Weihnachten für Kinder
Zauberhafte Weihnachtszeit
Überblick in Bildern

Weihnachten: Wissen Sie Bescheid?

 

Traditionsgemäß kommt der Nikolaus mit Rentieren und Schlitten. - Weihnachten: Wissen Sie Bescheid?
Traditionsgemäß kommt der Nikolaus mit Rentieren und Schlitten.
Im Advent gibt es zahlreiche Figuren, die sich mit der Zeit gegenseitig Konkurrenz gemacht haben oder deren Charaktere miteinander verschmolzen sind.

Ursprünglich kam der Nikolaus am Nikolausabend mit seinem Knecht Ruprecht und an Weihnachten das Christkind.

Mittlerweile konkurrieren Weihnachtsmann und Christkind um ihren Platz am Weihnachtsbaum und Knecht Ruprecht ist nur noch wenigen bekannt.

Das Christkind
Ursprünglich brachte das Christkind an Weihnachten die Geschenke. Diese Symbolfigur ging nach Auffassung vieler einst auf das neugeborene Jesuskind zurück, hat aber mit den Jahren einen eigenen Charakter bekommen und wird nun als blonder Engel mit Flügelchen dargestellt. Später kam dann die Legende vom Nikolaus zur Adventszeit hinzu.

Eine andere Darstellung ist die, dass es zuerst die Legende vom Nikolaus gab, die durch die Erfindung des Christkindes verdrängt wurde. Dieser Ansicht zufolge kommt der Name "Christkind" daher, dass an Weihnachten die Christkinder zur Krippe zogen, um das neugeborene Jesuskind zu sehen und ihm Geschenke zu bringen.

Wie auch immer: Kinder schreiben auch heute noch ihre Wunschzettel an das Christkind, doch in vielen Regionen wurde es bereits vom Weihnachtsmann abgelöst.

Nikolaus / Knecht Ruprecht
Der heilige St. Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht ist der Vorgänger des heutigen Weihnachtsmanns. Am Vorabend von Nikolaus, also am 5.12., kommt er in die Häuser und verteilt Süßigkeiten und Geschenke in bereitgestellte Schuhe und Socken.

Knecht Ruprecht ist Nikolaus' Gehilfe, der den Sack trägt und die Ruten, die die Kinder, die nicht artig waren, anstelle von Geschenken bekamen. Zumindest wurde immer damit gedroht: "Sei schön artig, sonst kommt an Nikolaus der Knecht Ruprecht zu dir."

Der Weihnachtsmann
Legenden zufolge wohnt der Weihnachtsmann am Nordpol und kommt jedes Jahr mit einem Schlitten, der von acht Rentieren gezogen wird. Sein Image hat sich mit der Zeit verändert.

Er tauchte zum ersten Mal zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Erzählungen des amerikanischen Schriftstellers Washington Irvin auf, in denen er die Himmelsreisen des Sankt Nikolaus schildert. Diese Erzählung diente dem US-Pfarrer Clarke Moore 50 Jahre später als Grundlage für seine Erfindung der ersten Weihnachtsgeschichte.

Der Weihnachtsmann, wie wir ihn heute kennen, wurde von den Medien erfunden. Das Design kreierte Thomas Nast für das Magazin Harper’s. Ab den 1930er Jahren hat Coca Cola diesen pummeligen Charakter dann in ein rotes Gewand gehüllt, das damals der allgemeinen Vorstellung entsprach.

Der Weihnachtsmann hat heidnische wie auch christliche Vorfahren, die den Kindern Geschenke brachten: die heiligen drei Könige, Santa Claus und natürlich Sankt Nikolaus.




  
  

Video: Schwanger werden: 'Mehr Sex bringt mehr' und andere Mythen

  • Schwanger werden: 'Mehr Sex bringt mehr' und andere Mythen
  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Veröffentlicht von Sandra von dem Hagen
am 14/12/2008
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 05/01/2018
News Mama
Praktische Tipps
Video
Endlich windelfrei: Mit diesem Töpfchentraining wird dein Kind schnell trocken
Schleim selber machen: kinderleichte & schnelle Rezepte (auch ohne Kleber)
Die besten Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft
Baby da, Freunde weg? Die überraschenden Ergebnisse unserer Mama-Umfrage
Alle Mama News sehen
Die Geburt richtig vorbereiten: Erstelle deinen Geburtsplan
Schwangerschaftsstreifen: Lästiges Übel oder vermeidbarer Schönheitsfehler?
Geburt: Wann sollte man ins Krankenhaus fahren?
Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Dieser Foto-Workshop begeisterte unsere Mama-Bloggerinnen!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de