Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / DIY: Süße Namensschilder für die Hochzeitsgäste

DIY: Süße Namensschilder für die Hochzeitsgäste

Sünje Nicolaysen Veröffentlicht von Sünje Nicolaysen
Veröffentlicht am 30. August 2015

Freunde, Familie und Kollegen - bei einer bunt gemischten Hochzeitsgesellschaft kommen selbstgemachte Namensschilder wie gerufen. Und am besten welche, die man nicht mit einer Nadel am Seidenkleid befestigen muss. Wir zeigen euch, wie ihr Magnet-Namensschilder im Hippie-Style basteln könnt.

Sind auf eurer Hochzeit auch Familie, Freundes- und Kollegenkreise bunt gemischt, die sich zum ersten Mal begegnen? Damit eure Hochzeitsfeier zur perfekten Kontaktbörse wird, könnt ihr mit schön gestalteten Namensschildern das Kennenlernen und die Tischgespräche um einiges auflockern und vereinfachen.

Um das festliche Kleid, die Seidenbluse oder das Lieblingssakko nicht mit Sicherheitsnadeln, Steckern oder Klebeband zu ruinieren, solltet ihr als Befestigung zu selbstklebenden Scheibenmagneten greifen. Damit könnt ihr hübsche Namensschilder basteln, die echte Hingucker und ein tolles Erinnerungsstück an den großen Tag sind. Chris Libuda von einhochzeitsblog.com hat die schicken Namensschilder im federleichten Hippie-Style für euch vorgebastelt und zeigt Schritt für Schritt, wie das geht!

Das benötigst du:

  • festes Kraftpapier/Tonpapier
  • Deko-Federn, glatte und wuschelige
  • dünnes Maskingtape
  • selbstklebende Magnete, z.B. supermagnete.de
  • Schere & Heißklebepistole

Schritt 1: Federn lassen

Die wuscheligen Dekofedern halbseitig "entfedern", so wie ihr es auf dem Foto erkennen könnt.

Schritt 2: Beschriften

Eine Schablone für das Schild anfertigen, diese kannst du freihändig zeichnen, indem du eine spitze Banane mit Stil anfertigst. Diese mehrfach auf das Kraftpapier übertragen.

Wer eine schöne Handschrift hat, setzt nun in Schönschrift die Namen in die Zeichnung. Alternativ kannst du zunächst die Namen in einer schönen Schrift mit Abstand ausdrucken und die Schablone im Anschluss aufsetzen und nachzeichnen. Die Schilder anschließend ausschneiden.

Schritt 3: Fixieren

Jetzt die Federn auf den Namensschildern befestigen, dabei erst die wuschelige, dann die glatte Feder mit etwas Heißkleber fixieren.

Schritt 4: Magnete befestigen

Mit dem Masking Tape die Klebestelle kaschieren und den Magneten befestigen.

Schritt 5: Feinschliff

Das Schild fedrig einschneiden, fertig! Die Magnete unbedingt einzeln verarbeiten, da sie sich sonst als Stapel verklumpen und schwer zu lösen sind. Am besten Schild für Schild basteln und an einem Band aufbewahren. Weitere kreative Ideen für Namensschilder gibt es in diesem eBook für DIY-Hochzeiten.

gofeminin goes Pinterest!
Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare