Home / Buzz / Beliebt im Netz / “Ich gebe dir das Beste, was ich zu geben habe” - Dieses Video lässt euch dahinschmelzen

“Ich gebe dir das Beste, was ich zu geben habe” - Dieses Video lässt euch dahinschmelzen

Sabrina Först Veröffentlicht von Sabrina Först
Veröffentlicht am 17. Februar 2014

Der Moment kurz vor der Trauung ist da. Das Paar ist wahrscheinlich so aufgeregt, dass es seine Herzen schlagen hört. Und da zaubert ER eine Rede hervor, die nicht nur dem Bräutigam die Tränen in die Augen treiben...

Die Braut strahlt, gleich geht es los... Gerade hat dieser Vater seine Tochter zu ihrem Verlobten geführt, dem sie gleich das Ja-Wort geben wird. Aber vorher richtet er das Wort nochmal an den Mann zu seiner Rechten - Philipp - der baldige Mann seiner Tochter:

Loading...

"Philipp, ich will dir eine Geschichte erzählen und wie alle guten Geschichten beginnt sie so 'Es war einmal ein Vater' - und falls es dir noch nicht klar ist - das bin ich. Dieser Vater hatte einen wundervollen kleinen Sohn. Er war sehr glücklich. Eines Tages erfuhr er, dass seine Frau noch ein Kind erwartet. Da betete ich: 'Herr, wenn es dein Wille ist - lass es ein kleines Mädchen sein'. Und das tat er.

​Ich war der erste, der sie in seinen Armen hielt. Ich sah sie an und sagte: 'Herr, lass sie wie ihre Mutter sein', Und das tat er. Sie war liebevoll, großzügig und liebenswürdig. Aber dann erkannte ich, dass ich außen vor war. Also sagte ich 'Herr, mach sie wie mich', und das tat er. Sie konnte einen Truck und einen Traktor fahren, Heu aufladen und Tabak kauen. Erkennst du jetzt, was du da bekommst?

Gleichzeitig war sie starrsinnig, emotional und eigensinnig. Da sagte ich 'Herr, es ist genug! Mache sie wie dich!', und das tat er. Er gab ihr das Verlangen, Menschen zu helfen. Sie liebt Menschen. Sie hat alles dafür getan, eine Krankenschwester zu werden. Sie hat Menschen vor dem Tod bewahrt. Und sie hat Menschen die Hand gehalten, die ihren letzten Atemzug machten. Sie gab ihr Herz für ihren Glauben und zog dafür durch die ganze Welt. Sie beförderte Kanus über gestiegene Flüsse. Lag auf dem Boden, während draußen Kugeln einschlugen, damit sie Menschen etwas über Jesus erzählen konnte.

Aber immer noch fehlte etwas. Also sagte ich 'Herr, mach sie glücklich' und sie traf dich. Siehst du diesen Ausdruck in ihrem Gesicht? Den hatte sie nie, bis sie dich getroffen hat. Und ich bin dankbar dafür. Heute gebe ich dir das Beste, was ich zu geben habe. Und bevor ich das tue, wollte ich dass du weißt, wie hart Gott und ich daran gearbeitet haben, dass sie dafür bereit ist. Also Philipp, während ich sie dir übergebe, wirst du sicher nichts dagegen haben, wenn ich dir noch einen Rat gebe. Gott und ich haben hart gearbeitet...Also versau es nicht."

Zum Schluss bekommt dieser tolle Dad eine Umarmung, die er mehr als verdient hat. Schnief!

Verwandte Tags #gofeminin HEART

+

Kommentare