Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät

Sicheres Verhütungsmittel Kupferkette

Die Kupferkette ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel - ganz ohne Hormone. - Sicheres Verhütungsmittel Kupferkette
Die Kupferkette ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel - ganz ohne Hormone.
Hormone ja oder nein? Viele Frauen möchten ihren Körper nicht mit Hormonen belasten, um sich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Doch nach wie vor ist die Pille mit das sicherste und beliebteste Verhütungsmittel. Hormone hin oder her. Das kann sich jetzt ändern, denn ein relativ neues Verhütungsmittel ist in Deutschland auf dem Vormarsch: die Kupferkette.

Was genau ist die Kupferkette?
Die Kupferkette ist eine Variante der Kupferspirale, die besonders von älteren Frauen als Verhütungsmittel bevorzugt wird. Die Kupferkette ist durch ihre Form jedoch flexibler und wird deswegen besser vertragen. Wie der Name schon verrät handelt es sich bei der Kupferkette um einen Nylonfaden, auf den je nach Größe vier oder sechs kleine Kupferzylinder aufgereiht sind. Diese Kette wird mit einem Knoten etwa einen Zentimeter tief in der Muskulatur der Gebärmutterwand verankert, wo sie dann fünf Jahre - ganz ohne Hormone - vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt.

Die Kupferkette gibt während dieser Zeit konstant kleine Mengen Kupfer-Ionen ab, die die Samenzellen zum einen in ihrer Beweglichkeit hemmen und den Weg in den Eileiter erschweren. Zum anderen sorgt das Kupfer für Veränderungen in der Gebärmutterschleimhaut, wodurch das Einnisten einer befruchteten Eizelle verhindert wird.

Wie sicher ist die Kupferkette?
Wie sicher ein Verhütungsmittel ist, wird mit dem sogenannten Pearl-Index berechnet. Je niedriger er ist, desto sicherer ist das Verhütungsmittel. Der Pearl-Index der Kupferkette liegt zwischen 0,1 und 0,5. Das heißt, von 100 Frauen, die mit der Kupferkette verhütet haben, wurde innerhalb eines Jahres nur maximal eine Frau ungewollt schwanger. Im Vergleich dazu: Der Pearl-Index der Pille liegt zwischen 0,1 und 0,9.

Vor- und Nachteile der Kupferkette
Grundsätzlich ist die Kupferkette für jede Frau geeignet. Da sie von ihrer Form her flexibel ist, kann sie auch bei jüngeren Frauen mit einer kleinen Gebärmutter eingesetzt werden. Da sie nach dem Einsetzen in der Gebärmutter bleibt, muss man sich fünf Jahre lang keine Sorgen wegen einer Schwangerschaft machen. Bei richtiger Verankerung wird die Kette selten von der Gebärmutter ausgestoßen. Nebenwirkungen sind keine bekannt, es gibt weder Zwischenblutungen noch wird die Periode stärker. Auch das Risiko einer Eileiterschwangerschaft ist nach dem Einsetzen der Kupferkette nicht erhöht. Zudem ist sie frei von Hormonen und man kann sofort nach Entfernen mit der Babyplanung beginnen.

Doch die Kupferkette hat natürlich auch Nachteile. So kann es während der ersten Monate nach dem Einsetzen zu stärkeren Monatsblutungen kommen. Für Frauen mit einer Kupferallergie ist sie nicht geeignet, genauso wie für Frauen mit einer Fehlbildung der Gebärmutter. Und wie auch die Pille schützt sie nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Die Kosten der Kupferkette
Das Einsetzen der Kupferkette kostet um die 300 Euro. Dafür bietet sie dann aber auch für fünf Jahre einen sicheren Schutz.




db

  

Video: Der Power-Milchreis: Die perfekte Mahlzeit nach einem Workout!

  • Der Power-Milchreis: Die perfekte Mahlzeit nach einem Workout!
  • Fit mit Kevin: Der Klassiker 'Bauch-Beine-Po' reloaded!

Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 09/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Kohlenhydrate: Wo sie drin stecken und welche Alternativen es gibt!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de