Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Hochzeits­vorbereitung: 10 Survival Tipps für den schönsten Tag in eurem Leben

Hochzeits­vorbereitung: 10 Survival Tipps für den schönsten Tag in eurem Leben

Sünje Nicolaysen Veröffentlicht von Sünje Nicolaysen
Veröffentlicht am 1. Januar 2016

Es soll der schönste Tag in eurem Leben werden und die Krönung einer großen Liebe. Kein Wunder, dass am Tag der Hochzeit alles perfekt sein soll! Vom Brautstyling bis zur Location wird alles liebevoll durchdacht und generalstabsmäßig geplant.

Vor dem ein oder anderen Zwischenfall ist trotzdem keine Hochzeit gefeit. Ein Blumenkind, das alle Blüten auf dem ersten Quadratmeter verteilt, eine Taube, die auf der Schulter des Trauzeugen landet oder ein verpatzter Hochzeitswalzer: Die kleinen und mittleren Katastrophen gehören zu einer Hochzeit dazu. Oft sind es genau diese Momente, an die wir uns später am liebsten erinnern.

Das ein oder andere Malheur lässt sich allerdings vermeiden: An diese zehn Dinge solltet ihr an bzw. vor eurem Hochzeitstag auf jeden Fall denken:

1. Schuhe einlaufen

Wer an seinem großen Tag keinen Tanz auslassen will, sollte seine Brautschuhe unbedingt passend kaufen und ordentlich einlaufen. Am besten zuhause schon ein paar Mal für einige Stunden tragen, oder - wenn ihr einen solchen belegt - beim Brautpaar-Tanzkurs für den Ernstfall ausprobieren.

2. Überraschungsmomente

Auch an einem perfekt vorbereiteten Tag - oder vielleicht sogar gerade dann - kann das ein oder andere schiefgehen. Vergesst in solchen Momenten nicht, dass gerade die kleinen Tücken den Tag so besonders machen! Wichtig ist nur, dass ihr Ruhe bewahrt und nicht in Panik geratet. Am besten greift ihr euch im Katastrophenfall einfach die Trauzeugin und lasst euch aufmuntern.

3. Zeitpuffer

Hetzt euch nicht durch diesen schönen Tag! Nehmt euch am Morgen genug Zeit zum Frühstücken, auch wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr vor Aufregung keinen Bissen herunterbekommt. Keine Sorge, das Brautkleid wird trotzdem noch passen!

Lasst bei der Planung auch etwas Puffer zwischen den einzelnen Terminen wie Styling, Trauung und Fotoshooting. So seid ihr für unvorhersehbare Verzögerungen gerüstet.

4. Ringe

Es ist und bleibt der Klassiker unter den Missgeschicken: die vergessenen Eheringe. Packt sie schon am Vorabend in eure Handtasche oder in die Anzugtasche des Bräutigams.

5. Friseurtermin mit Accessoires

Beim Friseurtermin am Morgen könnt ihr euch noch ein bisschen entspannen und verwöhnen lassen, schließlich seid ihr in guten Händen. Aber vergesst bloß nicht, zum Termin die wichtigen Accessoires wie Schleier, Hütchen oder den Ohrschmuck mitzubringen!

6. Trinkgelder

Auch wenn in der Handtasche noch so wenig Platz ist: Vergesst nicht, ein wenig Kleingeld für den Fall der Fälle einzustecken! Auch ein kleiner Betrag für Dienstleister und die Kirchenkollekte darf nicht fehlen.

7. Survival Kit

Eine schmerzende Blase an den Füßen? Eine Laufmasche? Ein aufgeplatzter Saum? Für solche Fälle ist ein gut ausgestattetes Survival Kit ein absolutes Muss.

Packt Pflaster, eine Ersatzstrumpfhose und Nähzeug zusammen, und vertraut das kleine Rettungspaket der Trauzeugin an. Auch Kopfschmerztabletten, etwas Nervenfutter und Taschentücher sollten nicht fehlen!

8. Rede-Notizen

Auch wenn in der Regel Brautvater und Bräutigam die Tischreden halten: Vielleicht möchtet ihr ein paar persönliche Worte an euren Liebsten und die Gäste richten? Oder auch der Trauzeugin für ihre unermüdliche Geduld danken? Vergesst nicht, euch ein paar Notizen zu machen und den Zettel griffbereit zu haben.

9. Telefonliste Gäste & Orgateam

Die Trauzeugen, der Fotograf, der Catering-Service: Falls es im Ablauf zu Verzögerungen kommt oder eine kleine Panne auftritt, ist eine Telefonliste mit allen wichtigen Nummern die letzte Rettung.

10. Geschenke für die kleinen Helfer

Kinder verleihen als Blumenmädchen und Ringträger der Zeremonie den unschlagbaren Niedlichkeitsfaktor. Das liegt mitunter auch daran, dass sie mit kleinen Missgeschicken und unbeholfenen Gesten für lustige, unvergessliche Momente sorgen. Umso mehr haben die kleinen Helfer eine Aufmerksamkeit als Dankeschön verdient! Vielleicht findet ihr etwas, mit dem sich die Kinder wunderbar beschäftigen können, während der Rest der Hochzeitsgesellschaft feiert.

Die schönsten Brautmodetrends

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare