Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Bye-bye Kopfschmerzen! Diese 5 Hausmittel helfen SOFORT

Fit & Gesund

Bye-bye Kopfschmerzen! Diese 5 Hausmittel helfen SOFORT

von Redaktion Veröffentlicht am 4. April 2017

Schon leichte Kopfschmerzen treiben uns in den Wahnsinn! Wer gegen Kopfschmerzen nicht gleich eine Tablette nehmen möchte, sollte diese Hausmittel probieren.

Der Kopf dröhnt und pocht, jedes Geräusch ist unangenehm und tut weh. Wer öfter unter starkem Kopfweh leidet, kennt diese Symptome. Es gibt die verschiedensten Arten von Kopfschmerzen. Spannungskopfschmerz gehört zu den häufigsten. Diese Art von Kopfschmerzen entsteht durch Muskelverspannung und kann zum Beispiel gut mit einem Hausmittel behandelt werden. Hier haben wir noch weitere Tipps gegen Kopfschmerzen gesammelt:

Was hilft gegen Kopfschmerzen?

Die meisten greifen sofort zu Schmerzmitteln, wenn die ersten Anzeichen von Kopfschmerzen auftreten. Sie haben Angst, dass sich der Schmerz verschlimmert. Wer unter Migräne leidet, sollte auch genau das machen. Wer jedoch verspannungsbedingte Kopfschmerzen hat, kann erst einmal ein Hausmittel probieren, sich entspannen und zur Ruhe kommen. Das reicht in den meisten Fällen schon aus.

​Dröhnt der Kopfschmerz hinter der Stirn, sind oft die Nackenmuskeln schuld. Hier kann ein heißes Bad helfen, das die Muskeln lockert und die Kopfschmerzen vertreibt. Als Hausmittel hat sich hier auch eine Nackenkompresse bewährt. Schultern- und Nackenkreisen sowie Dehnübungen können ebenfalls helfen.

Auch bei erkältungsbedingten Kopfschmerzen können Hausmittel wie ein heißes Bad oder Nackenkompressen helfen und für Linderung der Schmerzen sorgen. In diesem Fall verschwindet Kopfweh aber auch von ganz allein, wenn sich die Erkältungssymptome bessern.

Wer häufig unter Kopfschmerzen leidet, sollte die Ursache von einem Arzt abklären lassen. Ansonsten haben wir folgende Tipps als Hausmittel bei Kopfschmerzen:

Weidenrinden-Tee

In Weidenrinde stecken Inhaltsstoffe, die denen des Aspirins ähnlich sind. Ein Tee daraus wirkt deshalb wie ein natürliches Schmerzmittel und ist ein gutes Hausmittel gegen Kopfschmerzen. Einfach heiß in kleinen Schlucken trinken.

Pfefferminzöl

Ätherisches Pfefferminzöl hilft bei Schnupfen und sorgt dafür, dass die Schleimhäute abschwellen. Wer unter Kopfschmerzen leidet, sollte ein paar Tropfen in die Schläfen einmassieren.

Vorsicht bei Migräne! Hier können starke Gerüche wie das scharfe Aroma von Minze die Schmerzen sogar verschlimmern.

Kalte Stirnkompressen

Hach, ist das erfrischend! Ein kaltes, feuchtes Tuch, das auf die Stirn gelegt wird, kann kleine Wunder bei Kopfschmerzen bewirken. Ganz besonders, wenn es in Lavendelwasser getaucht wurde. Sobald das Tuch trocken und warm wird, neu ins kalte Wasser tauchen.

Nackenkompressen

Kommt der Kopfschmerz von einem verspannten Nacken, können dort warme Kompressen helfen, die Verspannungen zu lösen. Unser Tipp als Hausmittel bei Kopfschmerzen: Einfach ein warmes Körnerkissen in den Nacken legen.

Bei einer Migräne helfen dagegen kalte Kompressen, da sich durch die Kälte die Gefäße zusammenziehen.

Breiauflagen

Eine Alternative zum feuchten Tuch ist ein Breiumschlag mit Quark. Der kühlt ebenfalls wunderbar. Einfach kalten Quark auf ein sauberes Tuch geben, einschlagen und auf die Stirn legen.

von Redaktion
Verstopfung? Diese abführenden Lebensmittel helfen dir garantiert!

Das könnte dir auch gefallen