Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Schmerz adé: SOS-Hilfe bei Blasen
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Traummann an der Angel? Wie Sie ihn nicht mehr loslassen
Fingerfood: Maxi-Genuss im Mini-Format
Überblick in Bildern

Speckkuchen und Quiche: Keine Stücke, sondern Einzelportionen

 

 - Speckkuchen und Quiche: Keine Stücke, sondern Einzelportionen

Hier ist er wieder, der gute alte Zwiebel-kuchen, der schon seit unserer Kinderzeit auf jedem Partybuffet aufgetischt wird.

Wir dürfen ihn auch weiterhin lieben, denn zum Konzept des Fingerfoods gehört  Innovation mit dazu.

Also: Verabschieden Sie sich von dem Speckkuchen im Familienformat, der in einzelne - und meist wenig ahnsenliche - Stücke geschnitten werden muss bevor man ihn sich zu Gemüte führen kann (dasselbe gilt für die Pizza).

Benutzen Sie stattdessen lieber Mini-Backformen, das sieht süß aus und ermöglicht eine professionelle Präsentation wie bei einem Catering Service. Oder Sie stechen aus einem hauchdünnen Teig kleine Minipizzen aus.

Das ganze Geheimnis des Erfolges liegt hier im Belag: Er muss leicht und ausgewogen sein!
Das heißt konkret: mehr Gemüse, weniger Sahne und Speck. Zum Beispiel Minikuchen mit Lauch, Fenchel, Chicorée oder Spinat. Das gewünschte Gemüse wird kurz in der Pfanne angebraten und kommt direkt in die Backformen oder auf die ausgestochenen Teigkreise. Vollendet wird die Kreation mit Thunfisch, Lachs, Surimi-Stäbchen, Schinken oder Käse… und hopp in den Ofen. Das ist alles.

Die übliche Sahnesoße mit Ei ist gar nicht nötig.

Die Mini-Backformen sind in mehrfacher Hinsicht vorteilhaft: Die Garzeit wird um die Hälfte reduziert und die hungrigen Leckermäuler, die im Wohnzimmer aufs Essen warten, werden in Kürze mit Hingabe Ballaststoffe und Vitamine verspeisen, ohne sich dessen bewusst zu werden. Das Tolle daran: Das funktioniert bei Kleinen und Großen gleichermaßen. Ist das nicht wunderbar?

Für Bastler: Brickteig oder Filoteig eignen sich prima, um Gemüse "einzupacken". Falten Sie den Teig und bringen Sie ihn ästhetisch in Form: dreieckige Teigtaschen, kleine Frühlingsrollen, gefüllte Teigbonbons oder Teigbeutelchen… Lassen Sie Ihrer Geschicklichkeit freien Lauf! Sie finden bestimmt spontan die richtige Falttechnik! 




  
  

Video: SO einfach und SO lecker! Das ultimative Rezept für Zucchini-Quiche

  • SO einfach und SO lecker! Das ultimative Rezept für Zucchini-Quiche
  • So lecker und außergewöhnlich gut: Dieser Zitronenkuchen mit Mohn macht glücklich!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 16/05/2010
Die Lesernote:1/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 09/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Zeit für Selbstgemachtes: 5 leckere Geschenke aus dem Thermomix
Freak Shakes: So verrückt ist der neue Food-Trend mit den Monster Milkshakes
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil