Adoption

Adoption: Wichtig ist das Wohl der Kinder - Adoption
Adoption: Wichtig ist das Wohl der Kinder
Eine Adoption kann nicht nur das adoptierte Kind, sondern auch die neuen Eltern sehr glücklich machen. Damit die neue Familie zusammenwächst und sichergestellt ist, dass das Kind in besten Umständen aufwächst, muss eine Adoption sehr gründlich vorbereitet werden. Die neuen Eltern müssen viele Fragen beantworten und ihre Verhältnisse offen legen. Diese sollen sicherstellen, dass es dem adoptierten Kind gut gehen und es in einer intakten Familie aufwachsen wird.

Die zukünftigen Eltern müssen daher Angaben über Alter, Familienstand, Vermögen etc. machen und außerdem geeignet sein, ein Kind zu erziehen. Falls Sie mit dem Gedanken spielen, ein Kind zu adoptieren, haben wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Informationen zu einem kompakten Paket geschnürt!



Zusammen ein Kind adoptieren
Diese Voraussetzungen sollten Sie für eine Adoption erfüllen
Diese Voraussetzungen sollten Sie für eine Adoption erfüllen
Gemeinschaftlich kann ein Kind nur von Ehepaaren adoptiert werden. Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft können nur Stiefkinder adoptieren, also beispielsweise den Sohn oder die Tochter des Partners. Will ein nicht verheiratetes Paar ein Kind adoptieren, kann nur einer der Partner ein Kind adoptieren. Alleinstehende können nur in Ausnahmefällen ein Kind adoptieren.

Wichtig: Die Partnerschaft sollte stabil und intakt sein und soll dem Adoptivkind ein sicheres Umfeld und eine stabile Familie bieten können. Vor einer Adoption erfolgt immer erst eine gewisse Pflegezeit des Kindes!

Formale Voraussetzungen
Einer der Partner muss mindestens 25 Jahre alt sein, der andere mindestens 21 Jahre, um ein Kind adoptieren zu können. Ein Höchstalter für Adoptiveltern gibt es gesetzlich nicht, jedoch sollte der Altersabstand zwischen Eltern und Kind nicht größer als 40 Jahre sein. Die finanzielle Situation sollte stabil und abgesichert sein, um das Kind altersgemäß fördern und ihm ein stabiles Umfeld ermöglichen zu können.

Für die Adoption erforderliche Zustimmungen
Die leiblichen Eltern müssen beide einer Adoption zustimmen. Dies ist erst möglich, wenn das Kind acht Wochen alt ist. Der Vater kann seine Einwilligung auch bereits vor der Geburt erteilen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. In Ausnahmefällen (z. B. Aufenthaltsort des Vaters unbekannt) kann die Einwilligung vom Vormundschaftsgericht ersetzt werden. Auch das Kind muss der Adoption zustimmen, wenn mindestens 14 Jahre alt ist. Bei Kindern unter 14 Jahren wird die Zustimmung durch den gesetzlichen Vertreter erteilt.




christopher uhl, cs

  

Video: Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?

  • Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?
  • Teilen lernen: Diese Situation kennt wirklich JEDE Mama (und kann drüber schmunzeln)

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 12/12/2009
Die Lesernote:3.5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 12/12/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
DESHALB bekommen meine Kinder nur 3 Geschenke zu Weihnachten
So schön selbstgemacht: An Weihnachten basteln mit Kindern
Studie deckt auf: So sehr leiden berufstätige Mütter WIRKLICH
Alle Mama News sehen
Schwangerschaftsstreifen: Lästiges Übel oder vermeidbarer Schönheitsfehler?
Gewichts­zunahme in der Schwangerschaft: Wie viel ist gesund für Mama & Baby?
Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Rückbildungs­gymnastik: Übungen für Becken­boden und Bauchmuskeln
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de