Home / Horoskop / Astrologie & Sternzeichen / DAS nervt dich laut deinem Sternzeichen am meisten! Stimmt's?

© iStock
Horoskop

DAS nervt dich laut deinem Sternzeichen am meisten! Stimmt's?

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 20. September 2017
295 mal geteilt

Was die Jungfrau zur Weißglut treibt, lässt den Widder kalt: Die Sternzeichen haben alle so ihre Eigenarten - auch in Bezug auf das, was sie auf die Palme bringt.

Es gibt Dinge, bei denen wir automatisch Rot sehen. Das Adrenalin steigt und wir sind gereizt. Sei es, wenn jemand beim Essen unfassbar laut schmatzt oder wenn in der U-Bahn ständig irgendein Honk in der Lichtschranke steht - wird sind schnell mal genervt. Oft reichen schon kleine Dinge. Das hat nicht nur mit unserem Temperament und unserer Strapazierfähigkeit zu tun, sondern auch mit unserem Sternzeichen. Denn jedes der zwölf Sternzeichen ist ein Charakter für sich, mit Stärken, Schwächen, Vorlieben und Antipathien. Schaut, was auf euch zutrifft und was nicht.​

Hier kommen die zwölf Sternzeichen und das, was sie so richtig nervt:

Widder (21. März – 20. April)

Der Widder ist nicht gerade mit einer Engelsgeduld gesegnet und flippt deshalb bei Stau gerne mal aus. Auch lange Schlangen an der Kasse oder Menschen, die herumtrödeln sorgen bei ihm für jede Menge Adrenalin.

Stier (21. April – 20. Mai)

Den Stier nervt vor allem, wenn es nicht nach seinem Willen geht. Er ist nämlich ein kleiner Sturkopf und dazu noch ein ausgewachsener Pedant. Wer da nicht auf Zack ist, der erregt seinen Zorn.

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Der Zwilling redet für sein Leben gerne, er ist umtriebig, interessiert und braucht ständig neuen Input. Was ihn deshalb absolut nervt, sind langweilige, dröge Unterhaltungen. Das macht ihn absolut wahnsinnig.

Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Der Krebs gilt gemeinhin als sehr sensibel. Öffnet er sich jemandem und schüttet ihm sein Herz aus, erwartet er auch, dass sein Gegenüber ihm sein Vertrauen schenkt und sich öffnet. Geschieht dies nicht, ist der Krebs sauer und beleidigt. Was ihn richtig auf die Palme bringt, sind jedoch Lügen.

Löwe (23. Juli – 23. August)

Der Löwe ist es gewohnt im Mittelpunkt zu stehen. Stellt sich jemand anderes dreist in den Mittelpunkt des Geschehens und verdirbt ihm die Show, wird er gerne mal sauer. Dann muss der Betreffende ein dickes Fell haben.

Jungfrau (24. August – 23. September)

Die Jungfrau weiß, was sie will und ist da auch recht kompromisslos. Sie ist organisiert und strukturiert. Insofern geht es ihr ungemein auf die Nerven, wenn andere Menschen um sie herum eben nicht so perfekt sind. Menschen, die ihre Zeit mit (in ihren Augen) unsinnigem Quatsch verbringen, bringen sie zur Weißglut.

Waage (24. September – 23. Oktober)

Menschen, die im Sternzeichen Waage geboren wurden, gelten als gerechtigskeitsliebend. Deshalb macht sie auch nichts so wütend, wie Ungerechtigkeiten. Und noch eins findet die Waage total unfair und ärgerlich: Lästereien.

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Der Skorpion ist dafür bekannt, dass er ungemütlich werden kann. Läuft es irgendwie nicht in seinem Alltag, dann ist seine Laune schnell im Keller. Der Grund: Dieses Sternzeichen gehört zu den Perfektionisten. Und die kann schon allein ein nicht perfektes Frühstücksei rasend machen.

Schütze (23. November – 21. Dezember)

Der Schütze gehört bekanntlich zu den Sternzeichen, die besonders optimistisch und voller Energie durchs Leben gehen. Was er deshalb gar nicht leiden kann, sind Menschen, die das Glas immer halb leer sehen, statt halb voll. Was ihn noch gehörig nervt? Wenn man ihn auf einen Fehler hinweist. Das ist für ihn absolut kleinkrämerisch und überflüssig und ärgert ihn gewaltig.

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Generalstabsmäßig durchgetaktet ist das Leben des Steinbocks. Zumindest wenn es nach ihm geht. Durchkreuzt ein unachtsamer Mitmensch diese Ordnung, indem er beispielsweise zu spät kommt oder Termine wüst umlegen möchte, dann geht das für den Steinbock absolut gar nicht. Auch ein No Go für den Ordnungsfanatiker: Menschen, die Geheimnisse ausplaudern.

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Der Wassermann ist extrem freiheitsliebend. Da mag er es nicht, sich an Vorschriften halten zu müssen. Das passt ihm absolut nicht in den Kram und belästigt man ihn mit irgendwelchen Regeln oder mit einem "Das haben wir aber schon immer so gemacht", dann macht ihn das richtig wütend.

Fische (20. Februar – 20. März)

Menschen mit dem Sternzeichen Fisch gelten als verträumt und sensibel. Deshalb hassen sie nichts so sehr wie störenden Lärm. Was sie noch nicht leiden können: Schnelle Entscheidungen zu treffen. Je mehr man sie drängt, umso störrischer werden sie.

Außerdem auf gofeminin.de:

Test: Welches Sternzeichen steckt WIRKLICH in dir?

Alles über die Eigenheiten, Vorlieben und No Gos der Sternzeichen lest ihr hier.

Vorsicht, bissig! Das sind die 6 zickigsten Sternzeichen.

Schon gewusst: Das sind die Sternzeichen der Promis.

von Fiona Rohde 295 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen