Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Haarlack, Gel & Schaumfestiger: Stylingprodukte für Kultfrisuren

Fashion & Beauty

Haarlack, Gel & Schaumfestiger: Stylingprodukte für Kultfrisuren

Linda Chevreuil
von Linda Chevreuil Veröffentlicht am 14. Januar 2008

Wir alle kennen Haarlack, Gel, Schaumfestiger & Co. Aber wissen Sie wirklich, wann und wie die verschiedenen Stylingprodukte angewendet werden? Wir klären Sie auf!

Haarlack, Gel, Schaumfestiger: Oft hat man alle drei im Badezimmer und vergisst dabei, dass jedes Stylingprodukt eigentlich ganz spezifische Pflegeeigenschaften besitzt.

Wir erklären Ihnen, welches Produkt am besten zu Ihren Haaren passt und wie Sie damit Ihre Traumfrisur verwirklichen können!

Styling Gel: Ein Muss für kurze Haare!

- Der Anwendungsbereich:
Stylinggel wird vor allem bei kurzem Haar verwendet und ist ideal um die Haarspitzen zu stylen oder einen Igel- bzw. Spikes-Look zu modellieren. Es eignet sich auch, um die Haare in einem Wet-Look eng am Kopf anliegend zu frisieren oder um rebellische Strähnen zu zähmen.

- Die Technik:
Eine haselnussgroße Portion in die Hand nehmen und mit den Fingerspitzen von der Haarwurzel bis zu den Spitzen einarbeiten. Dabei darauf achten, dass keine Klümpchen oder verklebte Flächen entstehen: Das Gel muss gleichmäßig auf das gesamte Haar aufgetragen werden.

- Das Ergebnis:
- Für den Wet-Look: Das Gel direkt auf das handtuchfeuchte Haar auftragen. Die Haare an der Luft trocknen lassen.
- Für den natürlichen Look: Eine haselnussgroße Portion in die Handinnenfläche geben und mit der flachen Hand im Haar verteilen. An der Luft trocknen lassen.
- Für den Party-Look : Das Gel einzeln in jede Strähne einarbeiten, um den gewünschten Effekt zu erreichen.

Haarlack: das Hairstyling der 80er!

- Der Anwendungsbereich:
Haarlack ist ein festigendes Haarspray, das der Frisur extra viel Halt gibt und die schwungvolle Form bewahrt. Haarlack eignet sich ebenfalls wunderbar für eine Föhnfrisur im Stil der Kultserie "3 Engel für Charlie". Wie funktioniert's? Die Strähnen mit Haarlack besprühen, mit einer Rundbürste einrollen und mit warmer Luft trocken föhnen. Resultat: Ihr Brushing hält deutlich länger!

- Die Technik:
Der Haarlack wird mit einigen Zentimetern Abstand auf das Haar gesprüht.

- Das Ergebnis:
- Für den natürlichen Look: Den Haarlack in ungefähr 30 cm Abstand in kreis-förmigen Bewegungen auf die Haare sprühen. Der Nachteil: Der Fixiereffekt
ist nicht sehr lange gewährleistet.
- Für den Glamour-Look: Für einen gestylten Look (als Abendfrisur, sonst wirkt die Frisur eventuell zu streng) wird der Haarlack mit einigen Zentimetern Abstand auf
die Haare aufgesprüht. Strähnen, die sich weiterhin bewegen, werden besonders intensiv bearbeitet.

Schaumfestiger: das Geheimnis für ein tolles Volumen!

- Der Anwendungsbereich:
Lust auf mehr Volumen oder eine traumhafte Locken-Pracht? Der Schaumfestiger ist einfach das ideale Haarpflegeprodukt wenn es darum geht, Ihre Frisur perfekt zu modellieren!

- Die Technik:
Den Schaumfestiger großzügig im feuchten Haar verteilen und dabei die einzelnen Strähnen mit den Fingern zwirbeln bzw. ringeln.

- Das Ergebnis:
- Für ein Top-Volumen: Den Schaumfestiger auf die langen Haarpartien auftragen und dann über Kopf trocknen lassen.
- Für den natürlichen Look: Die Strähnen mit den Händen in Form drücken und danach an der Luft trocknen lassen.
- Für Traumlocken: Den Schaumfestiger von der Wurzel bis zu den Spitzen in die Haare kneten und dann über Kopf mit kreisenden Bewegungen föhnen!

von Linda Chevreuil

Das könnte dir auch gefallen