Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Von krummen Bananen & Co.: Küchenwissen für Angeber
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Unfruchtbarkeit
Unerfüllter Kinderwunsch
Überblick in Bildern

Reproduktionsmedizin: Fragen an einen Kinderwunscharzt

 

 - Reproduktionsmedizin: Fragen an einen Kinderwunscharzt

Die Frauenärztin und Reproduktions-Expertin Dr. Belaisch hat sich intensiv mit dem Thema Kinderwunsch beschäftigt und spricht mit uns über die wahren Ursachen der ungewollten Kinderlosigkeit.

Wann sollte man einen Arzt konsultieren?
Das hängt vom Alter und der individuellen Situation des Paares ab. Ich rate dazu, nach einem Jahr erfolglosen Versuchen einen Arzt aufzusuchen. Wenn eine Frau über 35 ist, noch früher. Wenn sie über 40 ist, sollte sie sofort einen Facharzt aufsuchen wenn sich der Kinderwunsch äußert. Eine Frau kann sich im Leben jung fühlen, aber für die Fortpflanzung alt sein. Je länger man wartet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht klappt.

Die Männer müssen auch erst für ein Baby bereit sein…
Ja, das stimmt. Der Zeitabstand zwischen den Männern, die aus Angst vor der neuen Verantwortung zögern, und den Frauen, die an ihre biologische Uhr denken, ist ein echtes Problem. Das müsste man den Männern mal verklickern...

Was sind die wichtigsten Gründe für eine Unfruchtbarkeit?
Ovulationsstörungen. Die Probleme, die von Eileiterinfektionen ausgelöst werden, nehmen durch den Gebrauch von Kondomen ab. Die Ursachen müssen allerdings auch beim Erzeuger gesucht werden. Denn die Fälle männlicher Unfruchtbarkeit nehmen zu.

Ist die Pille daran schuld?
Die Pille macht nicht unfruchtbar. Aber während man die Pille nimmt... wird man älter. Deshalb ist es falsch zu glauben, dass man "automatisch" schwanger wird, wenn man die Pille absetzt. Die Pille wirkt umgekehrt: Solange man sie nimmt, wird man nicht schwanger.

In der heutigen Welt ist man zahlreichen Strahlen ausgesetzt. Wie schädlich sind zum Beispiel die Handystrahlen?
Das Handy ist für die Fruchtbarkeit nicht nachweislich schädlich. Tabakkonsum allerdings schon. Häufig wird auch Stress als Hemmfaktor für eine Schwangerschaft genannt. Aber ich finde: Frauen, die sich ein Kind wünschen, können nicht alle fern von Stress und Hektik Däumchen drehen. Man muss die Realität so nehmen, wie sie ist.

Was muss man tun, wenn man nicht schwanger wird?

Sobald Bedenken aufkommen, ist ein Arztbesuch notwendig. Entweder man geht zum Frauenarzt oder man sucht direkt einen Spezialisten auf. Ein Allgemeinarzt wird das Problem nicht lösen können.

Stimmt es, dass Kinderlosigkeit eine „Kopfsache“ ist?
Das ist nur selten der Fall. Es gibt zahlreiche handfeste Ursachen und man verhindert schließlich nicht unbewusst, ein Kind zu bekommen. Man sollte endlich damit aufhören, die Frauen mit Schuldgefühlen zu überladen (denn dieser Satz richtet sich meistens an Frauen). Solche Aussagen sind einfach fehl am Platz!




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 06/05/2010
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 02/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Wie im Märchen! Das Prinzessin Anna Frisuren Tutorial
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de