•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesprächsstoff 
  • Lifestyle-Forum
 
Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Sex-Stellungen, bei denen ER den Ton angeben darf!
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Lecker, oder?

Geschmack

  

Was beeinflusst eigentlich unseren Geschmack? - Geschmack
Was beeinflusst eigentlich unseren Geschmack?
Früher war alles besser. Nicht nur das Leben, sondern auch das Essen. Gehören Sie auch zu den Menschen, die felsenfest davon überzeugt sind, dass der Geschmack von Mamas Essen damals immernoch am besten war? Und bedeutet das dann wohl, dass unsere Geschmacksnerven geprägt werden auf bestimmte Nahrungsmittel?

Wann entwickelt sich unser Geschmack?
Vielleicht findet diese Prägung auch schon im Mutterleib statt - es ist doch schon seltsam, dass einige Kinder Gemüse so gar nichts abgewinnen können, während andere Erbsen und Möhren ganz lecker finden. Seltsam auch, dass wir Erwachsenen hier in Deutschland noch vor nicht allzu langer Zeit beim Gedanken, rohen Fisch oder Algenblätter zu essen, das Gesicht verzogen hätten - und heute von Sushi oft gar nicht genug bekommen können.

Die Wissenschaft hat sich mit der Frage nach dem Grund unserer Geschmacks-Präferenzen intensiv auseinander gesetzt. In ihrem Buch mit dem Titel "Warum wir essen, was wir essen" greift Dr. Eva Derndorfer einige Thesen auf und erklärt sie dem Laienpublikum. Sie wollen wissen, warum Sie essen, was Sie essen? Dann passen Sie mal auf!

Wird der Geschmack von Kindern schon im Bauch der Mutter beeinflusst?
Wird der Geschmack von Kindern schon im Bauch der Mutter beeinflusst?
Die Entwicklung des Geschmacks vor der Geburt
Dass sich Frauen in der Schwangerschaft zum Wohl des Kindes gesund ernähren sollten, ist wohl allen bewusst. Ob die Ernährung der Mutter allerdings auch Einfluss auf den späteren Geschmack des Kindes hat, wissen viele nicht. Über das Fruchtwasser können Babys im Bauch der Mutter Gerüche und Geschmäcker kennenlernen. Die in unseren Lebenmitteln enthaltenen Aromastoffe gelangen so aus der Nahrung der Mutter auf natürlichem Weg über das Fruchtwasser zum Fötus. Verschiedene Tests mit Kindern haben ergeben, dass dass diese geschmackliche Vorlieben haben, die mit der Nahrung der Mutter während der Schwangerschaft zusammenhängen. Diese Geschmacksvorlieben müssen aber nicht zwingend ein Leben lang erhalten bleiben - der Geschmack ändert sich ein Leben lang.


Gibt es auch angeborene Präferenzen, die nichts mit der Nahrung der Mutter zu tun haben?

Es gibt tatsächlich bestimmte Geschmacksvorlieben, die bei allen Neugeborenen und Kindern gleich sind. Die Präferenz für süße Nahrung ist zum Beispiel angeboren - denn es gibt kaum süße Nahrungsmittel, die giftig sind. So war diese Präferenz im Lauf der Evolution ein klarer Überlebensvorteil.

´Was ist dran am Geschmack von Gemüse, dass Kinder es selten mögen?
´Was ist dran am Geschmack von Gemüse, dass Kinder es selten mögen?
Nein, mein Gemüse esse ich nicht! - warum nicht?
Sicher, Gemüse ist gesund - davon wollen aber natürlich nichts wissen. Im Beikostalter akzeptieren Kinder Gemüsebreie wohlwollend, erst später verziehen Kinder oft bei Gemüse das Gesicht. Woran kann das liegen? Eine Erklärung hält die Psychologie bereit, und hier geht es um Verbote und Limitierungen. Im Gegensatz zu Süßigkeiten wird Gemüse von Eltern nämlich nie verboten. Und dadurch ist Gemüse auch gleich viel weniger interessant. Auch das Belohnungsverhalten spielt eine Rolle: bringt das Kind z.B. eine gute Note nach Hause, wird es wohl kaum mit einer Möhre belohnt sondern eher mit einem Schokoriegel.

Nicht zu unterschätzen ist auch eine Form von Konditionierung in der Kindheit: Isst ein Kind beispielsweise eine Karottensuppe und bekommt - wenn auch nur zufällig - dann eine Magen-Darm-Grippe, so kann das zu einer vehementen Ablehnung von Karotten führen (das gilt natürlich auch für Erwachsenen).

Auf der nächsten Seite: Über Psychofood und den Erfolg von Sushi




jw

 
  

Video: Im Kino: 'Der Geschmack von Apfelkernen'

  • Im Kino: 'Der Geschmack von Apfelkernen'
  • Neu im Kino: 'Der Geschmack von Rost und Knochen'
Veröffentlicht von
am 02/02/2011
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 25/10/2014
News Lifestyle
Praktische Tipps
Video
Schon wieder Elternabend? Auf diese 10 Dinge solltet ihr gefasst sein!
All you need is LOVE! Diese Paare zeigen, wie schön Liebe sein kann ♥♥♥
Am Wochenende wird die Zeit umgestellt: Die besten Ideen, wie ihr die geschenkte Stunde nutzen könnt
'Marvel’s The Avengers 2: Age Of Ultron': Jetzt hier den deutschen Trailer angucken!
Alle Lifestyle News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Urlaub fast geschenkt: Couchsurfing wird immer beliebter
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Lifestyle sehen
Neu im Kino: Florian David Fitz rührt zu Tränen in 'Hin und weg'
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -