Home / Living / Kochen & Backen / Brot selber backen: 4 simple Rezepte für knusprigen Genuss wie vom Bäcker

Living

Brot selber backen: 4 simple Rezepte für knusprigen Genuss wie vom Bäcker

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 24. November 2016
376 mal geteilt

Hausgemachte duftende Backwaren sind nicht mehr länger nur ein Wunschtraum. Wir zeigen euch, wie ihr leckeres Brot ganz einfach zuhause hinbekommt.

Vergesst schnödes Stangenbaguette und fades Fladenbrot. Wir servieren euch die vier besten Rezepte für frisches, selbstgebackenes Brot wie vom Bäcker.

Brot selber backen: Knuspriger Genuss wie vom Bäcker © iStock

Egal, zu welchem Anlass und zu welchem Wetter: frisches Brot gehört einfach immer auf den Tisch. Um als Gastgeber zu glänzen, eure Familie zu begeistern oder ordentlich Abwechslung in den Speiseplan zu zaubern, sind unsere zusammengestellten Brot Rezepte ideal.

Knuspriges Brot passt immer und ist dabei auch noch super fix gemacht. Ihr benötigt nur wenige Zutaten und keinerlei Backerfahrungen. Hauptsache ihr habt genug Power, um den Brotteig ordentlich durchzukneten. Kurz geruht und dann in den Ofen geschoben, schon könnt die hausgemachten Backwaren servieren und genießen.

Brot backen: Rezept für saftiges Möhren-Walnuss-Brot

Ihr braucht:

  • ​240 Gramm Mehl
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 340 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Rosinen
  • 40 Gramm Kokosraspeln
  • 60 Gramm gehackte Walnüsse
  • 200 Gramm Pflanzenöl
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 260 Gramm geriebene Karotten
  • 3 Eier

Und so geht's:
Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Eine Kastenform fetten. In einer Schüssel Mehl, Natron, Zimt, Salz und Zucker verrühren. Rosinen, Kokosraspeln und Walnüsse unterheben. Geriebene Karotten, Pflanzenöl, Vanille-Extrakt und Eier einrühren.

Teig 15 Minuten ruhen lassen. Teig in die Form füllen und im Backofen 60-70 Minuten goldbraun backen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit etwas Alufolie abdecken. Kuchen in der Form zehn Minuten abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen.

Unser Tipp: Zum Brot passen perfekt frische Butter, Frischkäse, Honig und Marmelade. Lecker!

Brot backen: Rezept für herzhaftes Kartoffelbrot

Ihr braucht (für zwei Brote):

  • 750 Gramm Kartoffeln
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 425 Gramm Dinkelmehl
  • 170 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 2 EL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Chia-Samen
  • 1 EL Leinsamen

Und so geht's:
Kartoffeln schälen und vierteln. In kochendes Salzwasser geben, bis sie weich sind. Nun abgießen, zerstampfen und alles gut auskühlen lassen. In der Zwischenzeit eine Zwiebel schälen und klein schneiden. In einer Pfanne mit heißem Olivenöl oder Butter die Zwiebel glasig dünsten.

Die Hefe mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser verrühren und kurz stehen lassen. Dann das Olivenöl einrühren. Zur Hefemischung kommt nun Salz und Mehl. Alles mit den Händen circa fünf Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Chia-, Leinsamen und Zwiebeln hinzugeben und nochmals gut durchkneten. Den Teig in einer bemehlten Schüssel abgedeckt circa vierzig Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen. Er wird fast doppelt so groß.

Nun den Teig halbieren und jeweils quadratisch ausrollen. Beide Stücke aufrollen und mit dem Ende nach unten auf ein Backpapier legen. Zugedeckt nochmals zwanzig Minuten gehen lassen. Die Brote mit etwas Wasser bepinseln und mit ein paar Leinsamen bestreuen. Mit einem scharfen Messer die Oberfläche längs leicht einritzen. Die beiden Brote im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 45 Minuten backen.

Unser Tipp: Besonders gut schmeckt dazu gesalzene Butter mit Kresse oder ein Rote-Beete-Aufstrich.

Brot backen: Rezept für süßes Kürbisbrot

Ihr braucht:

  • ​300 Gramm Hokkaido-Kürbis
  • 70 Gramm Butter
  • 400 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • Milch
  • Kürbiskerne

​Und so geht's:​
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Kürbisfleisch würfeln und mit etwas Wasser in einem Topf weich kochen. Kürbis in ein hohes Gefäß geben, Butter hinzufügen und pürieren. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und durchmischen. Kürbispüree und Ei hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und zurück in die Schüssel geben.

Teig für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Teig durchkneten und einen Brotlaib formen. Oberfläche kreuzweise einschneiden, mit Milch bestreichen und mit Kürbiskernen bestreuen. Laib auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 45 - 50 Minuten backen.

Brot backen: Rezept für kerniges Walnussbrot

Ihr braucht:

  • 180 Gramm Weizenmehl
  • 120 Gramm Dinkelmehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 40 Gramm Walnüsse
  • 5 getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt

Und so geht's:
Wasser und Zucker in eine Schüssel geben und Hefe hineinbröseln. 15 Minuten warten, bis sich die Hefe auflöst. Mehl unterrühren und Teig kneten. Walnüsse grob hacken und Tomaten klein schneiden. Walnüsse, Tomaten und Salz unten der Teig heben.

Teig zur Kugel formen und mindestens 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Kurz durchkneten und zwei Rollen daraus formen. Rollen lang ziehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Brote mit Mehl bestäuben und mit Geschirrtuch abdecken. Brote noch einmal mindestens 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Brote circa 20 Minuten backen.

Jetzt wird´s wild! Dieses Leoparden-Brot hat den ultimativen Wow-Effekt!

von Esther Tomberg 376 mal geteilt
Jetzt wird´s wild! Dieses Leoparden-Brot hat den ultimativen Wow-Effekt!

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam