Weihnachten für Kinder
Zauberhafte Weihnachtszeit
Überblick in Bildern

Kerzen, Adventskranz und Adventskalender

 

Nicht nur auf dem Adventskranz gehörten Kerzen zur Weihnachtszeit. - Kerzen, Adventskranz und Adventskalender
Nicht nur auf dem Adventskranz gehörten Kerzen zur Weihnachtszeit.
Je nach Land haftet den Kerzen im Advent eine unterschiedliche Bedeutung an: Sie repräsentieren die Dreifaltigkeit, leuchteten den heiligen drei Königen den Weg oder dienen als Schutz vor schlechten Geistern im Haus.

In der Advents- und Weihnachtszeit spielen
die Kerzen heute noch eine große Rolle.
Der Advent ist die liturgische Periode, die im christlichen Kalender dem Weihnachtsfest vorangeht, und beginnt am ersten 
Dezembersonntag. An diesem Tag wird in nordischen Ländern die erste der vier Kerzen des Adventskranzes angezündet. Jeden Sonntag bis Weihnachten wird eine weitere Kerze angezündet.

Der Adventskranz selber geht auf den Hamburger Pfarrer Johann Hinrich Wichern zurück, der Heimkindern die Adventszeit verschönern wollte. Er befestigte 24 Kerzen auf einem Holzreifen und hängte diesen auf; die Kindern durften jeden Tag eine Kerze anzünden. Mit der Zeit übernahmen Privathaushalte diese Idee und der Adventskranz wurde allmählich verändert, mit Zweigen und anderer Dekoration geschmückt und nur noch mit vier Kerzen bestückt. Jeden Adventssonntag wird nun eine weitere Kerze entzündet.

Für Kinder ist aus der Adventszeit natürlich auch der Adventskalender nicht wegzudenken: Schokolade, Spielzeug und viele andere kleine Überraschungen, die Weihnachten jeden Tag ein Stück näher bringen. Adventskalender gibt es in unzähligen Formen. Die ersten Adventskalender im 19. Jahrhundert waren beispielsweise eine Kerze, die täglich bis zur nächsten Markierung herunterbrannte oder ein Bild aus 24 Kreidestrichen, von denen täglich einer weggewischt wurde.
 




  
  

Video: Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)
  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Veröffentlicht von Sandra von dem Hagen
am 14/12/2008
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 25/06/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Nichts als die Wahrheit: Was sich mit dem zweiten Kind WIRKLICH ändert
Sommer, Sonne, Schweiß: Wie oft muss man Kinder WIRKLICH baden?
Aufgepasst: Vor diesen Erkrankungen müssen sich Schwangere schützen!
Achtung Eltern! Das solltet ihr zum Seepferdchen-Abzeichen wissen
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Pilates in der Schwangerschaft: Effektive Ganzkörper-Übung
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de