:

Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Die richtigen Worte finden: emotionale & bewegende Fürbitten für die Hochzeit

Hochzeit

Die richtigen Worte finden: emotionale & bewegende Fürbitten für die Hochzeit

von Redaktion Veröffentlicht am 1. Januar 2016
1 173 mal geteilt

Es ist eine echte Ehre, wenn du bei der Hochzeit eine der Fürbitten sprechen darfst. Doch welche Worte wählt man für diesen besonderen Moment?

Der Einzug der Braut am Arm des Brautvaters in die Kirche, das Eheversprechen des Brautpaares, der Trauspruch des Pfarrers - wer kirchlich heiratet, kann für seine Trauung auf viele schöne Bräuche und Zeremonien zurückgreifen. Eine davon sind die Fürbitten, die während des Trauungsgottesdienstes vorgetragen werden.

Die Fürbitten können von den Trauzeugen, Schwiegereltern, Kindern oder auch anderen Gästen vorgetragen werden. Je nachdem, ob es eine katholische oder evangelische Trauung ist, können die Fürbitten sehr verschieden sein. Aber sie haben eine Gemeinsamkeit: Man bittet Gott um das Wohlergehen der anderen.

Was muss ich bei den Fürbitten machen?

Wer gebeten wird, eine Fürbitte auf der Hochzeit eines Freundes zu sprechen, sollte sich Gedanken machen, was er erbitten möchte. Es sei denn, das Brautpaar stellt die Fürbitten selber zusammen. Oft sollen die Fürbitten aber von den Sprechern selbst erstellt werden. Dabei kann es thematisch um das Wohl des Brautpaares gehen, aber auch um liebe Angehörige, die nicht mehr an der Trauung teilnehmen konnten, derer aber gedacht werden sollte.

Wichtig ist, dass bei den Fürbitten möglichst alle Gäste miteinbezogen werden und auch jene Menschen, die nicht an der Hochzeit teilnehmen können. Aktuelle Geschehnisse können ebenfalls Thema einer Fürbitte an Gott sein. Damit die Themen nicht alle aus einem Bereich kommen, sollten sich die Fürbittensprecher vorher absprechen.

Themen und Formen der Fürbitten

Die meisten Fürbitten beginnen mit den Worten "Wir bitten für ..." oder "Wir denken an ..." Danach bleibt es dem Sprecher überlassen, welchen Wunsch er anfügen möchte. Wichtig ist es, seine eigenen Gefühle auszudrücken, aber auch an die Wünsche des Brautpaares und der Gäste zu denken. Gibt es einen lieben Menschen, der bereits verstorben ist, der dem Brautpaar aber sehr nah stand, dann wäre dies ein schöner Gedanke für eine Fürbitte.

Gleichwohl dürfen Fürbitten auch positiv und schön sein. Eine Fürbitte an Gott, dem Paar viele Kinder zu schenken, kann das ebenso sein, wie der Wunsch, dass die Liebe der beiden wachsen möge und beide sich immer beistehen werden. Fürbitten müssen also nicht unbedingt altmodisch oder steif sein. Die Hauptsache ist es, der Trauung die emotionale Tiefe zu geben, die sie verdient hat. Das heißt, der Wunsch, der Bräutigam möge mit seiner Lieblingsfußballmannschaft Deutscher Meister werden, wäre definitiv fehl am Platz.

Für Fürbitten gilt: erlaubt ist, was emotional ist

Alles rund um Liebe, Freundschaft, Familie und gute Wünsche für die Zukunft des Paares und das Wohl aller Beteiligten sind passende Themen für Fürbitten. Setzt euch nicht unter Druck. Auch die Bitte "Wir bitten dafür, dass die Liebe zwischen X und Y niemals aufhören wird" hat ihre Daseinsberechtigung. Also keine Scheu vor einfachen Wünschen, aber auch keine Scheu vor großen Gefühlen. Schließlich ist eine Hochzeit für alle Anwesenden ein sehr emotionaler Moment. Macht euch nur bewusst, dass ihr eure Bitte an Gott richtet und die Gefühle der anwesenden Gläubigen nicht verletzt werden sollten. Deshalb sollte eine gewisse Form unbedingt gewahrt werden.

Fürbitten für das Glück des Paares

- Mögen ... und ... den Mut haben, immer wieder aufeinander zuzugehen, wenn das Leben sie einen Schritt weit auseinander gebracht hat.

- So wie keine Rose ohne Dornen ist, ist keine Beziehung ohne Schwierigkeiten. Wir bitten für ... und ..., dass sie aus Steinen, die am Weg liegen, neue Brücken bauen und einander Blumen vom Wegrand als Zeichen ihrer Zuneigung und Versöhnung schenken.

- Wir bitten für ... und ..., dass sie in Stunden der Einsamkeit oder der Enttäuschung an der gegenseitigen Liebe fest zueinander stehen oder wieder aufeinander zugehen.

- Wir bitten für … und …, dass sie glücklich werden in ihrer Ehe. Lass sie ihre Liebe zueinander niemals als Selbstverständlichkeit hinnehmen, sondern als Geschenk und Herausforderung.

- Wir bitten für … und …, dass sie glücklich werden in ihrer Ehe, dass ihre Liebe wachse durch all die Jahre ihres gemeinsamen Lebens und auf dass sie auch in schweren Stunden füreinander da sind.

- Sei den beiden nahe auf ihrem Weg. Schenke ihnen und ihren Kindern Gesundheit, schenke ihnen Mut, unüberschaubare Hürden zu nehmen, und Enge und Weite auszuhalten.

- Lass die beiden miteinander Freude und Glück erfahren, das Leben an ihre Kinder weitergeben und anderen Menschen Hoffnung und Freude schenken.

- Wir bitten, dass die Ehe dieser zwei glücklich und voller Liebe sein wird. Stärke und führe das Brautpaar in guten wie auch in schlechten Zeiten.

- Wir bitten für ... und ..., dass das Brautpaar gesegnet sei und dass diese beiden Familien, die hier heute vereint werden, eine gemeinsame, große Familie bilden.

- Wir bitten für … und … . Lass ihre Liebe all die Jahre ihres gemeinsamen Lebens wachsen, und gib ihnen die Kraft, auch in schweren Stunden füreinander da zu sein.

- Segne die Kinder, die ihnen geschenkt werden, dass sie gesund sind und ihren Eltern Freude bereiten.

Fürbitten für Freunde und Familie

- Wir bitten für alle, die dieses Brautpaar auf ihrem bisherigen Lebensweg begleitet haben, für ihre Eltern, die ihnen das Leben gaben, für ihre Familien, in denen sie aufwuchsen, für alle, die ihnen in Freundschaft verbunden sind. Lass sie weiterhin den Weg der beiden mit Sympathie und Hilfsbereitschaft begleiten.

- Wir bitten, dass das Haus dieser neuen Familie immer ein Ort der Freude und des Friedens sei, für jeden, der das Haus betritt.

- Wir bitten für alle Ehepaare, dass sie die Liebe des anderen nie als selbstverständlich hinnehmen, sondern immer neu als Geschenk verstehen.

- Wir bitten für die verschiedenen Generationen, dass sie offen sind füreinander, die Eigenheiten jedes Lebensalters achten und einander beistehen.

- Beschütze alle Verwandten und Freunde des Brautpaares, die ihnen auf ihrem gemeinsamen Lebensweg treue Wegbegleiter sind. Lass sie mit ihnen weiterhin verbunden bleiben.

- Für alle, die … und … auf ihrem bisherigen Lebensweg begleitet haben, für ihre Familien, in denen sie aufwuchsen, für alle, die ihnen in Freundschaft nahe stehen.

Fürbitten für Verstorbene

- Herr, in dieser freudigen Stunde wollen wir auch den verstorbenen Angehörigen gedenken. Nimm sie zu dir auf und lass sie bei dir Frieden und Heimat finden.

- Lasst uns auch derer gedenken, die ihren Partner in tragischer Weise verloren haben. Möge der Herr ihnen Frieden und Freude im Herzen geben.

- Lasst uns bitten für die Menschen, die an diesem wichtigen Tag gerne bei uns gewesen wären, die uns aber schon vorangegangen sind. Nimm sie in deine barmherzigen Arme auf und lass sie für … und … Wegbegleiter und Schutzengel sein.

Blumendeko zum Verlieben

von Redaktion 1 173 mal geteilt
Himmlisch lecker: Rezept für die besten Schokowaffeln der Welt!

Das könnte dir auch gefallen