Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Das müssen Sie wissen

Schweinegrippe oder Erkältung?

  

Schweinegrippe oder nur eine einfache Erkältung? - Schweinegrippe oder Erkältung?
Schweinegrippe oder nur eine einfache Erkältung?
Im August 2010 hatte die WHO(Weltgesundheitsorganisation) die Schweinegrippe offiziell für beendet erklärt, doch auch in diesem Winter sind wieder Menschen der Krankheit zum Opfer gefallen. Eine dreijähriges Mädchen und ein 51 Jahre alter Mann sind dem H1N1-Virus erlegen.

Nicht zuletzt deswegen bewegt in Zeiten laufender Nasen, heiserer Stimmen und schmerzender Hälse viele Menschen mit Erkältungs-Symptomen die Frage: Habe ich nur eine gewöhnliche Erkältung, eine Grippe oder gar die Schweinegrippe? Und schon die Begriffe stiften Verwirrung: Schweinegrippe, grippaler Infekt, Influenza, H1N1 ... Wer soll da noch den Überblick behalten? Daher zum Einstieg eine kurze Begriffs-Erläuterung:

  • Die jährlich besonders im Winter vermehrt auftretende „echte“ Grippe nennen Mediziner auch saisonale Influenza.
  • Die Schweinegrippe heißt Neue Grippe und wird fachlich Neue Influenza vom Subtyp A / H1N1 genannt.
  • Das, was Ließchen Müller als Erkältung bezeichnet, sieht der Arzt als banale akute Infektion der oberen Atemwege oder als grippalen Infekt an.
Was all diese Erkrankungen gemeinsam haben: Viren lösen diese Erkrankungen aus - allerdings unterschiedliche Typen. Es muss also nicht jeder gleich nervös werden, wenn die Nase zu ist und der Kopf leicht dröhnt. Denn es gibt zuverlässige Hinweise, wie sich die Schweinegrippe von einer „normalen“ Erkältung unterscheidet.

Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen sind Symptome der auch Schweinegrippe
Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen sind Symptome der auch Schweinegrippe
Der Unterschied zwischen Schweinegrippe, Grippe und Erkältung
Die Schweinegrippe ähnelt in ihrem Verlauf der jährlichen Wintergrippe: Typischerweise treten Fieber (> 38,5), Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Müdigkeit und Appetitlosigkeit auf. Auch Schüttelfrost, Rücken- und Muskelschmerzen machen einem zu schaffen. Diese Beschwerden erscheinen recht plötzlich und geballt - der Betroffene fühlt sich wirklich krank. Allerdings verläuft die Schweinegrippe in vielen Fällen auch relativ mild; dies erschwert es, sie von einer gewöhnlichen Erkältung abzugrenzen. Die Schweinegrippe unterscheidet sich in zwei Punkten von der Wintergrippe: Einige Erkrankte klagen zusätzlich über Durchfall und Erbrechen und bei manchen fehlt das für die „echte“ Grippe typische Fieber. Insofern sollte jeder auch diese Anzeichen beziehungsweise deren Fehlen im Hinterkopf haben.

Eine Erkältung setzt nicht so schlagartig ein wie die Schweinegrippe - sie „arbeitet“ sich in der Regel langsamer vor. Bei der Erkältung kommt ein Symptom zum anderen oder die Beschwerden lösen sich untereinander ab. Viele Betroffene berichten, dass zuerst der Hals kratzte, dann die Nase zu laufen begann und schließlich Husten folgte. Zudem bleiben Erkältungspatienten im Gegensatz zu Patienten mit Grippe häufig vom Fieber ganz verschont oder messen nur leicht erhöhte Temperaturen.

Die Bescherden bei grippalem Infekt und Schweinegrippe sind sehr ähnlich
Die Bescherden bei grippalem Infekt und Schweinegrippe sind sehr ähnlich
Im Grunde können die Beschwerden bei einem grippalen Infekt und einer Schweinegrippe oder „echten“ Grippe aber ähnlich sein. Das heißt: Ganz sicher sein können Sie nicht! Ein heftiger und abrupter Beginn mit mehreren Symptomen und ausgeprägtem Krankheitsgefühl spricht für eine (Schweine-)Grippe.

Wer öfter mit der klassischen Erkältung zu tun hat, merkt, dass die Grippe intensiver ist, als man es von einer Erkältung gewohnt ist. Wenn mindestens zwei der folgenden Kriterien vorliegen, gilt eine Schweinegrippe als wahrscheinlich:
  • Akuter Krankheitsbeginn
  • Husten
  • Fieber
  • Muskel-, Glieder-, Rücken- oder Kopfschmerzen
Ist die Schweinegrippe gefährlicher als eine Erkältung?
Eine Erkältung ist lästig, heilt aber zumeist problemlos aus. Eine „echte“ Grippe (saisonale Influenza) stellt im Allgemeinen nur für Kinder und gesundheitlich Vorbelastete eine echte Bedrohung dar. Bei der Schweinegrippe verhält es sich anscheinend etwas anders - sie gefährdet in seltenen Fällen auch ansonsten völlig gesunde Menschen.

Bei leichter Schweinegrippe genügt eine rein symptomatische Behandlung
Bei leichter Schweinegrippe genügt eine rein symptomatische Behandlung
Ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder gar lebensbedrohlichen Schweinegrippe-Verlauf haben: 0- bis 4-Jährige, Schwangere und Personen mit chronischen Vorerkrankungen.

Therapie bei Schweinegrippe
Im Fall der Schweinegrippe kommen bei schweren Verläufen oder Risikopatienten virenhemmende Mittel zum Einsatz. Sie setzen an der Ursache der Erkrankung, den H1N1-Viren, an und verhindern deren Vermehrung. Zeigt die Schweinegrippe einen leichten Verlauf, reicht es aus, nur die Beschwerden zu behandeln - Ärzte nennen dies eine „rein symptomatische Behandlung“. Sie entspricht im Grunde der Behandlung einer Erkältung. Hausmittel (z.B. Ingwertee), schmerzlindernde und fiebersenkende Medikamente (zum Beispiel ASS-haltige Präparate) können helfen. Je nach dem lindern auch hustenstillender oder schleimlösender Saft und abschwellende Nasentropfen die Beschwerden.

Gut gegen eine Erkältung wirken:
  • Inhalationen mit z.B. Kamillen- oder Salbeidampf
  • heiße Getränke mit Honig
  • warme Halswickel
  • Lutschtabletten
  • Stimmschonung
  • Rauchverbot
  • körperliche Schonung
Achtung! Kinder mit einem viralen Infekt (also einer Grippe oder Erkältung) dürfen keinesfalls sogenannte Salicylate (z.B. ASS) bekommen, da die Gefahr eines Reye-Syndroms besteht. Das Reye-Syndrom kann zu schweren Hirn- und Leberschäden führen.

Weiter: Impfung und Co:  So können Sie Schweinegrippe und Erkältungen vorbeuen


Übrigens:
Mehr Gesundheits-Informationen zum Thema
Schweinegrippe finden Sie auf dem Gesundheitsportal www.onmeda.de!



Umfrage: Haben Sie Angst vor der Schweinegrippe?
Ja.
Nein.

fw

 
  

Video: Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • Der Power-Milchreis: Die perfekte Mahlzeit nach einem Workout!

Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 10/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Starke Bauchmuskeln gegen Rettungsringe!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de