Center) von Oktober bis Dezember 2011. Befragt wurden 9.582 Mütter in Europa, davon 1.004 Mütter in Deutschland.


> Gewinnspiel: Sagen Sie Ihrer Mutter 'Danke' - auf ganz besondere Weise




hes

  

Video: Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

  • Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!
  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Veröffentlicht von
am 11/04/2012
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 10/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Nuckel, Schnuller & Co.: Was ist das Richtige für mein Baby?
18 liebevolle Sätze an die wertvollsten Menschen in unserem Leben: Unsere Kinder!
Backen mit Kindern: Mit diesen Tipps und Rezepten klappt es ganz stressfrei!
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Mama-Workout: Bauch, Beine, Po mit Baby
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de