Home / Living / Kochen & Backen / Brühen selber machen: 3 einfache und günstige Rezepte

Brühen selber machen: 3 einfache und günstige Rezepte

Esther Tomberg Veröffentlicht von Esther Tomberg
Veröffentlicht am 18. März 2017

Gemüsebrühe, Rinderbrühe oder Hühnerbrühe: Wir präsentieren euch drei starke Rezepte für den gesunden Einheizer.

Suppen sind ein absolutes Soulfood. Sie wärmen von innen, sind nicht zu schwer und bieten unendlich viele Variationsmöglichkeiten.

Eine selbstgekochte, reichhaltige Brühe ist die perfekte Grundlage für Suppen und Eintöpfe mit Einlagen, wie Flädle, Backerbsen, Eierstich, Maultaschen und Co. Aber auch Soßen lassen sich mit Homemade-Brühe ganz einfach verfeiern.

Klar, um eine gute Brühe zu kochen, braucht ihr ein bisschen Zeit - aber die Mühe lohnt sich. Denn selbstgemachte Brühe schmeckt nicht nur klasse, sondern ist auch frei von künstlichen Geschmacksverstärkern und Konservierungsmitteln.​

​Tipp: Die fertige Geschmacksbombe könnt ihr zum Beispiel in Eiswürfelbehältern einfrieren oder in sterilisierten Gläsern einkochen - so habt ihr die leckere Brühe immer auf Vorrat.

Wir zeigen euch in unseren drei Lieblings-Rezepten von Pinterest, wie ihr den kraftspendenden Klassiker ganz einfach selbst zubereiten könnt.

Rezept für gesunde Gemüsebrühe

Ihr braucht (für 2 Liter):

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 3 Möhren
  • 5 Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • Saft von 1⁄2 Zitrone
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 TL Pfeffer, schwarz
  • ​2,5 Liter Wasser

​Und so geht's:
Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln grob würfeln und Knoblauch in Scheiben schneiden. Restliches Gemüse putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden.

In einem großen Topf Öl erhitzen. Zwiebeln anbraten und Knoblauch mitdünsten. Gemüse bis auf die Tomaten dazugeben und ein paar Minuten anbraten. Danach Tomaten und Zitronensaft hinzufügen. Mit 2,5 Liter Wasser aufgießen.

Mit Thymian, Lorbeerblatt und Pfeffer würzen. Alles aufkochen und bei geringer Hitze mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Vom Herd nehmen und nochmals 20 Minuten ziehen lassen. Brühe durch ein Sieb in einen zweiten Topf füllen.

Unser Tipp: Gemüsebrühe könnt ihr auch aus Gemüseresten herstellen. Dafür einfach Gemüseschalen und Stängel von Kräutern aufbewahren und nutzen. Dabei solltet ihr das Gemüse besonders gründlich zu waschen und am besten Bio-Gemüse verwenden.

Rezept für kräftige Rinderbrühe

Ihr braucht:

  • 700 Gramm Suppenfleisch vom Rind
  • 2 Möhren
  • 2 Petersilienwurzel
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 4 Stängel Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Pimentkörner
  • 4 Pfefferkörner, schwarz
  • 1 EL Salz
  • 2 Liter Wasser

​Und so geht's:
Rindfleisch unter kaltem Wasser abspülen. In einen Topf geben und mit 2 Liter kaltem Wasser auffüllen. Alles aufkochen. Schaum mit einer Schaumkelle abnehmen und entsorgen, damit die Brühe später schön klar ist.

Deckel schräg auf den Topf legen und bei geringer Hitze mindestens 30 Minuten köcheln lassen. Möhren, Petersilienwurzeln, Knollensellerie, Lauch und Petersilie waschen. Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in einer Pfanne kräftig anrösten.

Gemüse mit Zwiebeln, Lorbeerblättern, Pimentkörnern, Salz und Pfeffer zur Suppe geben und weitere 2 - 3 Stunden köcheln lassen. Eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit Petersilie dazugeben.

Rindfleisch und Gemüse herausnehmen und beiseite stellen. Brühe durch ein Sieb in einen zweiten Topf füllen.

Rezept für klare Hühnerbrühe

Ihr braucht:

  • 1 bis 2 Suppenhühner (insgesamt 2 kg)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 Stange Lauch
  • 150 Gramm Knollensellerie
  • 1 Bund Petersilie, glatt
  • 1 TL Pfeffer, schwarz
  • 2 TL Salz
  • 4,5 Liter Wasser

​Und so geht's:
Hühner zerlegen, Gemüse putzen und in Stücke schneiden. Petersilie mit einem Faden zusammenbinden. Danach alles zusammen in einen großen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Einmal aufkochen und Schaum abschöpfen.Hitze runterstellen und alles leicht köcheln lassen.

Deckel auf den Topf legen und Brühe mindestens 3 - 4 Stunden leicht köcheln lassen. Brühe durch ein Sieb in einen zweiten Topf füllen.

Verwandte Tags #Einfache Rezepte

+

Das könnte Dir auch gefallen

Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne

Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne

Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne

Schoko Crossies selber machen: Die schmecken uns noch besser als das Original! Schoko Crossies selber machen: Die schmecken uns noch besser als das Original!

Mürbeteig selber machen: Mit diesem Grundrezept kann nichts schiefgehen Mürbeteig selber machen: Mit diesem Grundrezept kann nichts schiefgehen

Kommentare