Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / 7 Dinge, die jede Braut wissen sollte, BEVOR sie heiratet

© Instagram/ inframesphotography
Hochzeit

7 Dinge, die jede Braut wissen sollte, BEVOR sie heiratet

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 14. Juli 2017
124 mal geteilt

Manchmal kann man sich jede Menge Stress ersparen, wenn man sich ein, zwei Dinge bewusst macht.

Viele frisch verheiratete Frauen wünschten sich, sie wären ihre Hochzeit viel gelassener angegangen. Doch wie soll man vorher wissen, was einem später wichtig sein wird und was nicht? Richtig, eigentlich kann man das auch nicht, aber man kann sich anhören, was andere Bräute erlebt haben. Damit ihr also nicht jeden Fehler selbst machen müsst, haben wir für euch ein paar Dinge zusammen getragen, die ihr unserer Meinung nach wissen solltet, bevor ihr heiratet!

Abnehmen vor der Hochzeit

Ob du ein paar Kilo abnimmst oder nicht, ist wirklich egal. Deine Gäste werden mit Sicherheit einiges an dem Abend kritisieren (mit etwas Glück machen sie das jedoch nicht so, dass du es mitbekommst). Vielleicht hätten sie eine andere Location besser gefunden, vielleicht mögen sie die Suppe nicht oder die Musikauswahl des DJs, aber mit absoluter Sicherheit wird keiner deiner Gäste bemerken wie straff deine Arme aussehen und ob du zwei Kilo abgenommen hast.

Allein der Gedanke daran, dass deine Lieben sich während eurer Trauung, mit deinem Bauch beschäftigen, ist absurd. Sie werden gerührt davon sein, wie verliebt ihr beiden euch anhimmelt. Sie werden sich an all das erinnern, was sie mit euch schon erlebt haben und sie werden finden, dass du bezaubernd aussiehst, weil du vor Glück strahlen wirst!

Viel zu viele Bräute stressen sich mit unnötigen Diäten, um am Tag ihrer Hochzeit ein paar Kilo leichter zu sein. Lasst das bloß bleiben! Ihr seht auch so wunderschön aus. Eure Lieben und euer Zukünftiger sehen das mit Sicherheit genauso - außerdem habt ihr vor der Hochzeit auch so schon genügend Dinge, mit denen ihr euch stressen könnt. Es gibt also keinen Grund sich unnötige Sorgen noch dazu aufzuhalsen.

Hautpflege vor der Hochzeit

Du achtest auf genügend Schlaf, ausreichend Wasser und versuchst verzweifelt eine Gesichtspflege-Routine zu adaptieren, die dir den perfekten Glow am Tag deiner Hochzeit verschaffen soll. Also trägst du in den letzten Wochen vor dem großen Tag fleißig Gesichtsmasken auf. Blöd nur, dass niemand, wirklich niemand - dich eingeschlossen - einen Unterschied zu vorher bemerken wird.

Mach ein Facial, wenn dir danach ist, aber mach dir bloß keinen Stress deswegen. Masken sind etwas tolles, um einen Moment zu entspannen, aber sie bewirken keine Wunder. Du wirst an deinem Hochzeitstag vor Glück strahlen, daher kommt der berühmt-berüchtigte Glow einer Braut. Er kommt nicht von irgendwelchen Schneckenschleim-Masken mit Goldextrakt.

Ein Kleid reicht

Rund um Hochzeiten ist eine riesige Industrie entstanden. Irgendwann in den letzten Jahrzehnten hat sich scheinbar der Fokus verschoben: Plötzlich rückt die Liebe zweier Menschen in den Hintergrund und eine riesige Zeremonie mit farblich zur Deko passenden Brautjungfern, Donut Walls und sündhaft teuren Blumen in den Vordergrund.

Neuerdings versuchen Designer uns auch weiszumachen, Bräute bräuchten zwei Kleider: Eins für die Trauung und eins für die Party. Der Wahnsinn hat für mich seinen Höhepunkt erreicht. Es ist ja schon unfassbar schwierig ein Kleid zu finden, das man liebt und sich leisten kann. Jetzt sollen wir zwei kaufen?! Völlig absurd.

Eine Hochzeit vergeht so schnell, wenn es die eigene ist. Liebe Bräute: Findet ein Kleid, das ihr liebt und genießt jeden Augenblick darin. Ihr werdet dieses Kleid wahrscheinlich nie wieder anziehen. Warum diesen kurzen Moment, in dem man sein geliebtes Brautkleid endlich anziehen darf, durch einen Outfit-Wechsel unnötig verkürzen?

Deine Gäste kommen an erster Stelle

Man ist zwischendurch vielleicht versucht, ein paar Kleinigkeiten für die Gäste als unnötig einzustufen, doch glaubt mir: Jede noch so kleine Aufmerksamkeit für eure Gäste wird nicht unbemerkt bleiben. Eure Gästen werden es zu schätzen wissen, dass ihr ihnen die Hochzeit so angenehm wie möglich gestalten wollt.

Also investiert in die Pimp-my-Prosecco-Bar, stellt einen Korb mit Decken für den Abend hin und verteilt die Flip Flops an eure weiblichen Gäste. Und um Gottes Willen: Lasst eure Gäste nicht einfach drei Stunden warten, während ihr beim Hochzeits-Shooting seid. Gäste, die sich wohlfühlen, feiern ausgelassener und ihr habt somit eine unvergessliche Party. So gewinnen beide Seiten.

Sichert euch etwas von der Torte

Die meisten Brautpaare kommen bei ihrer Hochzeit generell kaum zum Essen, davon bleibt auch die Torte nicht ausgeschlossen. Sie sind zwar die ersten, die sie sehen, sie schneiden sie auch an und essen den ersten Bissen. Doch meistens bleibt es genau dabei: Einem Bissen.

Sicher, meistens habt ihr die Torte vor der Hochzeit verkostet, doch ihr habt sie schließlich ausgesucht, weil sie so lecker war, wäre doch schade, wenn ihr nicht mehr dazu kommen würdet, sie auch zu essen. Also gebt den Trauzeugen, euren Eltern oder wem auch immer die Aufgabe, für euch ein Stück aufzubewahren.

Manche Brautpaare lassen sich auch die Spitze der Torte einfrieren. Vorsicht, am besten tragt ihr euch direkt im Kalender ein, wann ihr sie essen wollt. Sonst blickt ihr irgendwann auf eine zehn Jahre alte Hochzeitstorte im Gefrierfach und fragt euch, was ihr damit anstellen sollt: Zum Wegwerfen zu schade, zum Essen zu alt. Erspart euch dieses Dilemma.

Ausgaben für die Flitterwochen werdet ihr nicht bereuen

Wenn es einen Teil eurer Hochzeit gibt, an dem ihr nicht sparen solltet, sind es die Flitterwochen. Ja, sie sind teuer und ja, die Hochzeit hat bereits so viel Geld gekostet und ihr müsstet euch noch mehr Urlaubstage nehmen. Aber es lohnt sich! Eure Flitterwochen sind wahrscheinlich die einzige Zeit in eurem Leben, in der wirklich niemand erwartet von euch zu hören, oder irgendetwas von euch will. Alle gönnen euch diesen Moment der totalen Zweisamkeit. Keine Anrufe, keine Mails, keine Termine.

Ein paar Tage lang seid ihr zwei wirklich ungestört. Ihr könnt die Zeit entspannt mit dem Menschen verbringen, den ihr am meisten liebt und kriegt noch dazu ständig kleine Aufmerksamkeiten von Hotels und Restaurants.

Es wird die beste Party eures Lebens

Eure Hochzeit ist einer der wenigen Anlässe, wenn nicht sogar der einzige Anlass, bei dem ihr wirklich alle eure Lieben beisammen habt und jeder in Feierstimmung ist. Kombinier das noch mit Alkohol im Überfluss und extrem hohen Leveln an Glückshormonen bei dir und deinem Schatz und du hast die perfekte Party. Genießt jeden Moment, an diese Feier werdet ihr euch für den Rest eures Lebens erinnern.

von Inga Back 124 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen