Home / Mama / Kind & Familie / Ständig Diskussionen ums Händewaschen? DAMIT überzeugt ihr eure Kinder

© iStock
Mama

Ständig Diskussionen ums Händewaschen? DAMIT überzeugt ihr eure Kinder

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 21. September 2017
58 mal geteilt

Kinder verstehen Dinge besonders gut, wenn sie diese sehen oder anfassen können. Dieser Versuch wird definitiv Eindruck bei ihnen hinterlassen!

Jaja, die lieben Kleinen! Wenn es um Ordnung und Sauberkeit geht, drücken sie sich gern. Immer wird gestöhnt und gemeckert, wenn Mama und Papa den Nachwuchs bitten, sich vor dem Essen, nach dem Spielen oder nach der Toilette die Hände zu waschen. Unter großen Protesten und ab und zu sogar ein paar Tränen wird das dann zwar gemacht, wenn beim nächsten Mal aber keiner hinsieht, wird es gern auch "vergessen."

Irgendwie können wir unsere Kinder ja verstehen. Schließlich sehen die Hände oft gar nicht dreckig aus, wenn Mama einen zum Händewaschen schickt. Dass der Dreck aber da ist, auch wenn man ihn nicht sehen kann, könnt ihr euren Kindern in einem total einfachen Experiment zeigen. Alles, was ihr dafür braucht, sind Einweg-Handschuhe, drei Scheiben Brot und Plastiktüten.

Loading...

Den Dreck zu sehen hinterlässt garantiert Eindruck

Und damit geht ihr wie folgt vor: Mama oder Papa steckt eine Scheibe Brot, die ausschließlich mit dem Handschuh angefasst wurde, in die erste Plastiktüte. Das ist die Kontroll-Brotscheibe. Die zweite Scheibe Brot darf der Nachwuchs nach dem Spielen drinnen oder draußen mit ungewaschenen Händen eintüten. Bei Geschwistern das Brot auch gerne weiter geben und dann erst in die Tüte stecken. Und die dritte Scheibe wird mit ordentlich gewaschenen Händen auch von dem Kind in den dritten Plastikbeutel gesteckt.

Alles, was es jetzt braucht, ist ein bisschen Geduld. Denn über die nächsten Tage können Groß und Klein dabei zusehen, wie sich auf der Brotscheibe, die der Nachwuchs mit ungewaschenen Händen anfassen durfte, die Schimmelkeime fröhlich ausbreiten. Während die anderen beiden Brotscheiben unverändert in ihren Tüten liegen.

Das von Schimmel befallene Brot wird bei den Kleinen definitiv Eindruck hinterlassen und zumindest in den nächsten Tagen dafür sorgen, dass der Nachwuchs sich gründlich die Hände wäscht. Und wenn der Effekt wieder nachlässt, wiederholt ihr den Versuch einfach nochmal.

Noch mehr Tipps für Eltern:

Richtig Händewaschen: So geht's!

Liebe Eltern: Diese 10 Dinge solltet ihr euch unbedingt abgewöhnen


4 geniale Life-Hacks, die beweisen, dass Eltern die größten Erfinder sind

DAS ist der Grund, warum Kinder sich bei Mama schlechter benehmen

von Anne Walkowiak 58 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen