Home / Living / Kochen & Backen / Die besten Hähnchenbrust-Rezepte: Schnell, günstig und sooo lecker!

© iStock
Living

Die besten Hähnchenbrust-Rezepte: Schnell, günstig und sooo lecker!

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 10. März 2018
477 mal geteilt

Ein paar gute Hähnchenbrust-Rezepte sollte jeder im Repertoire haben. Denn die würzigen Gerichte gehen fix und gelingen selbst Koch-Nieten. Hier kommen die 4 besten Rezepte mit saftiger Hähnchenbrust.

Von wegen fad! Wir zeigen euch, wie ihr aus schnöder Hähnchenbrust ausgefallene und super leckere Gerichte zaubern könnt. Von blitzschnell und frisch bis hin zu exotisch und würzig - diese Rezepte halten für jeden Geschmack das Richtige bereit.

Doch bevor es zu den Koch-Anleitungen geht, haben wir noch 5 Tipps parat, die ihr beim Hähnchenbrust-Zubereiten beachten solltet:
1. Hähnchenbrust vor dem Verarbeiten unbedingt unter fließendem Wasser abspülen und danach mit Küchenpapier trocken tupfen.
2. Die Brettchen, auf denen ihr das Fleisch schneidet, nach dem Zubereiten unbedingt sorgfältig spülen.
3. Damit das Fleisch saftig und zart bleibt, darauf achten, dass die Hähnchenbrust-Stücke die gleiche Größe haben.
4. Wenn ihr die Hähnchenbrust-Filets am Stück in der Pfanne braten wollt, solltet ihr sie vorher plattieren.
5. Hähnchenbrust immer vollständig durchbraten.

Hähnchenbrust-Rezept: Burrito Bowl

Ihr habt wenig Zeit zum Kochen und Lust auf etwas Frisches und Gesundes? Dann ist dieses Rezept für eine mexikanische Burrito Bowl mit gebratener Hühnchenbrust geradezu perfekt!

Ihr braucht für 2 Burrito Bowls:

  • 1 ganze Hähnchenbrust
  • 1 Packung Cocktailtomaten
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 kleine Dose Kidney oder Chili Bohnen
  • 1 Avocado
  • 1 Packung Reis (vorgekocht)
  • 1 Limette
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprika
  • ​etwas Honig

So geht's:
Die Hähnchenbrust waschen und mit Küchenpapier abtupfen. Anschließend in Streifen schneiden. Die Fleisch-Stücke in eine kleine Brottüte aus Plastik füllen und Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprika, einen kleinen Klecks Honig und den Saft einer halben Limette darüber geben. Die Plastik-Tüte zuknoten und Fleisch und Würzmischung gut miteinander vermischen. In den Kühlschrank legen und 10 Minuten marinieren lassen.

In der Zwischenzeit Bohnen und Mais abgießen und die Tomaten waschen und vierteln. Jetzt etwas Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Hähnchenbrust-Stücke aus dem Kühlschrank nehmen und in der Pfanne scharf anbraten, bis sie von allen Seiten knusprig gebräunt sind. Den vorgekochten Reis nach Packungsangabe in der Mikrowelle zubereiten. Zum Schluss die Avocado von der Schale befreien und in Scheiben schneiden. Alles wie auf dem Bild nebeneinander in eine Schüssel geben und zum Schluss mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Wer mag, kann dazu Sour Cream, Salsa-Soße und Eisbergsalat servieren!

Clean Eating: Leckere und gesunde Rezepte - perfekt zum Abnehmen

Hähnchenbrust-Rezepte: Cremige Pasta mit Erbsen und Champignons

Ihr sucht nach einem Rezept, das sich einfach und schnell zubereiten lässt und dass auch den Kindern super schmeckt? Dann probiert diese cremige Pasta mit gebratener Hähnchenbrust aus!

Ihr braucht für 4 Portionen:

  • 1 Schalotte
  • 1 ganze Hähnchenbrust
  • 400 g braune Champignons
  • 2 große Tassen TK-Erbsen
  • etwas Weißwein (für Kinder besser weglassen)
  • 1 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • 300 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft
  • 1 Packung Bandnudeln


So geht's:
Hähnchenbrust unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und halbieren. Danach mit Salz und Pfeffer würzen. Schalotte in sehr feine Würfel schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Eine Pfanne mit etwas Öl heiß werden lassen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Anschließend die Pilze dazu geben und ebenfalls anbraten. Ist die Flüssigkeit, die aus den Pilzen ausgetreten ist, verkocht, alles mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen. Dann die Sahne dazu gießen, die gekörnte Gemüsebrühe ebenfalls zufügen und mit einem Schluck heißem Wasser aufgießen. Die TK Erbsen dazu geben. Die Soße mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und die Nudeln dazu geben. Nach Packungsbeilage kochen.

Währen die Soße auf niedriger Stufe vor sich hin köchelt, in einer anderen sehr großen Pfanne die Hähnchenbrust zubereiten. Dazu etwas Öl hineingeben, heiß werden lassen und die Hähnchenbrust hinein geben. Scharf von allen Seiten für 3-5 Minuten anbraten, bis die Oberseiten knusprig werden.

Tipp: Wenn die Hähnchenbrust sehr dick ist, solltet ihr sie vor dem Braten etwas plattieren. Dazu einfach ein Stück Frischhaltefolie auf das Fleisch legen und mit der Pfanne ein paar Mal drauf schlagen. Dadurch wird das Fleisch schneller und gleichmäßiger gegart.

Die Nudeln abgießen, zur Pasta-Soße geben und gut vermengen. Zum Schluss die Hähnchenbrust aufschneiden und zusammen mit der Pasta auf einem großen Teller servieren.

Einfach und blitzschnell: 4 geniale Pasta-Rezepte für Faule

Hähnchenbrust-Rezepte: Chicken Tikka Masala

Fans indischer Küche aufgepasst: Wir verraten euch, wie das würzig-cremige Chicken Tikka Masala mit zarter Hähnchenbrust gelingt. Eines vorweg: Für dieses indische Rezept braucht ihr jede Menge Gewürze und viel Zeit zum Marinieren. Aber die Mühe lohnt sich!

Ihr braucht für 2 Portionen:

  • 1 ganze Hähnchenbrust
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 Dose ganze Tomaten (400 g)
  • 50 ml Kokosmilch
  • 1 kleine, reife Banane
  • 1 Handvoll Mandeln, gemahlen
  • 1 Tasse Reis


Für die Gewürz-Mischung:

  • 1 fingerdickes Stück Ingwer, fein gewürfelt
  • 1-2 Stiele frische Minze, gehackt
  • 1-2 Stiele frischer Koriander
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 TL Tandoori Masala
  • 1 Prise Chili, gemahlen
  • Frischer ​Limettensaft



So geht's:
Die Hälfte des Joghurts in ein Schälchen geben und mit dem fein gewürfelten oder gepressten Knoblauch, dem sehr fein gewürfelten Ingwer, der gehackten Minze und einer Handvoll gehacktem Koriander glatt rühren. 1 EL Öl, 1 EL Kreuzkümmel, das Garam Masala und einen halben TL Salz dazu geben, verrühren und eventuell erneut mit Salz abschmecken. Mit Folie abdecken und im Kühlschrank 20 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Fleisch unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtupfen. In grobe Stücke schneiden und danach in eine Auflaufform geben. Die Joghurt-Gewürz-Mischung darauf geben und vermengen. Dann mit Frischhalte-Folie abdecken und im Kühlschrank für 4-6 Stunden marinieren lassen.

Nach dieser Zeit, den Ofen auf 200 °C vorheizen, die Frischhaltefolie von der Form nehmen und die Auflaufform auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben. Das Fleisch 40 Minuten im Ofen garen lassen.

In der Zwischenzeit die sehr reife Banane mit einer Gabel zu Brei zerdrücken und in einen kleinen Topf geben. 1 EL Öl, die Dosentomaten und den restlichen Jogurt dazu geben und die Mischung unter Rührem kurz aufkochen lassen und dann bei geringerer Hitze für ca. 5 Minuten weiter köcheln lassen. Die Kokosmilch, die gemahlenen Mandeln und einen halben TL Salz dazu geben und gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen, 1 EL Kreuzkümmel, einen TL Tandoori Masala und eine Prise Chili dazu geben. Zum Schluss etwas Limettensaft darüber träufeln und gut umrühren. Nebenbei den Reis nach Packungsangabe kochen.

Zum Schluss das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in den Topf mit der Soße geben. Den restlichen gehackten Koriander unterheben und mit Reis servieren.

Tipp: Wer mag, kann das Ganze noch mit einem Klecks Joghurt toppen!

Indisch kochen leicht gemacht: Diese 4 leckeren Rezepte gelingen wirklich jedem!

Hähnchenbrust-Rezepte: Saltimbocca

Ihr seid Fans der italienischen Küche? Dann könnte euch dieses Satimbocca mit saftiger Hähnchenbrust begeistern. Im Vergleich zur Orginal-Saltimbocca aus Kalbfleisch ist diese Version um einiges günstiger. Dazu passen übrigens Bandnudeln super!

Ihr braucht für 4 Portionen:

  • 2 ganze Hähnchenbrüste
  • 100 g Parma-Schinken
  • 1 Handvoll frische Salbeiblätter
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 ml trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Packung Bandnudeln

So geht's:
Die Hähnchenbrüste unter fließendem Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Danach einmal in der Mitte durchschneiden, sodass ihr 4 Hähnchenbrust-Filets erhaltet. Frischhaltefolie auf das Fleisch legen und die Filets mit einer großen Pfanne zu Schnitzeln plattieren. Dazu einfach ein paar Mal auf das Fleisch schlagen, bis die Filets flacher und gleichmäßiger sind. Das Hähnchenfleisch mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Anschließend je eine Scheibe Schinken auf die Filets legen. Den Salbei abwaschen und je nach Blattgröße 1-2 Blätter auf die Hähnchenschnitzel legen. Salbei und Schinken mit einem Zahnstocher auf dem Fleisch fixieren.

Jetzt schon mal die Nudeln aufsetzen und im kochenden Wasser nach Packungsangabe garen, während das Fleisch gebraten wird.

Je nach Fleischgröße entweder eine große oder zwei kleinere Pfannen zum Braten der Schnitzel verwenden. Dazu Butter und Öl in die Pfanne(n) geben und heiß werden lassen. Die Saltimbocca mit der Schinkenseite nach unten in die Pfanne legen und bei mittlere Hitze für ca. 2-3 Minuten schön knusprig anbraten. Danach vorsichtig wenden und auf der anderen Seite für nur eine Minute braten. Die Schnitzel aus der Pfanne auf einem vorgewärmten Teller geben und mit etwas Alufolie abdecken, damit sie warm bleiben.

Jetzt den Wein in die noch heiße Pfanne geben. Zusammen mit dem Bratensatz ergibt das eine leckere Soße. Zitrone in Spalten schneiden und das Fleisch damit belegen. Mit Nudeln und der Braten-Weißwein-Soße servieren.

Lust auf Italienisch? DAS sind die 3 besten Lasagne-Rezepte!

von Ann-Kathrin Schöll 477 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen