Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Pastell, Rot & Schwarz sind das neue Weiß: Farbige Brautkleider für den großen Aufritt

Pastell, Rot & Schwarz sind das neue Weiß: Farbige Brautkleider für den großen Aufritt

Sünje Nicolaysen Veröffentlicht von Sünje Nicolaysen
Veröffentlicht am 24. Oktober 2015

Reines Weiß und edles Elfenbeinfarben - das sind die klassischen Farbtöne der Braut. Aber es geht auch ganz anders! Wir stellen euch farbige Brautkleider mit Leuchtkraft, pudrigem Pastellcharme und echten Hingucker-Details vor.

Klar, eine klassische Prinzessinnenhochzeit ist Weiß, tüllig und romantisch angehaucht - das wird auch immer so bleiben, schließlich symbolisiert Weiß die Reinheit und Unschuld der Braut. Zumindest in unseren Breitengraden. Aber diese (triste) Farbsymbolik war nicht immer so. Farbige Brautkleider waren vor ein paar hundert Jahren mal richtig angesagt! Während im Mittelalter in den oberen Schichten in den leuchtendsten Grün-, Blau- und Rotnuancen geheiratet wurde, entwickelte sich im 16. Jahrhundert Schwarz zur Trendfarbe der Bräute. Kein Wunder also, dass Brautmoden-Designer Mut beweisen, die Trends von damals aufgreifen und bei ihrer Brautmode endlich wieder Farbe bekennen.

Wenn du nach etwas Besonderem für deinen großen Tag suchst: Farbige Brautkleider sind eine tolle Alternative zu den klassischen Modellen - und die Auswahl ist riesengroß. Zwischen Kleidern in sanften Pastelltönen, leuchtenden Roben in Rot oder auch eleganten Varianten in Schwarz findest du mit Sicherheit deinen individuellen Stil für den großen Tag. Schließlich bieten farbige Brautkleider viel mehr Möglichkeiten für den persönlichen Brautlook. Und nicht nur das: Man kann sie nach dem rauschenden Fest noch zu festlichen Anlässen aus dem Kleiderschrank nehmen und tragen - die schönen Erinnerungen an den großen Tag gibt es inklusive.

Wer nicht ganz so mutig ist, der kann auf farbige Details setzen: Ein pinkfarbener Pettycoat, auffällige Blütenstickereien oder kontrastreiche Brautschuhe und Gürtel setzen tolle Akzente und verleihen dem Brautlook eine neue Frische, wenn du dich doch für das klassische, weiße Brautkleid entscheidest.

Farbige Brautkleider in Pastell

Wer etwas näher am traditionellen Weiß bleiben möchte, der kann zu sanften Pastelltönen in Rosé oder Pfirsich greifen, schließlich ist diese Farbwahl immer noch verträumt und romantisch. Und noch ein Pluspunkt: Die pudrigen Farbnuancen schmeicheln dem Teint der Braut!

Farbige Brautkleider in Schwarz, Rot & Co.

Mal ganz ehrlich, warum nicht die Farbe der Liebe tragen, wenn man sich das Ja-Wort gibt? Brautkleider in Rot sind zwar ein auffälliges, leuchtendes Statement der Braut, passen aber durch die Farbsymbolik perfekt zu diesem großen Tag. Auch andere Leuchtfarben oder schlichtes Schwarz sind eine elegante - wenn auch mutige - Farbwahl. Und es gibt wohl kaum etwas Umwerfenderes und Selbstbewussteres als eine Braut, die am Tag ihrer Hochzeit ein modisches Statement setzt. Für alle, die dem klassisches Unschuldsweiß hinterhertrauern - wir wissen doch, dass das mit der Unschuld beim Heiraten in den allermeisten Fällen längst Geschichte ist ...

gofeminin loves Pinterest!
Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

Verwandte Tags #Hochzeits-Galerien

+

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare