Home / Living / Kochen & Backen / Von herzhaft bis süß: Diese 5 raffinierten Rezepte mit Honig müsst ihr sofort testen!

Living

Von herzhaft bis süß: Diese 5 raffinierten Rezepte mit Honig müsst ihr sofort testen!

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 24. Februar 2017
172 mal geteilt

Bei diesen unfassbar guten Rezepten wollen wir sofort aus dem Honigtopf schlecken.

Klebrig, süß und lecker: Honig ist ein geniales Lebensmittel. Gesund und vielseitig einsetzbar, schmeckt er nicht nur auf feinem Weißbrot super, sondern ist auch in vielen raffinierten Rezepten ein toller Geschmacksgarant.

Egal, ob in Salaten, Soßen oder im Kuchen: Mit Honig könnt ihr natürlich süßen und eurem Gericht eine ganz besondere Note verleihen.

Klebrig&süß: Die leckersten Honig-Rezepte © Unsplash/ Roberta Sorge

Wie gesund ist Honig?

Honig schmeckt nicht nur wahnsinnig gut, sondern ist auch noch ein richtiger Virenkiller. Er stärkt das Immunsystem und kann Halsschmerzen und Husten lindern.

​Natürlich ist Honig aber auch ein Genussmittel und sollte daher ähnlich sparsam, wie Zucker eingesetzt werden. Honig bietet jedoch gegenüber Haushaltszucker den klaren Vorteil, dass er sich weniger stark auf den Blutzuckerspiegel auswirkt und weniger Kalorien hat.

​Honig punktet noch dazu mit Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Diese sollen sich positiv auf unseren Organismus auswirken und den Blutdruck senken. Zudem soll Honig antibakterielle und antientzündliche Fähigkeiten besitzen.

Eine Zutat - Tausend Möglichkeiten: Geniale Rezepte mit Honig

Wir kennen Honig oft nur, wenn wir krank sind und damit unseren Tee verfeinern. Oder, wenn wir mal wieder nicht einschlafen können und wir uns eine heiße Milch mit Honig aufsetzen.

Wie genial Honig aber auch in ausgefallenen Gerichten von herzhaft bis süß schmecken kann, zeigen wir euch in unserer Auswahl der leckersten Honig-Rezepte.

Klebrig&süß: Die leckersten Honig-Rezepte © Unsplash/ Ashwin Vaswani

Honig-Rezepte: Gebackene Birnen mit Gorgonzola und Honig

Ihr braucht:

  • 3 Birnen, nicht zu weich
  • 1 TL Honig
  • 4 Zweige Thymian
  • 6 TL weicher Blauschimmelkäse, z.B. Gorgonzola
  • 6 Walnusshälften, zum Garnieren
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht's:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Birnen in zwei Hälften teilen und Kerne mit einem Teelöffel auskratzen. Birnen mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen und mit etwas Honig beträufeln. Thymian darüberstreuen und im Backofen für circa 10 Minuten backen, bis die Birnen leicht weich sind.

Jeweils einen Teelöffel Gorgonzola auf jede Birnenhälfte geben. Mit Walnüssen garnieren und noch etwas Honig draufgeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm oder kalt servieren.

Honig-Rezepte: Salat mit gegrillten Pfirsichen und Honig-Vinaigrette

Ihr braucht:

  • 1 Süßkartoffel, gewürfelt
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/4 TL Knoblauchsalz
  • 1 reifer Pfirsich
  • 1 TL Butter
  • 100 Gramm Rucola
  • 200 Gramm gelbe Cocktailtomaten, halbiert
  • 40 Gramm Pistazien
  • 30 Gramm Sellerie, gehackt
  • 110 Gramm Ziegenkäse, zerbröselt
  • 120 ml Olivenöl
  • 2 TL Balsamessig
  • 1/2 TL Limettensaft
  • 1/2 TL Honig
  • Salz
  • ​Pfeffer

Und so geht's:
Olivenöl, Balsamessig, Limettensaft, Honig, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Süßkartoffeln darin zehn Minuten anbraten, bis sie weich sind. Süßkartoffeln aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Pfirsiche in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen und Pfirsiche darin einige Minuten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.

Rucola mit Tomaten, Pistazien, Sellerie, Ziegenkäse, Pfirsichen und Süßkartoffeln in eine Schüssel füllen. Dressing dazugeben und alles gut verrühren. Der Salat kann warm oder kalt serviert werden.

Honig-Rezepte: Burger mit Ziegenkäse und Honig

Ihr braucht:

  • 2 TL Öl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL Ahornsirup oder Honig
  • 1/8 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Bourbon Whiskey
  • 115 Gramm Ziegenkäse, weich
  • 1/2 TL Thymian, gehackt
  • 1 Pfund mageres Rinderhack
  • 4 Scheiben Speck, klein geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Burger-Brötchen
  • Rucola

Und so geht's:
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel in Ringe schneiden. Zwiebeln in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz anbraten und mit Ahornsirup oder Honig karamellisieren. Weitere acht Minuten anschwitzen, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Bourbon dazugeben und eine Minute einkochen lassen.

Grill oder Grillpfanne vorheizen und einfetten. In einer großen Schüssel Rinderhack, Speck, Salz und Pfeffer vermengen. Fleisch in vier Portionen aufteilen. Die Patties von beiden Seiten circa sechs Minuten anbraten, bis sie schön saftig sind.

Burgerbrötchen in der Mitte halbieren und von beiden Seiten kurz anrösten. Patties auf den Brötchen verteilen und mit den Zwiebeln toppen. Rucola draufgeben. Etwas Ziegenkäse auf den Burger bröseln und mit den oberen Hälften den Burger zuklappen. Direkt servieren.

Honig-Rezepte: Honigkuchen mit Pfirsichen

Ihr braucht:

  • 4 große Eier
  • 170 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Pflanzenöl
  • 75 Gramm Butter, geschmolzen
  • Zesten und Saft von einer Zitrone
  • 180 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ¾ TL Meersalz

Für das Topping:

  • Schlagsahne
  • 2 - 3 Pfirsiche, in Scheiben geschnitten
  • Honig

Und so geht's:
Backofen auf 160 Grad vorheizen. Eine Springform mit herausnehmbaren Boden einfetten. Eier und Zucker mit einem Handrührgerät für drei Minuten aufschlagen. Pflanzenöl und geschmolzene Butter hinzufügen und weiter schlagen. Zitronenzesten und -saft unterheben.

In einer großen Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Trockene Zutaten nach und nach unter die Eier-Mischung geben. Teig in die Form füllen. Im Backofen circa 40 bis 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Den abgekühlten Kuchen mit Sahne, Pfirsichen und Honig garnieren.

Honig-Rezepte: Russischer Honigkuchen

Ihr braucht:

  • 3 Eier
  • 180 ml Honig
  • 240 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Essig
  • 230 ml Milchmädchen Kodensmilch
  • 120 ml Sauerrahm
  • 2 TL Kondensmilch
  • 55 Gramm Zucker
  • 120 ml heißes Wasser

​Und so geht's:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Vier Stücke Backpapier jeweils in der Größe eines Backblechs ausschneiden. Eier und Honig circa zwei Minuten schaumig aufschlagen.

Backpulver und Essig vermengen. Zur Ei-Masse geben und parallel Mehl unterheben. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen und circa 120 Gramm Teig ganz dünn darauf verteilen. Für circa sieben Minuten im Backofen backen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.

Vorsichtig das Backpapier von den fertigen Schichten lösen. Aus je einer Teigplatte jeweils zwei gleichgroße Kreise ausschneiden. Insgesamt entstehen so acht Kreise.

Die Kuchenreste in einen Frischhaltebeutel geben und mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Für den Sirup Wasser und Zucker aufkochen, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht und sich der Zucker aufgelöst hat. Alle Kuchenschichten mit dem Sirup einstreichen.

Für die Füllung Milchmädchen, Sauerrahm und Kondensmilch verrühren. Einen Kreis mit der Schnittseite nach unten auf eine Kuchenplatte legen. Mit etwas Füllung bestreichen und nächste Kuchenschicht auflegen. Geschichteten Kuchen außen herum dünn mit Füllung einstreichen und mit den Kuchenkrümeln rundherum garnieren. Kuchen über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag servieren.

Schneller Snack für Käseliebhaber: Ofen-Camembert mit Honig und Früchten

von Esther Tomberg 172 mal geteilt
Schneller Snack für Käseliebhaber: Ofen-Camembert mit Honig und Früchten

Das könnte dir auch gefallen