Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gesundheit
Die Medizin der Sterne: Ernährung
Überblick in Bildern

Der Krebs und die Säure

 

Stress und Trauer machen sauer. Und sauer ist nicht immer lustig, sondern kann sich beim Krebs als saures Aufstoßen oder Sodbrennen bemerkbar machen. Dagegen hilft eine Flut von Basen, die er sich am besten aus gekochtem oder gebratenem Gemüse holt. Laute, hörbare Darmgeräusche deuten auf Gärungsprozesse hin, die vor allem auf Hefepilze schließen lassen. Meiden Sie deswegen alle Arten von Zucker und Kohlenhydratreiches in Ihrer Ernährung. Der Krebs ist ein Wasserzeichen und deswegen ist es für ihn auch Lebenselixier - zwei Liter Wasser täglich dürfen es schon sein. Denken Sie an die Wüste: ohne Wasser wächst dort nichts und wenn es in der Wüste zu regnen beginnt, explodiert die Flora und die Wüste lebt. Wasser ist ein Stück Lebenskraft.

Achten Sie auf Ihren Säure-Basen-Haushalt - Der Krebs und die Säure
Achten Sie auf Ihren Säure-Basen-Haushalt
Der Säure-Basen-Haushalt sollte über verschiedene Gemüse als Basenlieferanten ausgeglichen werden. Am besten eignen sich da Kartoffeln, dunkle Blattsalate, Obst und Sojaprodukte. Vermeiden sollten Sie Zucker und Süßigkeiten. Auch schwarzer Kaffee und schwarzer Tee übersäuern den Organismus. Alle tierischen Produkte sind sauer und besonders muss auf den vorsichtigen Umgang mit Alkohol hingewiesen werden. Krebse vertragen keinen Alkohol. Medizinisch gesehen gibt es meines Wissens nach keinen basischen Tumor. Alle tumorösen Gewebe sind sauer. Daraus lässt sich erkennen, wie wichtig die basischen Lebensmittel für uns sind. Den Krebs sehe ich als mediterranes Wesen und mediterran sollten auch seine Ernährungsgewohnheiten sein. Das heißt, sich viel Zeit für jede Mahlzeit zu nehmen, die Speisen gut zu kauen und keine Flüssigkeiten zu den Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Es sollte eher danach getrunken werden, um die Verdauungssäfte nicht zusätzlich zu verdünnen. Mindestens zwei Drittel der täglichen Mahlzeiten sollten aus basischen Lebensmitteln bestehen.

Als täglichen Vitaminschub empfehle ich am liebsten den Saft frisch gepresster Früchte. Ich habe das Glück, dass ich in der Praxis damit bestens.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Neu im Kino: 'Das Tagebuch der Anne Frank' ist die Neuverfilmung eines Klassikers

Veröffentlicht von
am 12/06/2009
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
Praktische Tipps
Video
Mondkalender – Aberglaube oder nützlicher Ratgeber?
Der Fisch (21. Februar – 20. März)
Der Schütze (23. November – 21. Dezember)
Der Skorpion (23. Oktober - 22. November)
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Horoskop sehen
Video-Horoskop für Dezember 2016: Sternzeichen Fische
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil