•  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Gesundheit 
  • Gesundheits-Forum
 
Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Für Nachteulen: Die 10 besten Mitternachts­snacks
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Gesundheit & Vorsorge
An die Zukunft denken: Schwangerschaft trotz Krebs
Überblick in Bildern

Künstliche Befruchtung und Hormone

 

 - Künstliche Befruchtung und Hormone

Viele Therapien gegen Krebs sind recht aggressiv, so zum Beispiel, wenn bei einer Operation Gewebe und Organe teilweise oder ganz entfernt werden müssen. Auch die anschließende Bestrahlung und die Medikamente während einer Chemotherapie schädigen nicht nur die Krebszellen, sondern greifen auch die gesunde Zellen im Körper an. Darunter auch die Eizellen der Frau.

Wie stark die Medikamente diese Zellen schädigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Welches Medikament wird verabreicht? Wie hoch ist die Dosierung? Und: Wie alt ist die Frau? Je älter eine Frau ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie durch die Chemotherapie unfruchtbar werden kann, da mit steigendem Alter die Zahl der Eizellen ohnehin sinkt. Durch die Krebs-Therapie wird die Zahl weiter verringert.

Künstliche Befruchtung und Hormone

Einige Methoden, den Kinderwunsch trotz Chemotherapie zu erfüllen, befinden sich derzeit noch in der Erprobung. Eine Möglichkeit ist die künstliche Befruchtung. So kann die Frau befruchtete und unbefruchtete Eizellen sowie Eierstockgewebe, das Eizellen enthält, vor Beginn der Krebs-Therapie einfrieren lassen. Dabei ist es von Vorteil, wenn der zukünftige Vater schon feststeht, denn bei befruchteten Eizellen ist die Chance, dass später wirklich eine Schwangerschaft eintritt, etwas größer als bei noch unbefruchteten Eizellen.

Vor der Entnahme der Eizellen wird die Frau mit Hormonen behandelt. Auf diese Weise sollen mehr Eizellen auf einmal heranreifen. Die Hormone kann sich die erkrankte Frau über einen Zeitraum von zwei Wochen selbst spritzen. Da dies vor Beginn der Chemotherapie stattfinden muss, sollte ein Arzt im Vorfeld abwägen, ob das im gebebenen Fall überhaupt möglich ist. Nach Abschluss der Hormonbehandlung werden in einer zehnminütigen OP etwa zehn bis zwanzig Eizellen entnommen.




  
  

Video: Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille
  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Lunges für straffe Beine und einen knackigen Po
Veröffentlicht von
am 26/10/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Schwangerschaft trotz Krebs
Was gibt’s Neues? 25/10/2014
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Respekt! Sophie hat sich der 100-Tage-Challenge gestellt und ihr Wunschgewicht zurückerobert
Ohne Schweiß kein Preis: Der Fitnesstrend Freeletics bringt euch an eure Grenzen!
Max-Planck-Diät: Schneller Gewichtsverlust dank Eiweißpower?
Wahnsinn! So oft werden unsere Brüste wirklich angestarrt!
Alle Fit & Gesund News sehen
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Gehirnerschütterung: Wie man sie bemerkt & wann Sie zum Arzt sollten!
Ernährungs­pyramide - so ernähren Sie sich gesund und ausgewogen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Power-Pilates für Bauch & Po, Teil 1
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -