Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Wie Sie einem Herz­infarkt vorbeugen
 Foto 9/9 
Ausreichend trinken

Ausreichend trinken


Was hat ausreichend trinken mit einem Herzinfarkt zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Sie bekommen keinen Herzinfarkt, nur weil Sie zu wenig trinken. Doch wenn Sie zu Thrombosen neigen, dann ist es ausgesprochen hilfreich, wenn Sie ein bisschen darauf achten, täglich mindestens 1,5 Liter zu trinken. Das Blut wird durch die optimale Flüssigkeitsversorgung etwas dünner und fließt so besser durch Ihren Körper.

Am besten geeignet sind Wasser, ungesüßte Früchte- oder Kräutertees. Die haben keine Kalorien und sind gut verträglich. Kaffee und Schwarztee dürfen Sie natürlich auch trinken, allerdings nur in Maßen, insbesondere, wenn Sie an Bluthochdruck leiden.

Säfte, Limonaden oder Alkohol- sprich alle Getränke die Kalorien enthalten, sollten Sie nur selten und in Maßen trinken.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:
> Schilddrüsenunterfunktion erkennen: typische Symptome
> Gesunde Beine: So beugen Sie einer Thrombose vor
> Schockdiagnose Morbus Crohn: Betroffene berichten


Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch
  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

Veröffentlicht von
am 01/05/2012
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Herzinfarkt vorbeugen: Tipps & Infos
Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Teil 2: Verbessern Sie Ihre Kondition beim Cardio-Workout!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de