Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?
Leben mit HIV: "Das Laufen hat mir Kraft gegeben"
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Seltene Krebsart

Scheidenkrebs

  

Gehen Sie zum Frauenarzt, wenn Sie Beschwerden haben. - Scheidenkrebs
Gehen Sie zum Frauenarzt, wenn Sie Beschwerden haben.

Scheidenkrebs (Vaginalkarzinom) ist ein sehr seltener und bösartiger Tumor der Scheide (Vagina). Betroffen sind vor allem Frauen im Alter zwischen 60 und 65 Jahren. Zu den Risikofaktoren dieser seltenen Krebsart gehört die Infektion mit Humanen Papillom-Viren (HPV), die die Entstehung von Scheidenkrebs begünstigt.

Woran erkenne ich, ob ich an Scheidenkrebs erkrankt bin?
Bei Scheidenkrebs sind Frühsymptome eher selten. Es kann aber zu leichten Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr oder verstärktem Ausfluss aus der Scheide kommen. Diese Symptome können jedoch auch im Rahmen anderer Erkrankungen der Scheide auftreten. Oft entdeckt der Gynäkologe einen Scheidenkrebs während der frauenärztlichen Früherkennungsuntersuchungen.

Arten von Scheidenkrebs
Es gibt verschiedene Arten von Scheidenkrebs. Diese sind abhängig vom Zelltyp. Über 90 Prozent aller bösartigen Tumore der Scheide sind sogenannte Plattenepithelkarzinome. Sie entwickeln sich aus der obersten Schicht der Schleimhautzellen. Die restlichen 10 Prozent der Tumore sind Adenokarzinome, maligne Melanome (schwarzer Hautkrebs) und die sogenannten Rhabdomyosarkome (treten bei Kindern auf).

Vor allem ältere Frauen erkranken an Scheidenkrebs.
Vor allem ältere Frauen erkranken an Scheidenkrebs.
Häufigkeit
Bösartige Tumore der Scheide sind sehr selten. Sie machen nur etwa ein bis zwei Prozent aller bösartigen Tumore der weiblichen Geschlechtsorgane aus. Im Schnitt erkrankt eine von 250.000 Frauen pro Jahr an einem Plattenepithelkarzinom der Scheide. Vor allem ältere Frauen (zwischen 60 und 65 Jahren) sind betroffen.

Behandlung von Scheidenkrebs
Die Behandlung von Scheidenkrebs hängt davon ab, wie weit sich der Scheidenkrebs schon ausgebreitet hat. Meist wird der Tumor operativ entfernt oder es findet eine Bestrahlung statt. Wenn der Krebs frühzeitig erkannt wird, ist eine vollständige Heilung möglich.




sg

 
  

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Der Power-Milchreis: Die perfekte Mahlzeit nach einem Workout!

Veröffentlicht von Sabrina Frangos
am 13/10/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Scheiden­krebs: Was genau ist das?
Was gibt’s Neues? 10/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Video Diät-Tipp: So bremst ständiger Frust Ihren Abnehmerfolg
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de