Gesundheit & Vorsorge
An die Zukunft denken: Schwangerschaft trotz Krebs
Überblick in Bildern

Verlegung der Eierstöcke

   

 - Verlegung der Eierstöcke
Bei der Strahlentherapie werden die Krebszellen mit hochdosierten Strahlen abgetötet. Dabei wird die Bestrahlung sorgfältig geplant, damit sie punktuell eingesetzt werden kann, um das gesunde Gewebe möglichst zu schonen.

Verlegung der Eierstöcke 

Bei einer Bestrahlung des Becken- oder Bauchraums der Frau können die Eierstöcke dennoch schädliche Strahlen abbekommen und dadurch geschädigt werden. Um sie vor der Strahlung zu schützen, kann man die Eierstöcke sozusagen "aus der Gefahrenzone bringen". Das heißt, sie werden in einer Operation aus dem Bestrahlungsfeld hinaus verlegt und neu verpflanzt. Müssen die Eierstöcke sehr weit verlegt werden, können auch die Eileiter durchtrennt werden.

In diesem Fall kommt danach nur noch eine künstliche Befruchtung in Frage. Insgesamt ist der Eingriff nicht ganz ungefährlich, da die Eierstöcke bei der Operation beschädigt werden können, und jeder Eingriff unter Vollnarkose immer ein Risiko darstellt. Bei einem Viertel der Patientinnen bilden sich zudem in der Folge gutartige Geschwülste in den Eierstöcken (Zysten).

Schonende Operation

Muss an der Gebärmutter, dem Gebärmutterhals oder an den Eierstöcken operiert werden, stellt sich die Frage, ob eine Schwangerschaft noch möglich sein wird, natürlich ganz explizit. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten, die Fruchbarkeit der Frau zu erhalten: Ein wichtiger Faktor ist zuallererst, in welchem Stadium die Erkrankung festgestellt wurde.

Wird der Krebs in einem frühen Stadium erkannt, kann mit dem Arzt besprochen werden, wie umfangreich eine Operation sein muss, und wie schonend sie ausgeführt werden kann, um eine spätere Schwangerschaft noch zu ermöglichen. Eine Frau, die keine Kinder mehr bekommen möchte, kann hier eher zu einer radikalen Entfernung der befallenen Organe geraten werden, um auf Nummer sicher zu gehen. Einer jungen Frau, die noch eine Schwangerschaft plant, ist eher zu einer schonenderen Operation zu raten.

Die Kosten 

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der unterschiedlichen Behandlungsmethoden nur zum Teil, in manchen Fällen gar nicht. Meist zahlen die Kassen für operative Eingriffe wie die Verlegung der Eierstöcke oder für schonende Operationen. Auch die Behandlung mit Anti-Hormonen wird oft von den Kassen übernommen. Das Einfrieren von Eizellen und Eierstockgewebe und deren Lagerung zahlt die Krankenkasse hingegen meist nicht.

Wenn die Krebs-Therapie mit allen Strapazen vorbei ist, raten viele Experten den Frauen dazu, noch zwei Jahre mit einer Schwangerschaft zu warten. Während dieser Zeit verringert sich das Risiko eines Rückfalls, und die Frau kann genügend Kraft für die Zeit der Schwangerschaft sammeln. Die gute Nachricht: Wer nach der Chemotherapie schwanger wird, gefährdet weder das Kind noch sich selbst. Denn das Risiko eines Rückfalls steigt durch eine Schwangerschaft nicht.


  > Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Krebs im Überblick




  
 

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll

Veröffentlicht von
am 26/10/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Schwangerschaft trotz Krebs
Was gibt’s Neues? 19/09/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Sport ist gesund: 10 gute Gründe, sich mehr zu bewegen
Detox your body: Tipps und leckere Rezepte zur Entgiftung des Körpers
Vor DIESER giftigen Spinnenart warnen nun Experten in Deutschland!
5 krasse Model-Diäten: Das bringen hCG & Co. wirklich!
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Schmerzen wegdrücken: Die wichtigsten Akupressurpunkte & wie du sie nutzt
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de