Home / Buzz / Beliebt im Netz / Auf diese 11 Dinge könnt ihr während der Fastenzeit getrost verzichten

© iStock
Buzz

Auf diese 11 Dinge könnt ihr während der Fastenzeit getrost verzichten

Kathrin Stangl
von Kathrin Stangl Veröffentlicht am 17. Februar 2015
170 mal geteilt

Es muss nicht unbedingt Schokolade oder Alkohol sein, auf das in den kommenden 40 Tagen verzichtet wird ...

Ab heute darf wieder gefastet werden! Jedes Jahr - von Aschermittwoch bis Karsamstag - verzichten die Menschen bewusst auf irgendetwas, das ihnen wichtig ist. Laut einer repräsentativen Forsa-Studie im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit sind das meist Alkohol (70 %), Süßigkeiten (64 %) oder Fleisch (41 %).

Aber was könnte man denn sonst noch alles in den nächsten 40 Tagen fasten? Wir haben hier 11 Dinge, auf die ihr bis Ostern getrost verzichten könnt:

1. Schlechte Laune

Einfach nur Fleisch, Süßkram oder Zigaretten fasten, findest du langweilig? Dann probier's doch mal mit schlechter Laune! 40 Tage immer fröhlich und gut drauf sein, klingt einfacher als es ist. Aber es ist auf jeden Fall einen Versuch wert!

2. Medien

Handy, Laptop, Fernseher, Radio: Irgendein elektronisches Gerät läuft doch immer. Aber muss man wirklich 24 Stunden am Tag auf Facebook online sein und ständig seine Emails checken? Nimm die Fastenzeit doch zum Anlass, einfach mal ein bisschen weniger im Netz zu hängen und verbringe die Zeit stattdessen lieber mit deinen Freunden.

3. Kaffee

Egal zu welcher Uhrzeit, Kaffee geht eigentlich immer? Dann solltest du vielleicht bis Ostern gerade darauf verzichten! Sinn und Zweck der Fastenzeit ist es schließlich, sich ein Laster zu "verbieten", das einem wirklich schwerfällt. Und als Kaffeejunkie auf das leckere Heißgetränk zu verzichten, ist wirklich eine Herausforderung!

4. Fleisch

Zwischen Karneval und Ostern auf Fleisch zu verzichten, ist wahrscheinlich der Klassiker schlechthin. Schaden kann es aber dennoch nicht. Vielleicht gefällt euch das fleischlose Leben ja sogar so gut, dass ihr euch auch nach den 40 Tagen nur noch vegetarisch ernährt.

5. Shoppen

Shoppen macht Spaß, ist gut fürs Ego und sorgt für jede Menge Glücksgefühle! Doch es kann doch nicht so schwer sein, einen Monat mal kein Geld für Klamotten auszugeben. Sale war ja eben erst und bis man sich mit der neuen Sommer-Kollektion eindecken kann, ist auch noch etwas Zeit.

6. Süßigkeiten

Schokolade, Gummibärchen und Co. zu fasten, empfiehlt sich vor allem, wenn man eh vorhat, an seiner Bikini-Figur zu arbeiten. So kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Versuchung am Süßigkeitenregal bleibt trotzdem groß ...

7. Lästern

Hinter dem Rücken über andere Menschen zu reden, ist wirklich keine gute Eigenschaft. Einfach mal 40 Tage lang über niemanden zu lästern, ist doch ein toller Anfang.

8. Snooze-Taste

Wer kennt das nicht? Wenn uns morgens der Wecker aus dem Tiefschlaf reißt, ist die Versuchung groß, die Snooze-Taste einfach immer und immer wieder zu drücken, um wenigstens noch ein paar wertvolle Minuten weiterschlafen zu können. Schluss damit! Steh in den nächsten Wochen doch einfach mal direkt auf, wenn der Wecker klingelt! Du wirst sehen, dann bist du sehr viel fitter.

9. Alkohol

Weihnachten, Silvester, Karneval: In den letzten Monaten hat der ein oder andere überdurchschnittlich viel Alkohol getrunken. Warum also nicht der Leber eine erholsame Auszeit gönnen und Schnaps, Bier und Wein fasten? Zu Ostern, wenn es mit der Völlerei dann weitergeht, ist der Verdauungsschnaps ja wieder erlaubt.

10. Zigaretten

Ihr wolltet schon lange mit dem Rauchen aufhören? Perfekt! Wenn es trotz guter Vorsätze fürs neue Jahr bis jetzt noch nicht geklappt hat, dann nehmt den Aschermittwoch als Starttag in ein neues, rauchfreies Leben. Eure Lunge wird es euch danken!

11. Autofahren

Von Aschermittwoch bis Ostern ist der ideale Zeitraum, um auch einmal an die Natur zu denken. Lasst euer Auto stehen und fahrt öfter mit dem Rad! Natürlich sollte euer Umweltbewusstsein auch über die 40 Tage hinausreichen, aber irgendwann muss man ja mal den Anfang machen.

So, jetzt habt ihr jede Menge Ideen für die Fastenzeit! Fastet ihr denn auch bis Ostern oder findet ihr das völlig sinnfrei? Auf was könntet ihr überhaupt nicht verzichten?

von Kathrin Stangl 170 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen