Tipps für Ihre Hausapotheke

Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheit 
  • Gesundheits-Forum
 
Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Tag 7: Geschafft! Ende! Aus! Oder doch nicht?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Schmerz adé: SOS-Hilfe bei Blasen
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
Für Nachteulen: Die 10 besten Mitternachts­snacks

Tipps für Ihre Hausapotheke



Ihre Freunde sind auf gofeminin.de, entdecken Sie, was sie hier lesen

Was gehört alles in die Hausapotheke? - Tipps für Ihre Hausapotheke
Was gehört alles in die Hausapotheke?
Autsch! Sie haben sich an der heißen Herdplatte die Hand verbrannt und sie schmerzt wie Hölle. Wie praktisch wäre es, wenn Sie jetzt mit einem gezielten Griff in Ihre Hausapotheke eine Wundsalbe hervorziehen könnten!

Das gehört in Ihre Hausapotheke
Eine Hausapotheke ist in vielerlei Hinsicht ausgesprochen sinnvoll. So haben Sie immer schnell etwas zur Hand, wenn Sie oder Ihre Lieben ein Wehwehchen haben. In Kooperation mit onmeda.de, dem großen deutschen Gesundheitsportal, haben wir die wichtigsten Medikamente sowie Zubehör zusammengestellt, die in keiner Hausapotheke fehlen dürfen.

Neben Medikamenten, die Sie täglich einnehmen müssen, sollte Ihre Hausapotheke folgende Dinge enthalten:

  • Schmerzmittel
  • Mittel gegen Husten, Schnupfen, Halsschmerzen
  • Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen
  • Mittel gegen Durchfall
  • Wund- und Heilsalben
  • Mittel zur Wunddesinfektion
  • Mittel gegen Muskelzerrungen und Verspannungen
außerdem:

  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Zeckenpinzette in Zeckengebieten
  • Kühlkissen (am besten im Gefrierfach lagern, damit es jederzeit einsatzbereit ist)
  • Einmalhandschuhe
  • Heft- und Wundpflaster
  • Verbandsmaterialien: Mullbinden, sterile Kompressen, Fixierbinden, Verbandsschere, Verbandspäckchen, Dreieckstuch
Eine praktische Checkliste für Ihre Hausapotheke zum Ausdrucken finden Sie auf onmeda.de. Sprechen Sie Ihren Apotheker oder Hausarzt an, wenn Sie sich unsicher sind, welche Medikamente Sie wählen sollen.

Der richtige Platz für Ihre Hausapotheke
Der beliebteste Platz für eine Hausapotheke ist das Badezimmer. Das ist jedoch keine gute Idee, denn dort ist es viel zu feucht für Tabletten und Co. Ähnliches gilt für die Küche. Besser geeignet sind der kühle Flur oder das Schlafzimmer.

Ein abschließbarer Medikamentenschrank sieht gut aus und eignet sich perfekt für die Aufbewahrung Ihrer Hausapotheke. Denn dort ist es schön dunkel und kühl. Haben Sie keinen Platz dafür, dann tut es auch eine große Kiste. Ganz wichtig: Bewahren Sie das Medikament mit Beipackzettel und Originalverpackung auf. Nur so haben Sie alles direkt zur Hand und können nachlesen, welche Dosis Sie nehmen sollen und welche Nebenwirkungen es geben kann.

Frühjahrsputz in der Hausapotheke
So wie wir einmal im Jahr unseren Kleiderschrank ausmisten und die Wohnung auf Hochglanz bringen, sollten wir uns auch um unsere Hausapotheke kümmern. Was viele nicht wissen: Geöffnete Medikamente wie Augentropfen oder Nasenspray haben nur ein geringes Haltbarkeitsdatum. Wenige Wochen nach dem ersten Nutzen sollten Sie sie nicht mehr verwenden. Und auch Tabletten, Salben und Co. können schlecht werden und wirken dann anders oder nicht mehr so stark.  Sortieren Sie deswegen mindestens einmal im Jahr Ihre Hausapotheke aus und werfen alle abgelaufenen Medikamente weg.

Doch wohin mit den aussortierten Schätzen Ihrer Hausapotheke? Werfen Sie sie auf keinen Fall in den normalen Hausmüll. Medikamente sind Sondermüll. Viele Apotheken nehmen sie kostenfrei entgegen. Fragen Sie einfach mal nach.

Eine weitere Quelle um die richtige Therapie oder alternative Behandlungen zu finden ist was-hilft-mir.com .




db

  

Video: Crazy, aber sicher effektiv... Das irre Trampolin-Training

  • Crazy, aber sicher effektiv... Das irre Trampolin-Training
  • Video Diät-Tipp: Schnell ein Kilo abnehmen - geht das?
Veröffentlicht von
am 29/11/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 18/04/2014
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Wir hassen sie! Die größten Nervensägen im Fitnessstudio
Alle Fit & Gesund News sehen
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Ernährungs­pyramide - so ernähren Sie sich gesund und ausgewogen
Fitness-Studio: Treffen Sie die richtige Wahl
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Mit Yoga-Pilates zu einer starken Körpermitte, Teil 2
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -