Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Namens­änderung nach der Hochzeit: Daran sollte man denken

Namens­änderung nach der Hochzeit: Daran sollte man denken

Sabrina Först Veröffentlicht von Sabrina Först
Veröffentlicht am 13. Juli 2012

Schmitz oder Müller? Oder doch lieber beides? Wenn wir heiraten, verändert sich so einiges. Auch beim Namen müssen wir uns entscheiden: Wie wollen wir für den Rest unseres Lebens heißen? Wir erklären, welche Möglichkeiten es gibt und worauf Sie achten müssen.


Die Regeln
Bis 1976 war es Gesetz, dass der Nachname des Mannes auch stets der Familienname wurde. Und auch heute noch nehmen die meisten Frauen den Namen ihres Mannes an. Grundsätzlich besteht jedoch für zukünftige Ehepaare keine Pflicht mehr, einen gemeinsamen Namen zu tragen. Sie haben die Wahl, wie sie heißen möchten. Dabei gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

Gemeinsamer Nachname
Die am häufigsten gewählte Form ist der gemeinsame Nachname. Das Paar entscheidet sich für einen Namen und macht diesen zum Familiennamen, den beide künftig tragen.

Doppelname bei einem der Partner
Ebenfalls beliebt ist der Doppelname. Bei dieser Form entscheiden sich beide für einen gemeinsamen Familiennamen. Einer der Partner kombiniert diesen Familiennamen mit seinem bisherigen Nachnamen. Kinder des Paares tragen den Familiennamen, nicht den Doppelnamen.

Unterschiedliche Nachnamen
Die dritte Möglichkeit besteht darin, dass man sich für eine getrennte Namensführung entscheidet, bei der jeder Ehegatte seinen bisherigen Nachnamen behält und auch nach der Heirat weiterführt. Das Paar muss zudem entscheiden, welchen der beiden Nachnamen zukünftige Kinder tragen werden.

Die Formalien
Die sogenannte "Namensbestimmungserklärung" kann bei der Anmeldung der Eheschließung eingereicht oder spätestens bei der Trauung dem Standesbeamten übergeben werden, der sie dann beurkundet. Damit sind die rechtlichen Formalien der Namensänderung abgeschlossen.

Was muss ich alles beachten?
Relativ aufwändig aber wichtig ist es, über den Namenswechsel zu informieren und rechtliche Dokumente wie Pässe und Kreditkarten zu ändern. Arbeitgeber, Ämter und Versicherungen müssen in Kenntnis gesetzt werden. Die Namensänderung muss dem Einwohnermeldeamt angezeigt werden. Dort erhält man einen neuen Personalausweis und Reisepass. Es lohnt sich, schon vor der Hochzeit gegen Vorlage der Anmeldung zur Eheschließung einen neuen Ausweis oder Pass zu beantragen. Dieser wird dann direkt nach der Hochzeit ausgehändigt.

Auch Banken, Versorgungsunternehmen etc. müssen kontaktiert und informiert werden, siehe Checkliste.

Namens­änderung nach der Hochzeit: Daran sollten Sie denken Gut zu wissen: Führerscheine müssen nicht geändert werden, da diese auch unter dem alten Namen gültig bleiben!

Checkliste Namensänderung
• Personalausweis
• Reisepass
• Rentenkasse
• Bank
• Bausparvertrag
• Versicherungen
• Krankenkasse
• Ärzte
• Sozialamt
• BaföG
• Finanzamt
• Mietvertrag
• Grundbuch
• Strom-/ Gas-/ Kabel-/ Internet-/Telefon-/ Handyanbieter
• Rundfunkgebühren
• Telefonbuch
• Testament
• Arbeitgeber
• Kindergarten/Schule
• Studentenausweis
• Post/ Zeitungsabo
• Klingelschild
• Versandhäuser
• Mitgliedschaften (Clubs, Vereine, Kundenkarten)
• Fahrzeugbrief
• Bahncard


Lesen Sie außerdem auf gofeminin.de:
> Hochzeitsschuhe für jede Braut
> Die perfekte Hochzeitstorte zum Bestellen
> Quiz: Wie gut kennen Sie sich in Sachen Hochzeit aus?

Die schönsten Hochzeitskleider:

Das könnte Dir auch gefallen

Neu im Kino: 'Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe' erzählt von der Suche nach der großen Liebe

Neu im Kino: 'Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe' erzählt von der Suche nach der großen Liebe

Neu im Kino: 'Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe' erzählt von der Suche nach der großen Liebe Neu im Kino: 'Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe' erzählt von der Suche nach der großen Liebe

Diese Braut betritt mit ihrem Vater den Hochzeitssaal - doch dann kann sie ihren Ohren kaum glauben! Diese Braut betritt mit ihrem Vater den Hochzeitssaal - doch dann kann sie ihren Ohren kaum glauben!

Der ultimative Revenge-Body: Wie sich diese Frau verändert, ist unglaublich! Der ultimative Revenge-Body: Wie sich diese Frau verändert, ist unglaublich!

Kommentare