Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Haare waschen & Shampoo: Tipps für Ihren Haartyp

Fashion & Beauty

Haare waschen & Shampoo: Tipps für Ihren Haartyp

von Rédac Teemix Veröffentlicht am 15. Januar 2008

Wie oft soll man sich die Haare waschen? Welches Shampoo ist am besten für welchen Haartyp geeignet? Und wie trocknet man seine Haare möglichst schonend? Hier erfahren Sie alles Basic-Wissen zum Thema Haarewaschen.

Ihre Haare sind Ihr Aushängeschild. Daher müssen sie immer sauber, gepflegt und perfekt frisiert sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihrem Haupt mit der richtigen Haarpflege zu Glanz verhelfen.

1. Schritt : Das passende Shampoo für Ihr Haar
Benutzen Sie ein Shampoo, das für Ihren Haartyp geeignet ist: für normales, fettes, trockenes, dünnes, lockiges oder coloriertes Haar. Warum? Weil die Aktivstoffe in der Wirkstoffkombination speziell für
die Pflege der Haarfasern entwickelt wurden.

2. Schritt: Haare waschen je nach Haartyp
- Fette Haare entstehen durch eine Überproduktion
von Talg, wobei die Kopfhaut durch die übermäßige Talgmenge gereizt wird. Dieser Haartyp sollte relativ häufig aber sehr vorsichtig gewaschen werden, um den PH-Wert der Kopfhaut bei der Haarreinigung zu bewahren.
- Trockene Haare sind auf eine zu geringe Talgproduktion zurückzuführen. Da die Haarschuppen außerdem zu weit geöffnet sind, ist die Haarfaser nicht mehr glatt. Die Haare müssen beim Waschen zusätzlich mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt werden, um wieder kräftig und geschmeidig zu werden.
- Colorierte Haare sind durch das wiederholte Färben und Strähnen ein wenig strapaziert. Damit die Haare kräftig und glänzend bleiben muss unbedingt ein spezielles Pflegeshampoo verwendet werden.
- Gemischte Haartypen: Dünne, lockige oder colorierte Haare können gleichzeitig trocken, fett oder normal sein. Um die Gesundheit der Haare trotzdem zu bewahren gibt es nur eine Lösung: Shampoos bzw. Pflegeprodukte für jeden Haartyp verwenden und diese regelmäßig miteinander abwechseln. So können Sie Ihre Haare zum Beispiel abwechselnd mit einem Pflegeprodukt für coloriertes Haar und mit einem Pflegeprodukt für dünnes oder lockiges Haar waschen.

3. Schritt: vorbeugende Schutzmaßnahmen
- Übermäßiges Waschen vermeiden: Waschen Sie Ihre Haare regelmäßig aber nicht zu oft, denn zu viel Hygiene zerstört den natürlichen Schutzschicht der Haare.
- Wie oft sollten die Haare gewaschen werden? Zwei Mal pro Woche ist ein idealer Rhythmus für jeden Haartyp.
- Die goldene Regel: Verwenden Sie nicht zu viel Shampoo, sonst wird die Haarfaser langfristig angegriffen.
- Falls Sie unter bestimmten Haarproblemen leiden (Haarausfall, extrem fettige oder stark beschädigte Haare) sollten Sie ein Spezialshampoo aus der Apotheke verwenden und sich von Ihrem Hautarzt beraten lassen.

4. Schritt: Tipps für die Haarwäsche
- Die Haare unter dem Duschstrahl gut befeuchten oder den Kopf in der Badewanne ins Wasser tauchen.
- Eine haselnussgroße Portion Shampoo in die Handfläche geben und auf die Haare auftragen.
- Mit dem Duschstrahl etwas Wasser hinzufügen, aufschäumen und massieren. Eine gute Gelegenheit, um mit einer kleinen Selbstmassage zu relaxen: Einfach manche Kopfstellen besonders intensiv bearbeiten und dabei mit den Fingerspitzen Druck auf die Kopfhaut ausüben. Die Massage an den Seiten beginnen und sich dann über den Oberkopf bis in den Nackenbereich vorarbeiten. Das aktiviert die Mikrozirkulation.
- Ausspülen. Noch einmal einen Tropfen Shampoo in die Haare kneten, um die Haare ein zweites Mal gut zu waschen.
- Gründlich ausspülen: Erst mit relativ warmem, dann mit lauwarmem Wasser bis die Strähnen in den Fingern knirschen.
- Zum Abschluss mit einem kalten Wasserstrahl nachspülen, um die Schuppen zu festigen und dem Haar einen schönen Glanz zu verleihen.

5. Schritt: Tricks für Problemhaare
- Sehr trockene Haare: Die Haare nicht mit einem Shampoo, sondern mit einer aufbauenden Repair-Haarmaske waschen. Ein paar Minuten einwirken lassen, mit etwas Wasser verdünnen und ausspülen.
- Verknotete Haare: Nach dem Waschen ein After-Shampoo oder einen "Conditioner" in die Haare geben. Ein paar Minuten einwirken lassen und dann gründlich ausspülen.
- Matte bzw. stumpfe Haare: Die Haare nach dem Waschen mit Essigwasser nachspülen. Das verleiht Ihren Haaren garantiert einen schönen Glanz!

6. Schritt: Trocknen und Föhnen
- Die Haare mit einem Handtuch trockendrücken, bürsten oder kämmen und die einzelnen Strähnen erneut mit einem neuen, trockenen Handtuch trocken reiben.
- Lockiges oder krauses Haar an der Luft trocken lassen. Föhnen vermeiden, denn das plustert die Haare viel zu sehr auf und schafft zu viel Volumen.
- Für lange oder glatte Haare einen Föhn mit einer Temperaturregelung verwenden. Die Haare mit einem Brushing frisieren oder einfach kämmen.

Lust auf eine neue Frisur? Das sind die Trends für 2015

Mehr entdecken Lust auf Veränderung? Das sind die coolsten Trendfrisuren für 2015

Top Frisuren 2015 & Trendfrisuren 2015 © J.7 / L'Oréal Professionel
von Rédac Teemix
Schöne Haare im Sommer: Die besten Tipps von Jacko!

Das könnte dir auch gefallen