Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Tricksen wie die Stars: So zaubern Sie eine schmale Taille!
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!

'Der Schlussmacher': Matthias Schweighöfer im Interview

Matthias Schweighöfer bei der Deutschlandpremiere von 'Der Schlussmacher' in Berlin. © 2013 Twentieth Century Fox - 'Der Schlussmacher': Matthias Schweighöfer im Interview
Matthias Schweighöfer bei der Deutschlandpremiere von 'Der Schlussmacher' in Berlin. © 2013 Twentieth Century Fox
In 'Der Schlussmacher' führte Matthias Schweighöfer nicht nur Regie, sondern spielt auch die Hauptrolle. Besonders sympathisch ist seine Figur Paul nicht, denn als Mitarbeiter einer Trennungsagentur ist es seine Aufgabe, Beziehungen fremder Menschen auf deren Wunsch hin professionell zu beenden.

Paul ist gut in seinem Job. Und schlecht als Partner. Er kann sich einfach nicht auf eine feste Beziehung einlassen. Bei einem seiner Aufträge trifft Paul auf den sensiblen und anhänglichen Toto, der die von Paul überbrachte Trennungsnachricht nicht überwinden kann. Um nicht allein zu sein, heftet sich Toto an Pauls Fersen. Dessen Dienstreise quer durch Deutschland nimmt fortan chaotische Ausmaße an, denn Toto stellt alles auf den Kopf.

Beim Interview in Berlin sitzt mir Matthias Schweighöfer entspannt auf einem Sofa gegenüber, neben ihm liegen seine stylische Umhängetasche und - das überrascht mich ein wenig - das Jahreshoroskop für 2013. Doch dazu später mehr. Zunächst will ich von ihm wissen, ob er die Dienste einer "Schlussmachagentur" eigentlich auch selbst in Anspruch nehmen würde.

Würdest du so eine Agentur kontaktieren im Fall der Fälle?
Matthias Schweighöfer: Ich? Nein!

Du machst lieber persönlich Schluss?
Auch ungern. Aber wenn ich so eine krasse Braut an der Seite hätte, bei der ich genau wüsste, wenn ich Schluss mache, fegt ein Hurrikan über mich hinweg ...

Dann lieber die Agentur?
Ja! Oder wenn ich emotional schon so weit von der Frau weg wäre, dass mir wirklich alles scheißegal ist.

Könntest du das tatsächlich mit deinem Gewissen vereinbaren?
Ja, ich finde das moralisch durchaus vertretbar. Das Gute ist, dass es so nicht emotional wird.

Aber es gibt doch heute auch die Möglichkeit, unpersönlich per Telefon oder SMS Schluss zu machen.
Da muss ich dann ja aber auch wieder etwas schreiben und auf eine eventuelle Antwort reagieren. Wenn dann sowas kommt wie "Warum trennst du dich? Bitte mach das nicht!"

Paul weiß nicht, ob Natalie die richtige Frau für ihn ist. © 2013 Twentieth Century Fox
Paul weiß nicht, ob Natalie die richtige Frau für ihn ist. © 2013 Twentieth Century Fox
In 'Der Schlussmacher' hast du als Paul wieder einmal eine dunkelhaarige Freundin. Ist das Zufall?

Ich mag dunkelhaarige Frauen schon sehr gerne. Gerade auch, weil es zu meinem Blond ein ganz gutes Pendant ist. Außerdem gibt es hier im Land nicht so viele dunkelhaarige Schauspielerinnen - und ich kann ja nicht für jeden Film Nora Tschirner holen.

Wieder eine dunkelhaarige Freundin und wieder dein nackter Hinter im Film. Ein Running Gag?
Ja, schon irgendwie. Ich habe mir überlegt, was der Paul für ein Typ ist. Also, ich bin absolut kein Nacktschläfer, ich hasse das! Ich finde, das ist etwas ganz Ekelhaftes!

Paul schläft nackt.
Genau. Und als er sich erschreckt, weil plötzlich Toto neben ihm liegt, springt er aus dem Bett und sein nackter Hintern ist zu sehen. Paul ist einfach so ein Typ. Ich finde das lustig.

Apropos Paul - der hat ja ziemliche Probleme, seine Beziehung aufrecht zu erhalten. Ist das heutzutage ein generelles Problem?
Ja, ich denke schon. Unser Egoismus und unsere Erwartungshaltung sind sehr groß. Werde ich so angenommen, wie ich bin? Gebe ich zu viel? Nehme ich zu viel? An diesen Überlegungen scheitern, glaube ich, heute viele Beziehungen.

Toto sagt in dem Film, es gebe keine große Liebe, sondern nur eine Frau, die er richtig toll findet und die er mit der Zeit sehr schätzen lernt. Siehst du das auch so?
Genau so, ja. Ich könnte zu einer Frau nie nach ein oder zwei Jahren sagen, dass sie meine große Liebe ist. Ich finde, eine Beziehung wird erst dann groß, wenn man sich füreinander entscheidet und zum Beispiel ein Kind zusammen groß zieht.

Ein skurriles Gespann: Toto und Paul. © 2013 Twentieth Century Fox
Ein skurriles Gespann: Toto und Paul. © 2013 Twentieth Century Fox
Wird mit einem Kind nicht alles komplizierter?

Doch. Wenn man ein Kind hat, muss man ja sogar schon darum kämpfen, ganz normal frühstücken gehen zu können. Das geht ja alles nicht, weil man immer weiß: In drei Stunden muss ich wieder zur Kita.

Aber wenn man anfangs so unglaublich verknallt ist, dann glaubt man doch schon, das sei die große Liebe, oder nicht?
Die ersten sechs Monate einer Beziehung sind doch nur Schwachsinn! Da bumst man sich dumm und dämlich. Und danach lernt man dann die Freunde und die Familie des anderen kennen und geht zu Ikea. Da geht es dann ja erst richtig los.

Bist du eher wie der romantische Toto oder eher wie der coole Paul?
Von beiden ein bisschen. Ich kann Leute nicht gut an mich ranlassen. Wenn es mir nicht passt, dass mir jemand zu nahe rückt, kann ich sehr verletzend werden. Aus Selbstschutz. Auf der anderen Seite sage ich aber auch, dass man für die große Liebe kämpfen muss. Liebe ist nichts für Feiglinge. Das klingt jetzt vielleicht gegensätzlich. Aber ich bin ja auch Sternzeichen Fische.

Du glaubst an Sternzeichen? Deswegen auch das Jahreshoroskop hier neben dir!
Ja, aber das habe ich eben geschenkt bekommen.

Du spielst die Hauptrolle in deinem eigenen Film. Hast du nicht manchmal Angst, dass die Leute sagen, jetzt macht er einen auf großer Schauspieler und muss auch noch Regie führen?
Es ist mir egal, was andere Leute über mich sagen oder denken.

Wirklich?
Solange sie noch sagen, der Typ ist einigermaßen okay, ja.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:




jw

  

Video: Neu im Kino: Matthias Schweighöfer ist der 'Schlussmacher'

  • Neu im Kino: Matthias Schweighöfer ist der 'Schlussmacher'
  • 'Das magische Haus': Matthias Schweighöfer präsentiert euch den Trailer!
Veröffentlicht von
am 09/01/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 27/11/2014
News Lifestyle
Praktische Tipps
Video
Verhängnisvolle Zivilcourage: Tugce A. ist hirntot, weil sie einen Streit schlichten wollte
Mit 8 Jahren professionelles Model - wo bleibt da die Kindheit?
Die Geschichte von diesem Hund bricht uns das Herz!
Schönheit um jeden Preis: Was diese jungen Frauen freiwillig ertragen, ist wirklich unfassbar!
Alle Lifestyle News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Lifestyle sehen
9 Dinge, die man einfach nicht elegant tun kann
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil