Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät

Hochzeit ohne Kirche

  

Individualität und persönliche Wünsche stehen bei einer freien Trauung im Vordergrund. - Hochzeit ohne Kirche
Individualität und persönliche Wünsche stehen bei einer freien Trauung im Vordergrund.
Weihwasser, Vaterunser und Gottes Segen? Das Ja-Wort ist zwar ein besonderer Moment im Leben, doch nicht jeder legt Wert auf religiöse Elemente. Immer häufiger wird eine kirchenunabhängige Eheschließung einer kirchlichen Zeremonie vorgezogen. Das Problem: Das Standesamt kann die Vorstellung einer romantischen Traumhochzeit selten erfüllen. Die Lösung: Ein freier Theologe, der die Trauung vollzieht, wie zum Beispiel Jochen Jülicher. Er und sein Team von "Anders heiraten" trauen mehr als 100 Paare im Jahr. Er verrät uns alles Wissenswerte über die freie Eheschließung.

Warum werden freie Trauungen immer beliebter?
Im Jahr 2010 sind mehr als 320.000 Menschen aus der Kirche ausgetreten, doch ist das auch der Hauptgrund für einen Anstieg nicht-kirchlicher Trauungen? "Nicht allein", weiß Jülicher. "Viele treten zwar aus der Kirche aus. Aber oftmals lassen sich auch solche Paare frei trauen, die zwar noch einer Konfession angehören, denen aber der persönliche Aspekt sehr wichtig ist. Diese persönliche Vorbereitung und Begleitung finden sie dann bei uns. Hinzu kommt, dass die Sehnsucht nach Tiefgang spürbar bei den Menschen ansteigt, die Kirche aber diese Sehnsüchte im Gegensatz zu früher nicht mehr bedient." Neben denen, die also ihr Eheversprechen nicht vor einem Geistlichen ablegen können, weil sie geschieden oder konfessionslos sind, gibt es auch diejenigen, die es schlicht nicht wollen.

Gibt es Voraussetzungen für eine freie Trauung?
Voraussetzungen für eine freie Trauung gibt es keine. Insbesondere muss man keiner Konfession angehören.

Wer kann eine weltliche Trauung durchführen?
Eine freie Trauung wird entweder von einem freien Theologen (von der Kirche unabhängig arbeitend) oder von Feierrednern gehalten. Der Theologe erklärt: "Jeder kann eine freie Trauung durchführen. Ursprünglich waren es Priester, die der Kirche den Rücken zugewandt haben. Heute kann das jeder auch als Quereinsteiger machen. Mittlerweile gibt es da einen großen Markt, auf dem man sorgfältig auswählen muss."

Wie unterscheiden sich freie Theologen von Feierrednern?
Es gibt eine Vielzahl von Rednern und Theologen in Deutschland. Jülicher weiß, worin diese sich unterscheiden:"Es gibt große Unterschiede im Niveau. Ich als Theologe habe eine umfassende Ausbildung: Ich habe ein Studium der Theologie, Psychologie und Pädagogik absolviert. Außerdem habe ich jahrelange Erfahrung als Seelsorger." Demgegenüber haben Redner oftmals nur eine Sprecherausbildung absolviert. Deshalb rät der Theologe: "Man sollte als Brautpaar darauf achten, ein kurzes Kennenlern-Gespräch zu führen, das in der Regel nichts kostet.So entwickelt man ein Gespür dafür, auf welchem Niveau man sich bewegt. Für mich steht die seelsorgerische Komponente im Vordergrund. Man muss auch in die Tiefe gehen, wenn es um eine Hochzeit geht. Wir freien Theologen verstehen uns nicht als Event-Dienstleister, sondern uns geht es um Persönlichkeit und Tiefe."

Wo finde ich einen freien Theologen?
Wenn die Entscheidung gefallen ist, sich in einer freien Trauung das Ja-Wort zu geben, stellt sich die Frage, wen man mit dieser wichtigen Aufgabe betraut. "Am besten übers Internet suchen und Erfahrungsberichte aus dem Freundes- und Bekanntenkreis erfragen. Im Kennenlern-Gespräch können Sie feststellen, ob die Chemie zwischen Ihnen und dem Theologen stimmt."

Unser Experte Jochen Jülicher, freier Theologe aus Köln. Bild: © Beate Knappe
Unser Experte Jochen Jülicher, freier Theologe aus Köln. Bild: © Beate Knappe
Wie laufen die Vorbereitungen für eine freie Trauung ab?

Nach dem ersten Informations-Gespräch gibt es in der Regel zwei Vorbereitungsgespräche. Eines kurz nach der Anmeldung und das zweite etwa drei bis vier Wochen vor der Trauung. "Dazwischen halte ich E-Mail-Kontakt, damit ich beide besser kennenlerne", so der Theologe. "Jedes Gespräch dauert circa eineinhalb Stunden. Darin geht es um den Ablauf der Trauung, damit wir diese individuell und persönlich anpassen können." Ob romantisch, modern oder getragen - es soll so sein, wie es sich das Paar vorstellt. Jülicher weiter: "Zum anderen geht es um die Frage: 'Was macht meinen Partner so einzigartig, dass ich ihn heiraten will?' Schließlich heiratet man ja nicht jeden. Ich will herausfinden: Was macht dieses Paar und seine Liebe aus? Das ist ein wichtiger Aspekt."

Planung

Laut Experte sollte man circa ein dreiviertel Jahr vor der Hochzeit mit den Vorbereitungen starten. Aber das variiert: "Es gibt nun sogar schon Anfragen für 2014, andere melden sich erst drei Monate vor ihrem Termin."

Woran erkenne ich unseriöse Redner?
Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie folgendes beachten: "Unseriöse Redner gehen nicht auf die Persönlichkeit ein. Oft werden 'Rundum-Services' angeboten, bei denen man zwar viel angepriesen bekommt, aber niemand wirklich zuhört. Das Paar soll das Gefühl haben, vom Gegenüber verstanden zu werden. Wenn man merkt, es passt nicht, muss man Alarm schlagen."

> Lesen Sie weiter: Ablauf der Trauung und rechtliche Fragen




sfo

 
  

Video: Wie bei 'Dirty Dancing': Dieses Brautpaar macht Johnny und Baby Konkurrenz

  • Wie bei 'Dirty Dancing': Dieses Brautpaar macht Johnny und Baby Konkurrenz
  • Risotto ohne Reis, sondern mit Pasta? Klar geht das! Hier das Rezept!

Veröffentlicht von
am 16/06/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 11/12/2016
News Hochzeit
Praktische Tipps
Traumhaft heiraten: 5 Locations für eine märchenhafte Winterhochzeit
Das Brautkleid 2.0: So heiraten Fashionistas 2017!
Was kann ich übers Brautkleid anziehen? 4 Tipps, die euer Outfit perfekt (und wintertauglich) machen
Heiraten im Winter: So sagt ihr in der kalten Jahreszeit wunderschön "JA!"
Alle Hochzeit News sehen
Die standesamtliche Hochzeit: Was jedes Brautpaar wissen sollte
Die muslimische Hochzeit: Heiraten wie in 1001 Nacht
Am Strand oder in den Bergen: Die schönste Hochzeitslocation für eure standesamtliche Trauung
Brautschmuck: Hübsch geschmückt am großen Tag
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Hochzeit sehen
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de