Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
ANZEIGE
Wie hält man seinen Haushalt hygienisch sauber?

Einige Bakterien, die man in seinem Zuhause antreffen kann:

 

 - Einige Bakterien, die man in seinem Zuhause antreffen kann:
> Salmonellen:
Sie gehören zu den stäbchenförmigen Bakterien der Familie der Enterobakterien. Die meisten Menschen, die sich mit Salmonellen infiziert haben, leiden innerhalb von 12 bis 48 Stunden nach dem Kontakt mit dem Erreger an Durchfall, Fieber, und Bauchkrämpfen. In trockener Umgebung können diese Bakterien mehrere Wochen überleben, im Wasser mehrere Monate. Geflügel, Rinder und Schafe zählen zu den häufig ansteckenden Tieren und die Salmonellen können über sie in Lebensmittel geraten, insbesondere in Fleisch, Milch und Eier, die eine beschädigte Schale haben.

> Listerien: Dabei handelt es sich um sehr weit verbreitete Bakterien, die im Boden, in Pflanzen, im Wasser, in Kanälen sowie in menschlichen und tierischen Ausscheidungen vorkommen. Sie sind die Auslöser der Listeriose, einer seltenen und schweren Erkrankung. Besonders gefürchtet wird sie von Schwangeren, denn sie kann auch das ungeborene Baby infizieren, sowie von älteren Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.

In bestimmten Fällen kann sie das Gehirn angreifen und manchmal sogar zum Tod führen. Verursacht wird sie durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel: nicht pasteurisierte Milchprodukte, rohes Gemüse und rohes Fleisch. Lebensmittel können auch erst nach der Verarbeitung kontaminiert werden, etwa Wurstwaren. Listerien können sich auf Lebensmitteln vermehren, die im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Geruch, das Aussehen und der Geschmack dieser Lebensmittel bleibt auch nach einer Kontamination vollkommen unverändert.

> Enterobacter: Der Lebensraum dieser Bakterie ist der Darm von Menschen und Tieren. Daneben sind sie ebenfalls in Fäkalien, im Abwasser, im Boden und in Milchprodukten zu finden. Bestimmte Stämme dieser Bakterie können nosokomiale Infektionen und Harnwegsinfektionen auslösen. Die Ansteckung erfolgt durch direkten oder indirekten Kontakt der Schleimhäute mit dem Krankheitserreger: Die Bakterie kann ebenfalls durch kontaminierte Hände übertragen werden.




  
  

Video: Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille
  • Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 12/06/2009
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 07/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Intensive Yoga: Stärkende Dreieck-Variationen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de