Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Blond, Braun, Rot: Auf welche Haarfarbe stehen Männer wirklich?

© iStock
Fashion & Beauty

Blond, Braun, Rot: Auf welche Haarfarbe stehen Männer wirklich?

von der Redaktion Veröffentlicht am 18. März 2018

Welche Haarfarbe kommt bei Männern am besten an? Wir verraten euch, was die Herren der Schöpfung wirklich über unsere Haarfarbe denken.

Männer verbinden mit unseren Haarfarben viel mehr, als wir vielleicht denken - das hat eine Umfrage unter männlichen Singles bestätigt. Welche Haarfarbe wirkt auf Männer sexy und welche lässt Frauen zum Beispiel intelligent wirken? Wir haben die spannenden Antworten für euch zusammengefasst.

Die Haarfarbe als Charakter-Code?

Es soll Männer geben, deren Beuteschema auf einen bestimmten Frauentyp ausgerichtet ist - inklusive der Haarfarbe. Eine Erklärung für dieses Phänomen könnte eine Umfrage liefern, die das Dating-Portal eDarling unter 329 Single-Männern durchführte.

Das Ergebnis: Männer verbinden mit einer Haarfarbe unbewusst einen bestimmten Frauentyp, der sich durch verschiedene Eigenschaften genauer definieren lässt. Humorvoll, erfolgreich, gut im Bett - da schneiden zum Beispiel brünette oft ganz anders ab als blonde Frauen. Aber gibt es einen konkreten Favoriten der Männer in Sachen Haarfarbe?

Blond - sexy, aber flatterhaft

Beim Wort "Sexbombe" kommt sogar vielen Frauen als erstes eine blonde Frau in den Sinn. Vielleicht weil die Mega-Blondine Marilyn Monroe das Bild vom heißen, blonden Feger prägte? Oder weil die Mehrheit der Playboy-Bunnys blond sind? Diese Assoziation wird jedenfalls von den Männern, die an der Umfrage teilnahmen, bestätigt: Blondinen belegten in den Kategorien 'Attraktivität' und 'Sexyness' den ersten Platz.

Das klassische Klischee vom blonden Dummchen hält sich leider hartnäckig: Frauen mit blondem Haar wurden als am wenigsten intelligent eingeschätzt. Noch mieser ist ihr Umfragewert in Sachen 'Treue': Nach dem Motto, "Was mir gefällt, gefällt auch anderen,“ fürchten Männer wohl, die Aufmerksamkeit einer heißen Blondine nicht lange auf sich allein richten zu können.

Rot - beste Freundin

Rotes Haar ist selten - nur etwa ein bis zwei Prozent der Menschen weltweit haben von Natur aus einen roten Schopf. Doch der Seltenheitswert dieser Haarfarbe beeindruckt Männer nur bedingt. Rothaarige Frauen gelten zwar als besonders experimentierfreudig in Sachen Sex, doch das ist nicht gleichbedeutend mit "sexy". Im Gegenteil: In dieser Kategorie schneiden die "verruchten" Rothaarigen am schlechtesten ab.

Nichtsdestotrotz: Geht es nur um eine kurze Affäre, sind rothaarige Frauen die erste Wahl der Umfrageteilnehmer. Gleichzeitig sind sie aber auch Nummer eins, wenn es darum geht, einer Frau das Herz auszuschütten. Die meisten Männer sahen in Rothaarigen die beste Freundin, der man alles erzählen kann.

Wie diese leicht widersprüchlichen Eigenschaften Rothaariger zusammengehen, wissen wohl nur die befragten Männer selbst. Positiv gedacht: Frauen mit rotem Haar gelten als komplex und lassen sich nicht so schnell in eine Schublade stecken.

Brünett - beliebt und humorvoll

Die Mehrheit der Männer hätte am liebsten ein Date mit einer Brünetten - aber nicht, um daraus eine vorübergehende Affäre zu entwickeln, sondern weil sie auf die große Liebe hofft. Auch in den Kategorien 'Treue', 'Intelligenz', 'Humor' und 'Erfolg' belegen braunhaarige Frauen den ersten Platz.

Allerdings sind Brünette - so glauben jedenfalls die Teilnehmer der Umfrage - das Schlusslicht, wenn es um Experimentierfreude im Bett geht.

Obwohl die Sex-bezogenen Kategorien für die meisten Männer wohl recht wichtig sein dürften - in der Summe lösen brünette Frauen doch einen "Haben-Wollen"-Reflex aus. Ihre Umfragewerte sind in den meisten Kategorien top.

Schwarz - intelligent, aber humorlos

Frauen mit schwarzem Haar kommen bei den Umfrageteilnehmern gut weg - sie gelten als fast genauso intelligent und treu wie ihre brünetten Kolleginnen und überbieten sie sogar noch in der Kategorie 'Sexyness'. Überraschenderweise wird ihnen jedoch von fast der Hälfte der Befragten Humorlosigkeit unterstellt. Auch als gute Freundin scheinen sie nicht zu taugen - zumindest wenn es nach den Umfrageteilnehmern geht.

Frauen wie Dita von Teese - die übrigens von Natur aus blond ist - dürften solche Einschätzungen nur am Rande interessieren. Allgemein gelten schwarzhaarige Frauen nämlich auch als selbstbewusst und stolz.

Unser Fazit: Eine neue Haarfarbe kann mehr ändern, als einem lieb ist. Denn man wird leider mit entsprechenden Stereotypen konfrontiert. Andererseits können wir mit den Vorurteilen der Männer auch ganz bewusst spielen.

Lust auf eine neue Haarfarbe? Dann geht's hier weiter:

Bunte Haare: Diese Hair-Styles liegen 2018 voll im Trend!
Von braun auf blond: Mit DIESEN Methoden und Tipps klappt's!
Haarfarben-Trends 2018: Das sind die Looks, die jetzt ALLE wollen!

von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen