Home / Mama / Kinderwunsch / Schwanger mit 40: Mit diesen Tipps erfüllt ihr euch den späten Babywunsch

Schwanger mit 40: Mit diesen Tipps erfüllt ihr euch den späten Babywunsch

Diane Buckstegge Veröffentlicht von Diane Buckstegge
Veröffentlicht am 12. März 2016

Lange Zeit waren Kinder kein Thema, doch plötzlich ist der Kinderwunsch da. Mit Ende 30 oder Anfang 40. Zu spät? Nicht unbedingt. Schwanger zu werden ist mit 40 Jahren und älter längst keine Seltenheit mehr.

Egal ob es das erste Kind ist oder schon Kind Nummer zwei oder drei: Die Mamas heutzutage werden immer älter. Jedes vierte Kind hat eine Mutter, die 35 Jahre und älter ist, Tendenz steigend. Woran das liegt? Viele Frauen möchten erst eine Ausbildung machen, studieren, ein paar Jahre im Job arbeiten und vielleicht Karriere machen, bevor sie daran denken schwanger zu werden. Mit 35 oder 40 sind sie dann bereit für ein Kind - aber ist das zu spät?

Schwanger mit 40 - geht das überhaupt noch auf normalem Weg?

Viele Frauen haben Angst, mit 35 und älter nicht mehr auf natürlichem Weg schwanger werden zu können. Doch auch mit 40 ist das möglich, die Wahrscheinlichkeit sinkt jedoch mit jedem Jahr.

Schon ab Mitte 30 lässt die Fruchtbarkeit deutlich nach. Viele Frauen haben nicht mehr jeden Monat einen Eisprung. Die Chance schwanger zu werden liegt mit 35 Jahren pro Zyklus bei 15 Prozent, mit 40 sogar nur noch bei 10 Prozent. Kontrolliert am besten mit einem Eisprungrechner und Ovulationstest, wann eure fruchtbaren Tage sind. Das erhöht die Chance einer Schwangerschaft. Habt ihr es ein halbes Jahr lang erfolglos versucht, solltet ihr euch beim Frauenarzt gründlich durchchecken lassen.

Schwanger mit 40: Das sind die Risiken

Schwanger zu werden ist mit 40 noch gut möglich, allerdings steigt das Risiko für eine Fehlgeburt sowie für Gendefekte beim Kind deutlich an.

Mit 40 endet etwa jede dritte Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt, mit Mitte 40 sogar schon jede zweite. Im Vergleich dazu: Bis zum 30. Geburtstag der Mama endet nur etwa jede zehnte Schwangerschaft in den ersten drei Monaten in einer Fehlgeburt.

Spät schwanger zu werden und erst mit 40 ein Kind zu bekommen, bedeutet jedoch nicht nur ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt. Ein weiteres Problem ist, dass schon ab Mitte 30 die Wahrscheinlichkeit deutlich erhöht ist, dass das Kind einen Gendefekt hat. Das Kind wird z.B. mit Trisomie 21 geboren oder das Erbgut ist so stark geschädigt, dass es zu einer Fehlgeburt kommt, weil das Kind nicht lebensfähig gewesen wäre. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind mit Trisomie 21 auf die Welt kommt, liegt im Alter von 35 Jahren bei 0,3 Prozent. Mit 40 steigt das Risiko schon auf 1 Prozent an und mit Mitte 40 auf 5 Prozent.

Was man auch nicht vergessen darf: Wer spät schwanger wird und mit 40 sein erstes Kind bekommt, ist nicht mehr so fit wie eine Mama mit Mitte, Ende 20. Die langen Nächte setzen einem stärker zu und man ist schon Ende 50, wenn das Kind die Schule beendet.

Übrigens: Es macht einen Unterschied, ob man spät schwanger wird und mit 40 sein erstes Kind zur Welt bringt oder schon das zweite, dritte. Verliefen die ersten Schwangerschaften problemlos, habt ihr gute Chancen, dass auch dieses Baby gesund zur Welt kommt. Handelt es sich dagegen um das erste Kind, können schneller Komplikationen auftreten.

Tipps, um schneller schwanger zu werden mit 40 plus

Ihr könnt auch auf natürlichem Weg noch schwanger werden, wenn erst mit 40 Jahren der Babywunsch aufkommt. Um eure Chancen zu erhöhen, solltet ihr euch an die folgenden Tipps halten:

  • Kontrolliert euren Zyklus mit einem Eisprungrechner und besorgt euch einen Ovulationstest, um den Eisprung und die fruchtbaren Tage bestmöglich bestimmen zu können.
  • Achtet auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung.
  • Sorgt für ausreichend Entspannung und setzt euch nicht zu sehr unter Druck.

  • Hört mit dem Rauchen auf - falls ihr raucht.
  • Vermeidet Alkohol.
  • Treibt regelmäßig Sport.
  • Nehmt Folsäuretabletten. Die meisten Frauen sind unterversorgt, das Vitamin ist aber sehr wichtig für die Entwicklung des Embryos.

Schwanger mit 40: So könnt ihr nachhelfen

Klappt es nicht und ihr werdet einfach nicht schwanger, müsst ihr den Traum vom Baby noch nicht begraben. Es gibt verschiedene Methoden, um ein wenig nachzuhelfen. Macht als erstes einen Termin beim Arzt aus und lasst euch gründlich durchchecken. Zu wissen, warum es nicht klappt, ist der erste Schritt.

Liegt es zum Beispiel daran, dass es nur noch selten zum Eisprung kommt, die Eizellen nicht mehr heranreifen können oder ein hormonelles Ungleichgewicht vorliegt, kann eine Hormontherapie helfen. Hilft das nicht, könnt ihr euch über die verschiedenen Formen der künstlichen Befruchtung beraten lassen.
Hier lesen: Alle Infos zur künstlichen Befruchtung

Die schönsten Vornamen mit maximal 4 Buchstaben

gofeminin LOVES Pinterest

Verwandte Tags #Schwanger werden

+

Das könnte Dir auch gefallen

Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt! Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen! Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest! Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

Kommentare